Frage von QuestionLove, 42

Nasenpiercing macht Ärger - weiß jemand Rat?

Hallo!

Und zwar habe ich mir vor ca 4 Monaten ein Nostril stechen lassen. Hatte dann zwei Monate nen Stecker drin, dann bin ich auf den Ring umgestiegen. Ich hatte wirklich null Probleme, tat auch gar nichts weh! Außer ein was, das relativ schnell kam: Druckbeulen. Mein Piercerin meinte, dass die kommen, wenn man zB auf der Nase schläft und das Piercing hochgedrückt wird. Dann entstehen die über dem Loch (also kein wildes Fleisch). Die sind teilweise auch richtig groß... dann gehen sie irgendwann auf und sind für 1-2 Nächte weg, kommen aber iiiimmer wieder nach dem Schlafen! Ich salbe auch ständig und mach und tu, aber es kommt immer wieder! Kann doch aber nicht sein, dass ich jetzt nie wieder auf der Seite schlafen darf?

was ist da los und kann man das ändern? Meine Piercerin würde mir wahrscheinlich wieder nen Stecker rein machen, aber das möchte ich nicht. :(

bitte nicht sowas wie "ja, wieso machst du dir auch ein Piercing, voll hässlich" blablabla.

danke!

Antwort
von Cupcakes1, 42

Ein nostril Piercing ist das am nasenflügel, heißt, wird durch einen Knorpel gestochen. Knorpel brauchen IMMER ca. Ein halbes Jahr bis sie komplett verheilt sind, heißt, einen Ring direkt nach zwei Monaten rein zu machen (auch wenn es so aussieht als sei es verheilt, das ist es nicht, Knorpel brauchen ihre Zeit), ist nicht die feine Sache. Ich an deiner stelle würde auch wieder den Stecker rein machen, auch wenn du meinst dass ein Ring besser aussieht. Tu deiner Nase einen gefallen und lass sie sich erst erholen und verheilen. Und dann kannst du über einen Ring nachdenken. Gutes gelingen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten