Nasenpiercing Schießen lassen im krei Gütersloh, Bielfeld , Paderborn , Kellenhardt ect?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mach dir auf keinen Fall bei nem Juwelier.
Die Leute die dort arbeiten haben keine Ausbildung für sowas. Die schießen einfach irgendwo hin und das wars, ohne vieles darüber bescheid zu wissen. Oft benutzen die nicht mal Handschuhe oder desinfizieren davor.
Ob du's dir stichst oder schießen lässt is deine Sache (hab mir mein Nasenpiercing auch geschossen)
Aber mach auf keinen Fall bei nem Juwelier.
Bei meinen Ohrringen haben die auch voll verkackt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blueberry8886
03.09.2016, 18:13

wo soll man denn sonst schießen lassen wenn nicht beim juwelier? piercingstudios dürfen laut hygieneverordnung nicht mit solchen dingern arbeiten weil sie verpflichtet sind steril zu arbeiten (bin selber piercer) was damit nicht geht weil sie nicht sterilisierbar sind. davon abgesehen würde ein piercer so ein ding aus gefühlt 1500 weiteren gründen nicht benutzen, selbst wenn es erlaubt wäre.

0

Auf die Aussage "vorab.... ich weiß jz sagen wahrscheinlich welche das dies nicht gut ist zu schießen da die nase dadruch beschädigt wird oder irgendwie sowas ... ich weiß bescheid bin trotzdem der meinung es mir schießen zuwollen" gehe ich jetzt nicht ein, du schreibst bereits was ich sonst schreiben würde. Das "Problem" wird für dich nur sein einen Piercer oder Juwelier zu finden, der dir ein Nostril schießen wird, da es seit einigen Jahren verboten ist (laut meiner Piercerin) und selbst bei normalen Ohrringen mittlerweile sehr kritisch angesehen wird, da immer wieder Unfälle passiert sind. Habe selber eins, falls es wegen der Angst vor Nadel oder den Schmerzen ist, das ist wirklich halb so schlimm! Geht schnell vorbei und sehen tut man, wenn man liegt, eh nichts. :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blueberry8886
03.09.2016, 18:16

deine piercerin hat da recht. piercer sind verpflichtet steril zu arbeiten und ohrlochpistolen können nicht sterilisiert werden (diese dinger können auch ernste krankheiten wie hepatitis oder sogar hiv übertragen) weshalb wir laut hygieneverordnung nicht damit arbeiten dürfen-aber selbst wenn es erlaubt wäre: ich würde aus gefühlt 1500 gründen trotzdem
niemals mit so einem
teil arbeiten :)

0

aus welchem grund willst du es dir, trotzdem du weißt das du einen knorpelbruch bekommen kannst, schießen lassen?
außerdem
sind pistolen nicht sterilisierbar, du kannst dir also auch ernste krankheiten wie hepatitis oder hiv einfangen, der schmuck der verwendet wird ist nicht geeignet als erstschmuck für ein knorpelpiercing usw....
piercer wirst du auch keinen finden der das macht-ohrlochpistolen sind nämlich laut hygieneverordnung in piercingstudios verboten, da ein richtiger piercer dazu verpflichtet ist steril zu arbeiten was mit unsterilisierbaren utensilien natürlich nicht geht-juweliere nutzen da eine gesetzeslücke und dürfen diese dinger nur anwenden weil die in erster linie verkäufer sind und nunmal nicht für steriles arbeiten verpflichtet sind. allein darüber sollte man sich schon gedanken machen und es anständig stechen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bielefeld gibt's doch gar nicht! xP

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blueberry8886
04.09.2016, 17:26

ist schon peinlich wenn man auf einer falschen schreibweise rumreitet und sich darüber lustig machen will und sich dabei dann selber total blamiert 😂😂

0