Nass-und Trockenhundefutter?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn die fütterungsempfehlung von der rinti Verpackung stammt werden die sich nur auf ihr Produkt beziehen. Da es eine Empfehlung ist gilt es sich selbstständig darum zu kümmern was das eigene Tier braucht. Ich zbsp geb immer weniger da sie sonst zu viel hätte. Habs mal ausgerechnet.
Ich füttere rocco.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest Nass- und Trockenfutter gar nicht mischen. Das führt zu Chaos im Darm. Unterschiedliche Verdauungszeiten. Ich halte Trofu für völlig denaturalisiert und für nicht tiergerecht, weil unnatürlich in der Konsitenz.

Und ja, die größere Menge bezieht sich auf Nassfutter. Jeder Hersteller hat eigene Empfehlungen, weil die Energiedichte ja unterschiedlich ist.

Die Fütterungsempfehlungen der Hersteller sind eben nur "Empfehlungen". Eine grobe Orientierung. Letzlich mußt du selbst rausfinden, wieviel der Hund braucht. Die benötigte Energiezufurr hängt ja auch von Typ, vom Stoffwechsel, von der Leistung des Hundes ab. Es gibt bei Hunden gute Futterverwerter und schlechte Futterverwerter, ganz wie bei Menschen. Spaziergehhunde verbrauchen weniger Energie als Sprinteroder Dauerläuer  etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Finjameintraum
30.01.2016, 13:26

Aber ich könnte doch trofu abends füttern denn man braucht 8std verdauung und morgens nass. Aber wichtiger: kann ich denn jetzt lukullus als nassfutter nehmen oder soll ich rinti?

0

Ich habe auch das Trockenfutter von.Rinti.

Ich füttere es allerdings nur sehr selten weil es unnatürlich ist. Man kann es aber ganz gut als Leckerli verwenden wenn Dein Hund es mag.

Mischen kannst Du es mit jedem anderem Nassfutter auch. Du solltest allerdings, ob mit oder ohne Trockenfutter auf die Qualität achten. Also hoher Fleischanteil, kein Getreide und kein Zucker.

Und ja, die größere angegebene Menge bezieht sich auf das Nassfutter.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was auf der Rintideklaration zu lesen ist ist recht erfreulich vom Inhalt her.

Aber es ist immer noch Trockenfutter und Trockenfutter ist immer noch nicht artgerechtes Futter für den Hund. So viel kann keine Hund saufen, um das wieder wett zu machen.

Ich habe das mal ausgerechnet und käme dabei auf einen Preis von fast 40 Euro für die Größe meines Hundes. Für 60 bis 70 Euro pro Monat ernähre ich meinen Hund aber mit reinem Fleisch aus der Fleischteke und nichts kommt an diese Qualität dran.

Warum fütterst du nicht nur Nassfutter? Ich verstehe immer nicht warum viele Leute glauben, das Nassfutter alleine irgendwie nicht ausreichen könnte, warum ist das so?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trockenfutter ist absolut unnötig wenn dein Hund Nassfutter frisst und verträgt.

Trockenfutter ist Fastfood und ist Auslöser fur viele Krankheiten, die oft erst später vorkommen.

Meine bekommen nur Nassfutter und als Leckerchen getrocknetes Fleisch oder Plantinium.

Wieso willst du Trockenfutter und Nassfutter füttern? Trockenfutter reinigt nicht die Zähne. Das tut stück Fleisch oder Knochen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Finjameintraum
30.01.2016, 18:50

Welches nassfutter nimmst du denn? :)

0