Frage von mirac10, 66

Nase gebrochen versucherungsfrage?

Ich habe mir letztens meine Nase gebrochen auf einer Feier. Ich hatte eine Auseinandersetzung mit einem Freund und wir waren beide zu besoffen, so dass wir uns falsch verstanden haben und es eskalierte. Ich will ihn nicht anzeigen, deswegen wollte ich wissen ob die KrankenKasse auch bei unbekannter Anzeige die Kosten komplett übernimmt ... Oder ob es besser wäre wenn ich angeben würde, dass es ein Sport Unfall war.... Und wie sieht es aus wenn ich operiert werden müsste... übernehmen die alles?

Danke im voraus :)

Antwort
von Apolon, 14

Ich will ihn nicht anzeigen, deswegen wollte ich wissen ob die KrankenKasse auch bei unbekannter Anzeige die Kosten komplett übernimmt

Wenn man solch einen Text liest, liegt die Vermutung nahe, dass hier ein Versicherungsbetrug folgt, der aber strafbar ist.

Nein, du bist verpflichtet, eine Schadensmeldung abzugeben in dem du die Wahrheit über den Tathergang schreibst.

Dein Schaden wird auf jeden Fall bezahlt von der Krankenkasse.

Nur besteht die Möglichkeit, dass der Schadensverursacher, also der dich verletzt hat, in Regress genommen wird.

Antwort
von Menuett, 17

Die Krankenkasse übernimmt die gesamten Kosten, auch die einer Operation - und fordert sie bei Deinem Freund ein.

Es ist Versicherungsbetrug, wenn Du erzählst, dass Du beim Sport gestürzt bist.

Stell Dir mal vor, Dein Freund geht hin und erzählt der Krankenkasse, dass er Dir mit Absicht eine abgezogen hat und jetzt doch bitte die Rechnung haben möchte.

Dann siehst Du aber alt aus.

Antwort
von eulig, 22

die Kosten werden von der Kasse getragen, egal wie es sich zugetragen hat.

die Kasse wird dir allerdings einen Unfallfragebogen zuschicken. diesen musst du ausfüllen und zurückschicken. du solltest wahrheitsgetreu antworten. wenn du nicht weißt, wer dich verletzt hat, dann schreibt man "unbekannt" und das ganze wandert in die Ablage und Fall geschlossen.

wenn du schilderst, dass dein Freund dir die Nase gebrochen hat, dann wird deine Krankenkasse ihn in Regress nehmen wollen. überlege dir aber einmal mehr, ob du wirklich die Unwahrheit schreiben willst. eine Lüge ist eine Lüge und bleibt eine Lüge. und nur weil jemand ein Freund ist, heißt das noch lange nicht, dass man ihn schützen muss. nächstes Jahr ist er vielleicht gar nicht mehr dein Freund. und dann?

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 28

Wenn du im Krankenhaus warst, wirst du einen Unfallbericht von der Krankenkasse bekommen.

Wenn du dort Falschaussagen tätigst, machst du dich strafbar. Das ist dann schlicht und einfach Betrug an deiner Krankenkasse

Kommentar von mirac10 ,

Ärzte haben doch Schweigepflicht oder ?

Kommentar von DerHans ,

Die Ärzte bzw. das Krankenhaus wollen aber auch ihre Leistung bezahlt haben.

Kommentar von Menuett ,

Das zahlt die Kasse aber eh.

D.h. der Arzt oder das Krankenhaus bekommt auf alle Fälle sein Geld.

Kommentar von DerHans ,

Und genau deswegen verschickt sie dann den Unfallfragebogen.

Da kann man zwar alles mögliche rein schreiben, aber man muss eben wissen, dass das ein strafbarer Betrug ist.

Kommentar von Apolon ,

Was hat dies mit den Ärzten zu tun.

Den Unfallfragebogen bekommst du von deiner Krankenkasse!

Antwort
von nettermensch, 26

ich würde immer die Wahrheit sagen, ruf am besten deine krankenkasse an, und sage, was passiert ist.

Antwort
von Shany, 28

Frag Deine KK mal selber

Kommentar von mirac10 ,

Danke für deine hilfreiche Antwort

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community