Frage von conni255, 111

Nasen-Höcker durch Unfall in der Kindheit, was tun?

Ich habe vor ca 4 Jahren, als ich noch Fußball gespielt habe, öfter mal einen Ball auf die Nase bekommen...Was bei diesem Sport auch äußerst normal und nicht all zu selten ist. Einmal war es etwas doller, sodass ich Ohnmächtig war und eine kleine Gehirnerschütterung hatte. Die Nase tat 1-2 Tage etwas weh, aber kein Nasenbluten etc. Deshalb bin ich damals auch nicht zum Arzt. Erst nach einer Zeit hatte sich ein kleiner Höcker auf meiner Nase gebildet, welcher mich damals noch nicht wirklich gestört hat. Jetzt bin ich 16 und könnte ausrasten damals nicht zum Arzt gegangen zu sein. Der "kleine" Höcker ist für mich alles andere als klein und zerstört mein ganzes Gesicht. Meint ihr er wird irgendwann noch von alleine weg gehen? Oder kann der Arzt jetzt nach den vielen Jahren noch etwas richten? Sonst muss mit 18 wohl eine OP herhalten...

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Attraktivität & Medizin, 72

Hallo Conni!

Meint ihr er wird irgendwann noch von alleine weg gehen?

Ganz sicher nicht und stört es dich solltest Du es operieren lassen. 

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort
von borntobechild, 90

Der wird nicht von allein weggehen, kann aber jederzeit mit nicht allzu großem Aufwand wegoperiert werden, jetzt oder in 50 Jahren...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community