Frage von rockylady, 46

Naturkosmetik - wirklich die bessere Wahl?

Ich habe einige Erfahrungen mit Kosmetik aus der Natur sammeln können. Shampoos und Duschgels haben mir nie Probleme beschert und daher verwende ich sie auch immer noch.

Bloß bei den Hautprodukten, da habe ich doch immer wieder gemerkt, dass es oft schlimmer statt besser wurde. Klar, es gibt zuerst die Anfangsverschlimmerung, da die Haut den chemischen Stoffen entwöhnt wird. Bloß sollte es irgendwann ja besser werden. Dr. Hauschka hat mich weites gehend zufrieden stellen können, Lavera würde ich im Leben nicht mehr anrühren,

Daher habe ich nun Produkte sowohl aus der Apotheke als auch der Naturkosmetik.

Wie sehen eure Erfahrungen aus? Habt ihr eine Marke für euch entdecken können, welche euch nie enttäuscht hat?

Antwort
von taunide, 23

Am besten sind eigentlich gar keine Mittel. Aber das ist wohl Wunschdenken.

Die Haut hat ja eigentlich natürlich die Eigenschaft sich selbst zu regulieren und ständig zu erneuern. Je weniger wir dazu eingreifen um so besser, denn wenn z.B. ständig der Haut von außen Fett und Feuchtigkeit zufügen, verliert oder vermindert sie die Eigenschaft das selbst zu regeln. In dem wir die Haut also mit weniger Substanzen und "Hilfen" aussetzen, trainieren wir ihre natürlichen Funktionen.

Ich meine hier ist - wie bei vielen anderen Dingen auch - weniger=mehr

Kommentar von Medialatina ,

Ja, stimmt schon. Deshalb gibt es ja auch von Dr.Hauschka die sog. fettfreie Nachtpflege, d.h. abends wird nach der Reinigung nur noch das Gesichtstonikum aufgetragen und keine Creme mehr, damit die Haut selbst genug "Luft" hat, sich selbst zu regenerieren!

Kommentar von taunide ,

Ja, das geht in die richtige Richtung.

Man kann es ja selber mal an sich testen: Besonders Morgens sieht man ja manchmal etwas zerknittert aus und hat das Bedürfnis die Falten mit einer Creme "wegzubügeln". Man kann statt dessen auch einfach nur Wasser ins Gesicht machen und die Stellen mit den Fingern leicht massieren. Wie durch ein Wunder werden die Falten weniger und die Haut strafft sich.

Wunderhände? Wunderwasser? Ja - beides. Warum?

Die Haut hat einen gewissen Wasserbedarf und besteht aus vielen Zellen und "Zwischenräumen", die Wasser speichern können. Das Wasser dringt in die Hautoberfläche ein und füllt diese "Wassertanks". Durch die Massage wird die Durchblutung zu dem angeregt und trägt ihr Teil zur Straffung bei.

Mehr machen Feuchtigkeitscremes im Prinzip auch nicht - außer den Hersteller reich.

...und auch gut zu Wissen: Schweiß ist wasserlöslich!!! Das sollte man beim nächsten Kauf von Duschmitteln und Waschlotionen vielleicht bedenken.

Antwort
von Medialatina, 13

Oh ja! Ich habe schon vor Jahren Dr.Hauschka für mich entdecken können und bin sehr begeistert von den Produkten - vor allem auch von der medizinischen Hautpflege Dr.Hauschka Med, es gibt in dem Bereich wirklich nichts besseres auf dem Markt!

Aber manche Produkte finde ich auch von Weleda und Primavera ganz toll. Von Lavera gefällt mir vor allem die Zahnpflege, das ist einen Versuch wert, falls Du sie noch nicht kennst;-)

Viel Freude auf jeden Fall mit dem weiteren Ausprobieren von NK - sie ist für uns alle eindeutig die gesündere Alternative, für jeden Einzelnen und für unsere Erde!

Antwort
von merine, 17

Ich habe lange Zeit die Hautpflegeprodukte von Weleda verwendet. Bis ich vor ein paar Wochen über meine Heilpraktikerin auf Juchheim Cosmetics gekommen bin.

Die Produkte sind auf Naturbasis, sind Tierversuchsfrei, ohne Hormone und Parabene.

Das beste ist sie wirken Anti-Aging
Die Bye Bye Cellulite zum Bsp. hat meine Cellulite innerhalb von 2 Monaten weitestgehend verschwinden lassen. Jetzt bin ich gerade dabei die Produkte für das Gesicht zu testen und bin jetzt schon begeistert ❤️

Kannst gerne nach vorher nacher Bilder googeln oder informiere dich auf der Seite
https://yourbeauty.juchheim-methode.de

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten