Frage von Frageatlas, 35

Nasenbluten wegen zu kleiner Nase?

Hallöchen!

Eine Bekannte hat seit einiger Zeit ziemlich oft und heftig Nasenbluten. Vor allem aber auch recht lang, nicht nur normale zehn bis zwanzig Minuten, teilweise bis zu eine Stunde(!).

Ich habe vor einiger Zeit darüber mit ihrer Mutter gesprochen, die meinte, es läge daran, dass sie eine kleine Nase hätte.

Ich kann mir ja so etwas wie Bluthochdruck oder eine Gerinnungsstörung vorstellen, aber die Größe ihrer Nase? Ich finde, ihre Nase ist ziemlich normal groß und sie hatte sowas vorher ja auch nicht.

Ansonsten geht es ihr gut, keine Kopfschmerzen, Übelkeit, Fieber-gar nichts.

Kann es wirklich an der Größe ihrer (eigentlich normalgroßen) Nase liegen? Und wie hängt das damit zusammen?

LG :D

Antwort
von panda24, 9

Meist liegt es an sehr oberflächlich liegenden Nasenadern.

Sie soll mal zum HNO Arzt gehen und diese veröden lassen. Ist ein kleiner zippp und schon ist alles erledigt. Das kommt oft vor bei Nasebohrern oder auch genetisch bedingt.

Antwort
von Smint, 12

Ich denke mal der lange Zeitraum in dem die Nase blutet, kann auch schlichtweg mit einem geringen Hämatokritwert in Verbindung stehen. Das die Nase an sich oft blutet, hängt eher weniger mit der Größe zusammen. Das kann auch ganz einfach Veranlagung oder Wachstum sein (je nachdem wie alt deine Bekannte ist).

Kommentar von Frageatlas ,

Ja, das mit dem Wachstum könnte sein (genau genommen müsste sie noch wachsen, aber das tut sie nicht ;D)

Danke! :D

Antwort
von rapurzel1, 24

Sie sollte auf jeden Fall zum Arzt, ich glaube nicht das es an der Nase liegt. So lange ist nicht normal.

Antwort
von printz, 16

Frage mal an HNO-Arzt lieber

Antwort
von robobird3000, 11

Ich kenne auch jmd, dem dass immer passiert. Ich weiß aber nicht, warum...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community