Frage von LeDreamer, 43

Naturwissenschaft (NWT) oder Spanisch?

In der 8. klasse müssen wir uns zwischen NWT und Spanisch entscheiden. Ich bin eigentlich realativ gut in Sprachen (spreche momentan Englisch und Französisch) und kann mir auch gut wörter einprägen. Ich kann aber auch gut fächer wie Bio, Phy, usw..... nur MATHE kann ich nicht so gut. Die meisten meiner klasse nehmen NWT, aber ich hätte kein problem damit auch spanisch zu nehmen. Wie findet ihr Spanisch / NWT und habt ihr erfahrungen?

Ist Spanisch schwerer wie Französisch? Weil in frankreich gibt es ja diese vielen "Striche" üver manchen buchstaben , ist das in spanien auch so? Verwechselt man oft wörter? ist es eine schwere grammatik?

zu NWT: Was genau macht man da? Hat es viel mit mathe zu tun ( Mathe ist mein ANTI-Fach^^) ?

was könnt ihr mir empfehlen?

Antwort
von coolerdude, 27

Also ich bin mittlerweile in der 10. Klasse und hab auch schon seit der 8. Klasse nwt.
In Der 8.Klasse haben wir uns mit Nährstoff und mineraliennachweisen, mit vulkanismus und Astronomie beschäftigt.
In der 9. Klasse haben wir etwas technisches gebaut, verknüpft mit bisschen elektroniklehre, dann noch automatisierungstechnik und luftwiderstand und cw wert angeschaut.
Jtz. In der 10. Klasse beschäftigen wir uns gerade mit der bionik und als nächstes kommt die medizintechnik.

Man sieht also NWT ist ein Fach, welches sich aus vielen versch. Bereichen zusammensetzt, wie Biologie, Physik, Chemie und Technik.
Mir gefällt vorallem die Abwechslung, wobei mir die Technik doch am meisten spaß macht...
In der Physik kommst du um mathe nicht herum aber wenn du Jtz keine Probleme mit angewandter Mathematik in diesen fächern hast dann solltest du es locker packen.
Also man macht Jtz kein expleziten matheuntericht, sondern eben nur angewandt in verschiedenen fächern.

Zu spanisch: ich selber hab keine Ahnung von spanisch aber eigtl. alle meine Freunde sagen, dass spanisch einfacher ist als französisch...;)

Ich hoffe ich konnte dir helfen dich etwas zu orientieren:)

Antwort
von Orcalia, 20

Hallo erstmal. Ich würde schauen was dir in einem späterem Berufsleben von Nutzen sein kann. Auch wenn du Mathe vllt nicht so gerne magst/kannst      gibt es in deiner Klasse bestimmt Leute die dir schwerere Dinge, die du nicht verstehst erklären können. Außerdem beruht vieles auf Grundlagen, die in Jüngeren Klassen gesetzt worden sind. Auch Spanisch hat einiges für sich. Da du schon Französisch sprichst kannst du dir in dieser Sprache bestimmt viel erschließen. Letztendlich beruht die Entscheidung aber bei dir. LG ich hoffe ich konnte helfen.

Antwort
von zweistein12345, 27

Spanisch ist sehr einfach zu lernen, viel einfacher als Französisch. Die Spanier haben zwar auch Akzente, aber man spricht eigentlich alles so aus, wie man es schreibt. Wenn du gut in Sprachen bist, ist es empfehlenswert, wenn du Spanisch machst.

Zu NWT: An unserer Schule war es so, dass man dort Sachen baut. Es hat nicht wirklich etwas mit Mathe zu tun. Ich kenne mich nicht wirklich gut damit aus, da ich selber Spanisch gewählt habe, aber meine Freunde, die schlecht in Mathe waren, hatten ziemlich gute Noten in NWT.

Wie dem auch sei, es ist deine Entscheidung. Ich hoffe du triffst sie gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community