Frage von DeepTumble, 25

Natriumspiegel bei zu niedrig?

Hallo, Ich habe laut meinen Blutergebnissen zu wenig Natrium. Wieso fällt er bei Magersucht ab? Ich habe gelesen dass man einen zu niedrigen Natriumspiegel hat, wenn zu viel Wasser ausgeschieden wird. Und ist das gefährlich?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von putzfee1, 18

Zu einem niedrigen Natriumspiegel kommt es bei dir durch das absichtlich herbeigeführte Erbrechen. Dadurch gerät der ganze Elektolythaushalt des Körpers durcheinander. Auch Abführmittelmissbrauch kann diese Symptome auslösen.

Ein zu niedriger Natriumspiegel kann zu starker Müdigkeit und Muskelschwäche führen. Wenn der Natriumspiegel extrem sinkt, kann es zu Krampfanfällen, Koma und Atemstillstand kommen. 

Antwort
von Bonbonglas, 25

Entweder nimmt man bei Natriummangel "genug" Natrium (=Salz) auf und schwämmt es durch Wasser aus oder man nimmt zu wenig Salz auf bei normaler Wasserzufuhr. Bei Magersucht ist schnell letztes der Fall. Salz brauchst du, um Magensäure und andere Körperflüssigkeiten zu produzieren und die Nerven brauchen es, damit die Nervenimpulse von A nach B kommen. Wenn du also zu wenig Salz zu dir nimmst, beeinträchtigt das sämtliche Körperfunktionen bishin zum Tod.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten