Frage von mgidops, 43

Nasenkorrektur - wie hoch sind die eventuellen Kosten?

Hallo :)

ich habe eine Nasenscheidewandverkrümmung, weswegen die Nase auch eine Schiefstellung hat. Diese Korrektur würde auch von der Krankenkasse übernommen, da ich auch sehr oft eine Sinitus bekomme sowie das ich mittlerweile nicht mehr gut höre geschweige denn gut Luft durch die Nase bekomme. Da ich mal einen nicht selbstverschuldeten Unfall erlitten habe, habe ich einen Höcker auf der Nase davon getragen, den ich dann gerne mitentfernen lassen würde, wenn ich schon mal operiert werde (Allererste OP).

Weiß jemand welche Kosten auf mich zukommen würden?

PS: Ich möchte das von einem Schönheitsopersteur machen lassen, da meine Tante ihre Scheidewand vom HNO-Arzt machen lassen hat und seitdem ihre vorher eigentlich schöne Nase jetzt für meinen Geschmack "verhunzt" worden ist. Habe auch weitere Erfahrungen eingeholt und die raten mir alles ab zum HNO zu gehen.

Antwort
von kakkajdf45, 22

Hallo,

ich hab das selbe Problem. Und ich bin mir auch unsicher was ich tun soll ob ich mir unter dem Messer legen soll oder nicht. Zweier Meinung halt ne, naja ich muss halt schauen. Ein guter Freund von mir hat es getan uns zwar in Polen. Er meinte die OP war um ein halben Preis güngstiger als in Deutschland und seine Nase sieht super aus finde ich. Ich bin auch schon am überlegen, ob ich es im Ausland machen soll. Viel Erfolg auf deinem Weg

Kommentar von mgidops ,

Das wäre auch eine Überlegung wert, aber man bekommt auch Horrorstorys zu hören. Auch weil der Aufenthalt nicht lange ist etc. Und wegen eventuellen Blutungen sollte schon die Möglichkeit bestehen länger dort im Krankenhaus verbleiben zu dürfen. Aber ist natürlich schön zu hören, dass es bei jemand auch gut geklappt hat :)

Antwort
von schalkeattacke, 29

Zum einen vermuten viele, wie deine tante, daß die nasen-OP verhunzt wurde. :D

Kläre es mit deiner Krankenkasse ab ob die den Eingriff bezahlen. Normalerweise werden aber nur medinzinisch Notwendige Eingriffe bezahlt und diese finden beim HNO statt.

Kläre auch ob der Unfallverursacher eventuell in Regress genommen werden kann.

Wenn die Entfernung des Nasenhöcker der reinen plastischen verschönerung dient werden diese kosten meist nicht von der krankenkasse übernommen.

Ein Gespräch zu allerst mit dem HNO kann sinnvoll sein

Antwort
von Herb3472, 42

Weiß jemand welche Kosten auf mich zukommen würden?

Eine Antwort auf diese Frage kann dir nur Dein (potentieller) Operateur geben. Wenn er es geschickt begründet, kommst Du ohne zusätzliche Kosten davon.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten