Frage von Jurixx, 39

Natürliche Überschreibung genauso wirkungsvoll wie mit Software?

Hey Leute, hab mal eine bzgl dem Überschrieben von internen Festplatten (HDD). Mein Kumpel hat mir einige Kinofilme gegeben. Als er mir dann gesagt hat, dass er das nicht legal gedownloadet hat hab ich sie direkt gelöscht. Das ganze war vor 1.5 Jahren. Ich habe nun gelesen, dass "gelöscht" nicht direkt gelöscht ist, sondern die Daten nur freigegeben werden zum überschreiben. Habe meinen Laptop allerdings schon verkauft und nun Angst, dass wenn die Person die den hat von der Polizei besuch bekommt, die das Programm finden und dann mir einen Besuch abstatten.

Jetzt zur eigentlichen Frage: Ich habe nach der Löschung: In den Papierkorb und leeren, den Laptop noch 1.5 Jahre weiter genutzt, aber nicht mit einer Software mit Nullen überschrieben. Kann es sein, dass durch die natürliche Überschreibung (temporäre Daten, etc) die Dateien nicht mehr gefunden werden können?

Bitte jetzt keine Diskussionen, ob sie die überhaupt beachten oder dann wirklich kommen etc. Es geht mir nur darum, ob durch eine "natürliche" Überschreibung die Daten genauso entfernt werden wie durch eine mit einer Software. Das nicht alle Daten aufm Laptop damit weg sind weiß ich, es geht mir speziell um die Filme, also nur einige Dateien.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AnonYmus19941, 35

Nach anderthalb Jahren ist die Wahrscheinlichkeit dafür sehr hoch (dass sie überschrieben wurden).

Kommentar von Jurixx ,

Bei einer Überschreibung mit einer Software werden die Daten ja mit Nullen überschrieben. Ist eine natürliche Überschreibung denn gleichwertig oder schlechter ?

Kommentar von AnonYmus19941 ,

Wenn alle Daten überschrieben wurden, dann ist es gleichwertig. Allerdings kann es sein, dass noch Teile lesbar sind, wenn es nicht mit einer dafür ausgelegten Software geschehen ist.

Unabhängig davon halte ich es für extrem unwahrscheinlich, dass dir irgendetwas passiert, und dass gleich aus mehreren Gründen:

  1. Dein Freund hat die illegalen Filme besorgt. Du hast also nicht einmal eine Straftat begangen.
  2. Sie sind größtenteils überschrieben
  3. Die Teile, die (evtl.) noch existieren, können niemals zusammengesetzt werden
  4. Selbst wenn es passieren würde (theoretisch), dann könnte man nicht nachweisen, dass es eine illegale Kopie ist
Kommentar von Jurixx ,

Vielen Dank :) und ich kann bei normaler Nutzung davon ausgehen dass die Daten weg sind ? Bin nicht einer der täglich hundert Programme läd oder so, sondern vll 1-2 Std am Tag im Internet surft und mal was runterläd

Kommentar von AnonYmus19941 ,

Die Daten werden natürlich nur durch andere Daten überschrieben. Das heißt, wenn du täglich 20 GByte Daten erzeugst (oder runterlädst), dann ist nach einer Woche nicht mal mehr eine Spur von den Filmen auf deiner Festplatte. Wenn nicht, dann dauert es eben etwas länger. Es hängt auch davon ab, wie groß die Platte ist bzw. wie voll...

Kommentar von Jurixx ,

Hab gesehen dass ich kurz nach der Löschung weitere 50Gb entfernt hab (hab damals alle Dateien auf ne Externe gehaun, damit der Laptop nicht so voll ist) Weißt du denn ob zuerst gelöschte Daten zuerst überschrieben werden, oder wie ist da der Zyklus? Hab danach denk ich nicht selber 400Gb auf die Platte gemacht (sie war 500Gb groß) und ich weiss nicht ob man so hohe Zahlen durch normale Nutzung erreichen kann 

Kommentar von AnonYmus19941 ,

Ich glaube, dass das relativ zufällig verteilt wird bzw. danach, welche Teile noch leer sind oder am seltensten benutzt wurden... Mit dem Zeitpunkt der Löschung hat das nichts zu tun.

Es reicht aber normalerweise auch, wenn kleine Teile von Dateien fehlen (zumindest bei solchen). Wenn man von einem Geheimtext die Hälfte lesen kann, dann ist das nicht so gut. Wenn bei einem Film (bei einer Binärdatei, um genau zu sein) ein einzelnes Byte nicht passt, dann kannst du nur raten, ansonsten kannst du die Datei vergessen...

Kommentar von Jurixx ,

Aaaa okay, also Filme Bilder Musik etc sind Binärdateien und Texte nicht ? 

Texte kann der zukünfige ruhig lesen :P 

Kommentar von AnonYmus19941 ,

Ja, genau. Textdateien sind alle Dateien, die du ganz normal lesen kannst (z. B. normale Texte, Konfigurationsdateien, Programmcode...), Binärdateien alles andere (auch ausführbare Programme). siehe auch Wikipedia: Binärdateien (https://de.wikipedia.org/wiki/Bin%C3%A4rdatei#Beispiele) bzw. Textdateien (https://de.wikipedia.org/wiki/Textdatei#Verwendung_von_Textdateien)

Antwort
von GaiJin, 14

Heya Jurixx,

nach dieser Zeit ist es sehr wahrscheinlich, das die Daten "weg" sind bzw. mittlerweile überschrieben sind!

Wenn nach (sehr) kurzer Zeit jemand ein Wiederherstellungstool nutzen würde, könnte es schon sein, das man die Daten/Filem noch wieder finden könnte...

Da (grade) Filme ja auch recht große Datenmengen beanspruchen, ist es umso wahrscheinlicher, das die mittlerweile weg sind...

Aber, damt Du in Zukunft nicht solche "Ängste" haben musst, schau mal HIER (http://www.chip.de/downloads/Secure-Eraser_13008545.html) und installiere Dir das (kleine) Tool...

Ist sehr effektiv und kostet nichts... Und bietet einiges an Funktionen, nicht nur das sichere löschen...

Viel Erfolg!

Kommentar von Jurixx ,

Vielen Dank :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community