Frage von Lyra900, 34

Natürliche Lebensmittel zur Unterstützung des Muskelaufbaus?

Ich bin 19 Jahre, weiblich und Vegetarier, wirklicher Muskelaufbau ist bei mir also eher weniger vorhanden. Ich war die letzten Monate regelmäßig klettern, auch mit anschließendem Krafttraining, das hat schon was gebracht, nur sind alle anfänglichen Muskeln durch eine reisebedingte Pause in den letzten 5 Wochen quasi weg. Ich gehe ab nächster Woche wieder regelmäßig hin und wollte mir jedes Mal für nach dem Training einen Shake zur Unterstützung des Muskelaufbaus mitnehmen. Ich halte nichts von irgendwelchen Protein Packungen oder sonstigem künstlichem Zeug und brauche auch nicht innerhalb der nächsten zwei Wochen Schultern wie Dwayne Johnson, von daher meine Frage, ob ihr einfach ein paar natürliche Lebensmittel kennt, die ich mir vorm Training im Smoothiemaker zusammen schmeißen kann (Magerquark soll zb gut sein) und die meine Muskeln auf natürliche Weise unterstützen. Wenn irgendwelches Obst als Grundlage dabei wäre, fände ich das geschmackstechnisch natürlich super ;)

Vielen Dank für die Tipps, MfG Lyra :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Vivibirne, 9

Veggie wäre:
Quark
Joghurt
Magerquark
Banane
Avocado
Vollkornprodukte
Nüsse
Studentenfutter
Milch
Buttermilch
Kefir
Ayran
Haferflocken
Kerne und Samen
Tofu
(Fisch und fleisch sind bei dir leider nicht dabei :) )

Kommentar von windhund2014 ,

je mehr Milchprodukte Du nimmst, umso groesser ist die Gefahr, das Du Magnesium und Calciummangel bekommst, denn Milch hat zwar Calcium, das kann der Koerper aber nicht verwerten, da es artfremd ist; zusaeztlich ist das ein guter Schritt Richtung Rheuma und Gicht.

Fast alle Huelsenfruechte haben massig Proteine, das brauchst Du, klar auch Kalorien, aber schau was die meisten fuer Muskelaufbau kaufen, diesen Proteinmix-Sche.... Die Natur bietet alles, verzichte auf Milch und Weizen.

Mitnehmen kannst Du auch einen tollen Nudelsalat mit Bohnen, Mais, und diversen Nuessen und Kuerbiskernen. Muesli mit Nuessen, Bananen, Avocado, und es gibt soviele gesunde und enrgiereiche Kerne. Denke nur gutes Oel zu verwenden, am besten Olivenoel mindestens Virgen, also Salatoelqualitaet, und in der Pfanne ebenfalls Oliven oder Rapsoel. Achtung Olivenoel vertraegt nur weniger Hitze.

Suche Dir zusaetzlich einige Uebungen, die Du zuhause bereits beim Aufstehen machen kannst, das kannst Du dann auch im Urlaub oder sonst wo machen.

Die ersten 3 Wochen sind das Schwerste, dann moechtest Du gar nicht mehr darauf verzichten.

Antwort
von ChrisG3, 7

Ich Persönlich bin Veganer und werde deswegen in folgendem nur Vegane Lebensmittel auflisten. Diese Liste kann natürlich durch z.B. Milchprodukte erweitert werden,

Im Shake nach dem Training kann ich empfehlen:

Haferflocken(am besten feine damit es nicht zu breiig wird)
Obst jeglicher Art und Beeren jeglicher Art(am besten einfach etwas abwechseln zwischen verschiedenen Sorten)
Chia- bzw. Leinsamen 
(etvl. noch Nüsse bin ich persönlich in nem Shake aber nicht so der fan von)
Als Basis eignet sich eigentlich alles was flüssig ist. 
Wasser, Milch, Reisdrink´s, Haferdrink´s etc...

Antwort
von TailorDurden, 14

Milchprodukte

  • Magerquark
  • Topfen
  • Körniger Frischkäse
  • Harzer Rolle (Handkäse)
  • Mozzarella

Fleisch/Fisch

  • Pute
  • Hähnchen
  • Lachs
  • Seelachs
  • Forelle
  • Zander
  • Thunfisch
  • Garnelen
  • Schinken
  • Rindfleisch

Getreide/Hülsenfrüchte

  • Haferflocken
  • Linsen (vor allem rote)
  • Vollkorn-Nudeln/Vollkorn-Reis (ich empfehle Dinkel)
  • Quinoa

Sonstiges

  • Eier
  • Tofu
  • Erbsen
  • Bohnen
  • Nüsse (allerdings auch viel Fett)

Das sind so meine Grundnahrungsmittel, wenns ums Eiweiß geht. Ein paar hab ich weggelassen, aber das hier sind die wichtigsten. Da Obst von selbst einfach kein Eiweiß hat, musst Du das halt immer mit reinschneiden. Zum Magerquark gibts da z.B. viele Kombis.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community