Frage von Anonymous340, 70

Naturhaarfärbemittel ohne Henna- wichtig:-( !?

Hallo ihr Lieben, bitte nehmt euch Zeit es euch durchzulesen, es ist wirklich wichtig und sonst finde ich einfach keine Antworten im Internet.. Erstmal die Vorgeschichte: Im Dezember 2014 habe ich mir die Haare beim Frisör braun getönt. Alles schön und gut, aber ab dem 25.12 lag ich dann, aufgrund einer heftigen allergischen Reaktion im Kranknehaus, da mein ganzer Kopf Exzeme hatte und alles bis zum Hals (sogar meine Augen) angeschwollen waren. Der Frisör hat mit einer normalen Oxidationstönung (wenn man das so sagen kann) gearbeitet. Ein paar Tage später kam ich raus aus dem KH, und alles war soweit wieder in Ordnung, außer das mich seitdem ständig Hautprobleme, im Sinne von Juckreizen und Exzemen plagen. Besonders am Ellebogen und Bauchnabelbereich. Also bin ich letztens mal zum Hautarzt gedackelt und habe mir zwei Allergietests machen lassen. Einen ganz normal Pricktest gegen Essen, Gräser, Staub etc. und ein paar Wochen später einen Pflastertest auf dem Rücken gegen Nickel und Haarfärbemittel(Stoffe). Fiel natürlich positiv aus, und ich bin gegen 4-Phenylendiamin, 4-Toluylendiamin und gegen 4-Aminophenol allergisch. Alles Hauptbestandteile eines Oxidationshaarfärbemittels und alle reagieren miteinander (sieht man auch auf den Bildern, wenn man sich die Beschreibungen durchliest. Ich dachte dann natürlich das ist kein Problem, da ich meine Haare eh braun haben möchte, dann einfach Naturhaarfarbe zu benutzen. Allerdings steht bei dem 4-Phenylendiamin das Henna auch in diese Gruppe gehört. Und Henna wird nunmal zum natürlichen Haarefärben verwendet. Jetzt ist meine Frage, ob das Henna was in Naturhaarfarben das selbe ist, wie das in SCHWARZEN Henna Tatoos? (Auf ein solches habe ich nämlich mal mit 4 Jahren auch sehr allergisch reagiert) Weil ich habe gelesen, das nur das schwarze Henna unnatürlich ist und das orangene-braune natürlich sei. Also weiß wer, welches Henna damit gemeint ist? Und ob ich es wagen könnte (mit Test auf dem Arm oder so natürlich vorher) oder ob es auch Naturhaarfarbe ohne Henna oder die anderen Stoffe gibt? Danke im Vorraus und dafür dass ihr euch Zeit genommen habt, das zu lesen.. Ich möchte jetzt bitte nicht hören, dann färb dir doch einfach nicht mehr die Haare oder sowas, weil genau deswegen frag ich ja hier. Ich suche ja noch nach einer Lösung.

Antwort
von PrincessGaGaLis, 48

Henna für die Haare & Henna für die Haut sind immer 2 verschiedene Dinge. 

Das Schwarze Henna kann Allergien auslösen, wenn z.B. PPD & Ammoniak enthalten sind. Solches "Henna" wird oftmals in Urlaubsländern von Straßenkünstlern bemalt. 

Genau so kann man aber auch eine allergische Reaktion auf das natürliche Henna haben.  

Welches Henna Pulver gut als Färbemittel ist, kann ich dir gar nicht sagen, da ich nur Henna Bemalungen mache. Aber das von Lush soll ganz gut sein. 

Antwort
von netflixanddyl, 52

Also so wie ICH es weiß, ist das braune Henna das natürliche & ungefährliche, das schwarze ist unnatürlich und kann Nebenwirkungen hervorrufen.

Kommentar von Anonymous340 ,

Okay, danke. Ich hab schon eine Firma mit sehr guten Rezensionen im Internet gefunden und bestell mir mal eine braune Packung.. Vllt klappt es ja diesmal

Kommentar von netflixanddyl ,

Viel Glück! Wenn es seriös ist, geht das bestimmt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten