Frage von amy2107, 51

Nasensauger für den Staubsauger fürs Baby?

Hallo! Mein Sohn (15 Wochen) ist total verschnupft, kriegt kaum noch luft durch die nase, das trinken fällt ihm schwer, habe von der Kinderärztin so nen aufsatz für den staubsauger empfohlen bekommen, das funktioniert auch super, meine Hebamme meinte jetzt allerdings, das wäre garnicht so gut für die nasenschleimhaut. hab es mal an meine wange gehalten, so stark saugt das aber eigentlich nicht. kennt die teile jemand? ist das wirklich schädlich für die nasenschleimhaut?

Antwort
von teafferman, 7

Bitte richte Dich unbedingt nach der Hebamme!!!!

Als ich Deine Frage las bekam ich Herzrasen. 

Bitte wechsle unbedingt die Kinderärztin!!!!

Bis dahin: 

Mache bitte irgendwelche Tücher feucht und hänge sie da auf, wo sich das Kind aufhält. So wird die Luftfeuchtigkeit erhöht und der Schleim kann besser laufen. 

Du kannst auch mal nach schleimlösenden Hausmitteln online schauen. Davon gibt es einige. Diese kannst Du dann einfach in einem Topf aufkochen IN DER NÄHE DES BABYS. 

Alle anderen Maßnahmen sind bitte von Fachmenschen mit praktischer Erfahrung durchzuführen. Bzw. Du wirst von der Praktikerin angeleitet. 

Ich habe praktische Erfahrung in der Behandlung und Pflege von erwachsenen Menschen. Also von ausgewachsenen Menschen. Absaugen ist da IMMER die ersten mehrere Male nur unter Aufsicht drin. 

Bei einem Baby ist aber der ganze Körper noch nicht entwickelt. Wie groß da die Schäden sein können, mag ich mir gar nicht weiter ausmalen. 

Was irgendwelche Medikamente angeht:

Bitte bis Vollendung des 4. Lebensjahres niemals einfach so auf irgendeinen Rat hin welche in der Apotheke besorgen. Und wenn ein Arzt welche verschreibt unbedingt kritisch nachfragen, welche Auswirkungen das Mittel auf die Entwicklung des Immunsystems des Kindes hat. Kann darauf keine Antwort gegeben werden, lieber den Arzt wechseln. 

Bei Deinem Baby lernt gerade das Immunsystem. Es reagiert über. Das ist in dem Alter normal. 

Hilfreich ist in der Regel, passend angezogen mit dem Kind zwischen Bäumen zu sein. Diese geben ätherische Öle in die Luft ab. In einer verträglichen Dosis. Und die Sonne hilft auch im Schatten dem Immunsystem. 

Das mag schon sein, dass bis jetzt noch nicht von vielen Schäden dieser Dinger berichtet wird. Warten wir es ab: Die Schäden, welche der übermäßige Antibiotika-Konsum nach sich zieht, sind auch erst seit einigen Jahren sichtbar. Denn mancher Schaden zeigt sich erst nach vielen Jahren, der im Kindesalter angerichtet wurde. 

Antwort
von Molke7, 18

Ich habe es häufig  bei meinen zwei Kindern genutzt, obwohl es barbarisch aussehen mag. Danach konnten die Mäuse wieder gut schlafen und haben nie eine Mittelohrentzündung gehabt. 

Es muss allerdings zusammen mit einem Meersalzwasserspray genutzt werden, was mit der empfinflichen Schleimhaut helfen soll. 

Antwort
von GWIFACH, 40

Für den Staubsauger ?? Das halte ich für zu massiv - außerdem wird das Kind wg. des lauten Geräusches sicher nicht ruhig bleiben.

Es gibt Nasensauger mit einer Art Blasebalg, der erst eingedrückt wird (Luft also raus) dann mit der Spitze in ein Nasenloch eingeführt wird und danach per langsamem Loslassen das Sekret aus der NAse holt

http://demandware.edgesuite.net/sits\_pod30/dw/image/v2/AAXO\_PRD/on/demandware....

Helfen kann auch inhalieren --> Wasser mit Salz aufkochen bis es dampft, Handtuch über Topf und Kopf (gemeinsam mit dem Kind drunter gehen, damit es nicht ins heiße Wasser fasst)



Kommentar von azmd108 ,

Genau umgekehrt ist es der Fall. Die Nasensauger für den Staubsauger sind viel sanfter als die manuellen Sauger.

Kommentar von GWIFACH ,

kommt auf die Kraft des Staubsaugers bzw. das Gefühl der Hand an ;-)

Kommentar von azmd108 ,

Seh ich nicht so, die Dinger regeln den Unterdruck des Staubsaugers soweit runter, dass es mit einem einfachen Schnäuzer zu vergleichen ist. Sogut kannst du das gar nicht mit der Hand dosieren.

Kommentar von amy2107 ,

ja wie gesagt, es saugt garnicht stakr, die saugkraft wird durch den aufsatz sehr stark vermindert und vorne kommt nur ein leichter sog an. die teile mit der blase hingendran kenn ich, das hilft leider garnix

Antwort
von azmd108, 44

Aufjedenfall sind sie weit besser und sanfter als die manuellen Dinger mit der Blase unten dran.

Die Dinger kommen mit der Nasenschleimhaut sogut wie gar nicht in Berührung, so tief soll man die nämlich gar nicht reinstecken um eben genau die empfindliche Nasenschleimhaut nicht zu reizen.

Antwort
von TygerLylly, 21

Hole Babix-Tropfen aus der Apotheke und sorge für eine hohe Luftfeuchtigkeit im Raum. Wenns ganz schlimm ist Nasentropfen. Diese Absauger würde ich aber auch nicht nehmen, wenns nicht muss.

Wurde Sauerstoff gemessen? Unter 92% gehört ein Säugling in dem Alter ins Krankenhaus.

Kommentar von amy2107 ,

babixtropfen sind mittlerweile nicht mehr empfohlen, da die ätherischen öle teilweise zu atemproblemen führen können

Kommentar von TygerLylly ,

Babypuder wird mittlerweile auch nicht mehr empfohlen, da es angeblich die Lunge schädigen kann. War aber das Einzige, was bei meinem Sohn geholfen hat, wenn er wund war ;)

Ich habe (und mache es heute auch noch) immer Babix-Tropfen genommen, wenn mein Sohn verschnupft war. Die Tropfen führen nicht zu Atemproblemen sondern sollen angeblich für Säuglinge zu stark sein. Mein Sohn (elf Monate) hat die bestens vertragen und die haben die Nase gut frei gemacht. Zum Glück war er bislang aber sehr wenig erkältet...

Wenns danach geht, darf man dem Kind nichts geben (mal Nebenwirkungen der Nasentropfen durchgelesen?).

Kannst auch Anisbutter holen. Nach meiner Erfahrung hilft die aber null. Duftet fantasitsch, das wars.

Ich kann dir nur die Babix-Tropfen empfehlen und hohe Luftfeutchtigkeit (ganz wichtig!). Dicke Socken an, das Kind aber nicht zu warm anziehen (zu warm ist schlimmer als etwas zu kalt). Wenn dein Kinderarzt den Sauerstoffgehalt nicht gemessen hat, dann solltest du ihn aber auf jeden Fall noch messen lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community