Frage von kawehder2, 5

Nationalsozialisms-Pogromnacht?

Guten Abend, möchte demächst ein Referat über die Pogromnacht halten mit dem Schwerpunkt, wie die Bevölkerung zu den Geschehnissen stand und inwiefern sie sich dazu äußern konnte- sowohl positiv, als auch negativ. Natürlich möchte ich nicht, dass ihr mir konkrete Antworten gibt, ich wäre nur dankbar, wenn ihr paar hilfreiche Quellen kennt

Mit freundlichen Grüßen Kaweh

Antwort
von Linuxaffiner, 3

Wer hätte in der Reichskristallnacht von 1938 auch dagegen einschreiten können - der Polizei waren die Hände gebunden und die Feuerwehr konnte die brennenden Synagogen nicht löschen.

Diese Progrome wurden erst möglich seit den Rassegesetzen von 1935 in Nürnberg - da hatte man für dieses Unrecht freie Hand und die Täter mußten keine Strafverfolgung von den Behörden befürchten..

Der einfache Bürger auf der Strasse konnte sich nur mit Abscheu davon distanzieren, es war aber schwierig das auch öffentlich zu äußern.

Vom johlenden und grölenden Mob der diese Exzesse auch noch bejubelte, möchte ich nichts dazu sagen.

Gib einmal in einer Suchmaschine den Begriff Arno Hamburger ein...

LA

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten