Frage von svennyboy123212, 60

nasenbruch körperverletzung anzeige?

Guten Tag. Dieses Wochenende war ich am trinken mit meinen Freunden. Später am Abend hatte ich eine kleine Auseinandersetzung mit einem Jungen. Der Junge hat mich angekleckert mit seinem Alkohol in seinem Becher und deshalb wurde ich sauer habe jedoch nichts gemacht. Ich bin weggegangen und später habe ich den Jungen wieder getroffen und habe ihn dann gefragt ob wir reden können. Daraus wurde nichts und die Situation wurde nur schlimmer. Ich bin dann schon auf Entfernung gegangen habe aber weiterhin auf ihn gestichelt. Naja irgendwann kam er angerannt, dann bin ich erstmal auch 10 Meter von ihm weg gerannt habe aber bemerkt, dass er mich einholen wird. Ich habe mich umgedreht und ihm mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen worauf er noch wütender wurde und dann hab ich ihm nochmal mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen. Heute höre ich von meinem Bruder, dass der Junge mich nun anzeigen will, weil ich ihm die Nase gebrochen haben soll und seine Freundin ebenso für "Beleidigung". Es gab mehrere Zeugen auf seiner Seite und einen Zeugen auf meiner Seite. Ich frage mich nun was auf mich zu kommen kann und wie ich mich verhalten sollte, da es mich beunruhigt. Ich bitte um Tipps, Ratschläge oder fals ihr selber mal so eine Situation hattet um eure Erfahrung. MfG Svennyboy

Antwort
von Cubrapido, 11

Was Notwehr angeht bewegt man sich in Deutschland auf sehr sehr dünnen eis. Wenn du eine Situation Provoziert hast War's das eigentlich schon mit der Notwehr. 

Also du kannst auf jedenfall mit einer Strafe rechnen.

hier ein Auszug aus dem Gesetzbuch

Notwehrprovokation ist anzunehmen, wenn der Angeklagte von vornherein beabsichtigt, eine Notwehrlage zu provozieren, um unter deren "Deckmantel" seinerseits einen Angriff zu führen (vgl. dazu BGH, Urt. v. 7.6.1983 – 4 StR 703/82 - NJW 1983, 2267; BGH, Urt. v. 22.11.2000 - 3 StR 331/00 - NStZ 2001, 143; 2003, 425, 427 [insoweit in BGHSt 48, 207 nicht abgedruckt]; BGH, Beschl. v. 7.9.1993 - 5 StR 438/93; BGH, Urt. v. 2.11.2005 - 2 StR 237/05; vgl. auch BGH, Urt. v. 27.9.2012 - 4 StR 197/12; zu den unterschiedlichen Begründungsansätzen in der Literatur vgl. Lenckner in Schönke/Schröder, StGB 26. Aufl. vor § 32 Rdn. 23 und § 32 Rdn. 54 f.; Erb in MüKo-StGB § 32 Rdn. 198 ff.; Herzog in NK-StGB 1. Aufl. § 32 Rdn. 113 ff.; Tröndle/Fischer, StGB 53. Aufl. § 32 Rdn. 23; jeweils m.w.N.). 

In einem solchen Fall ist dem Täter Notwehr - jedenfalls grundsätzlich - versagt

Kommentar von svennyboy123212 ,

Die Provokationen/ Beleidigungen kamen ja von beiden Seiten aus.
Und ich habe danach versucht die Flucht zu ergreifen und bin nicht auf ihn zugegangen oder ähnliches.
Wie schaut es denn dann aus?

Kommentar von Cubrapido ,

das wird vor Gericht keine Rolle spielen wer angefangen hat oder ob beide Provoziert haben. 

also tut mir leid es sieht halt nicht gut aus. was letzen Endes Passiert kann man nicht sagen, dass bleibt abzuwarten.

aber ein Tipp für die Zukunft, lass dich nicht Provozieren und geh ärger am besten aus dem Weg, weil am ende hat man nur Stress. 

und wenn dich versehentlich einer anrempelt oder so nicht gleich Sauer werden wenn es keine Absicht war ^^

Antwort
von mrsAnswerGTF, 24

Ja also KV (stbg 223) und Beleidigung (stgb158) sind strafbar und er kann dich anzeigen aber du kannst der Polizei auch erzählen dass es Notwehr war und den Angreifer ebenso anzeigen da er dich selbst attakiert und villt auch beleidigt hat

Antwort
von mrsAnswerGTF, 25

In dieser Situation hätte ich auch Angst bekommen und mich gewehrt also geh zur Polizei und sag dass du dich bloß verteidigt hast

Kommentar von svennyboy123212 ,

Sollte ich erstmal auf seinen Brief warten oder soll ich dort direkt hin gehen und es denen mitteilen? 

Antwort
von antwortbittejap, 28

Dein Verhalten war unter aller Sau und völlig rechtswidrig!

Auf dich wird wahrscheinlich eine Freiheitsstrafe (auf Bewährung) zukommen, eine hohe Geldstrafe und eventuell musst du sogqr Schmerzensgeld zahlen.

Kommentar von svennyboy123212 ,

Aber was hätte ich denn machen sollen er kam ja auf mich zu gerannt und ich bin erstmal weggerannt, hätte ich nichts gemacht hätte der mich doch einfach umgehauen. Ich finde es war Notwehr von meiner Seite aus und ich habe vergessen oben rein zu schreiben, dass er mich auch bevor das passiert ist einen Klatsch gegeben hat.

Kommentar von antwortbittejap ,

Du hättest ihn 1. nicht provozieren sollen und 2. nicht einfach schlagen sollen. Wie asozial bist du denn?

Kommentar von svennyboy123212 ,

Aber wenn ich nichts gemacht hätte, hätte der mich doch einfach umgehauen, zudem war der besoffen wer weiß was der mit mir gemacht hätte.

Kommentar von antwortbittejap ,

Wieso provozierst du besoffene Leute? Du gehörst weggesperrt und wirst auch weggesperrt werden.

Kommentar von svennyboy123212 ,

Hast du oben etwas übersehen? Ich sagte doch der Junge hat mir seinen ganzen Becher ins Gesicht geschüttelt und mir einen Klatsch gegeben? Außerdem war ich grade am weggehen und der kam dann auf mich zu gerannt.

Kommentar von antwortbittejap ,

Dann ruf doch die Polizei anstatt erst zu warten und ihn später zu provozieren..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten