Frage von jennaxvalentino, 57

Nasen Op hat jemand Erfahrung und wen würdet ihr empfehlen?

Hey, ich wollte meine Nase schon mit 16 machen und hab es aber dann gelassen. Jetzt möchte ich Sie endlich operieren bin mir da auch ganz sicher! Ich wollte mal fragen ob jemand damit Erfahrung hat und wenn ja wen er mir empfehlen würde ? Welchen Arzt könnt ihr empfehlen oder welche Klinik ?

Liebe Grüße

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo jennaxvalentino,

Schau mal bitte hier:
Erfahrungen Nase

Antwort
von Thadeus, 34

Ausser eine Nasenscheidewand Begradigung habe ich null Plan davon.

Kann aber nicht so schlimm sein denn die ist ja schon Routine

Antwort
von Skibomor, 30

Falls du eine Erkrankung hast (da gibt es viele Möglichkeiten!), wäre die erste Adresse ein dir wohlgesonnener HNO-Arzt und dann die Überweisung in eine "Nasensprechstunde" in einer Uniklinik. Dort würde man dir die Nase medizinisch richten und auf Wunsch auch gleich "verschönern". Einen Versuch ist es wert!

Ansonsten einen Schönheitschirurgen in Deiner Nähe aufsuchen und dich beraten lassen. Wir können dir niemanden empfehlen,weil wir gar nicht wissen, wo du lebst.


Kommentar von jennaxvalentino ,

In Deutschland und ich würde überall hinfahren wenn der Arzt so gut wäre. Aber Danke :)

Kommentar von Skibomor ,

Ich mach die Prozedur gerade selber durch...

Kommentar von jennaxvalentino ,

Achso willst du auch deine Nase operieren lassen?:) Ja ist immer schwierig sich zu entscheiden zu welchem man geht

Kommentar von Skibomor ,

Ich bin den oben beschriebenen Weg gegangen und habe im November einen Termin in der HNO-Klinik mit einem Chirurgen. Der wird hoffentlich die Diagnose "Atemprobleme und Schnarchen wegen Nasenscheidewandverkrümmung" bestätigen und mich auf Krankenkasse operieren.

Mein HNO-Arzt hat gesagt, ich solle lieb gucken (du weißt schon, was ich meine) und wegen meiner Komplexe wegen der unschönen Nase klagen. Kann sein, ich muss dann den Teil der "Verschönerung" selbst bezahlen, vielleicht auch nicht.

Jedenfalls wird es billiger als privat - dort ist zwischen 3.000 und 6.000 Euro alles drin. Zudem sind in Unikliniken die besten Spezialisten. Das gebe ich zu, obwohl ich Unikliniken eigentlich sonst meide.

Und für alle Bedenkenträger und Moralapostel: Wenn natürlich bei einer Nasen-OP rein gar nichts medizinisch zu begründen ist, wird es auch keine Kasse übernehmen.

Antwort
von Pusteblume8146, 18

Warum willst du es denn machen lassen, wenn ich fragen darf?

(Wahrscheinlich hast du schon mit solchen Rückfragen gerechnet....;) ich bin keine die mit dem herhobenen Zeigefinger kommt, und sagt “tu das nicht!“ Ist natürlich deine Entscheidung. Ich finde es nur ein bisschen schade, weil auch die Ausstrahlung des “Originalgesichts“ verloren gehen kann.)

Antwort
von Fox1013b, 8

Schau dir das mal an, und dann melde dich bei ihr. Hervorragende Ärztin:

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community