Frage von Kirsche2607, 137

Nasennebenhöhlenentzündung - Belüftungsstörung am Ohr?

Hallo zusammen,
Erstmal frohes Neues :)

Habe mal wieder eine neue Frage..
Habe seit einigen Monaten eine Belüftungsstörung im Ohr - war zwischenzeitlich 10 Stunden mit dem Flugzeug unterwegs und hatte starke Magenbeschwerden, Übelkeit etc. (wahrscheinlich hängt das zusammen?).
War letzte Tage beim HNO-Arzt und er sagte nur 'kein Wunder, wenn die Nebenhöhlen SO angeschwollen sind!!'
Habe erstmal Sinupret und ein Nasenspray mitbekommen, er sagte, ich soll mich melden wenn es nach ein paar Tagen nicht besser wird... Gesagt getan.. Nehme nun seit 5 Tagen Antibiotikum und merke immer noch keine Besserung im Ohrenbereich...
Es ist immer noch alles zu und Druckausgleich bewirkt nur für 5 Sekunden was und das Ohr fällt wieder zu...

Hat jemand hilfreiche Tipps welche wirklich helfen? Der HNO-Arzt denkt, ich wäre doch bescheuert wenn ich da wieder hin renne...

Antwort
von Engelchen1213, 106

Also ich vermute mal nicht das dein Arzt dich für bescheuert hält wenn noch keine Besserung nach 5 Tagen stattgefunden hat. Vielleicht wirkt das Antibiotikum nicht so wie es sollte, das kann schneller passieren als man glaubt, da vieles Fleisch so damit vollgestopft ist, dass es nicht mehr wirklich helfen kann. 

Ich würde mir einen Termin holen und den Arzt fragen, ob es noch ein anderes Präparat gibt, da du den Eindruck hast da die Behandlung nicht anschlägt. 

Glaub mir für sowas hält man niemanden bescheuert, da gibt es andere Leute die das hinkriegen. 

Und Frohes Neues Jahr und Gute Besserung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten