Frage von Nijam219, 15

NAS - Server LAN Kabel pc aber WLAN?

hi, ich habe mir eine IB-NAS3221-B zugelegt...also einen kleinen NAS Server ... den habe ich an meine switch angeschlossen, kann den auch über webbrowser einrichten. allerdings, sobald ich meinen rechner nicht mehr per LAN Kabel am Internet hab, sondern per WLAN kann ich auf den NAS nicht mehr zugreifen (auf die config seite...).

Gibt es eine möglichkeit das zu ändern?

Ich nutze Windows 10 - 64bit

Antwort
von flaglich, 13

Was spricht dein NAS auf Layer 4?

File-Server (also evt auch NAS) benutzen gerne UDP weil es so schön schnell ist und Layer 2 ohnehin sichert. Wlan verlässt sich auf die Sicherung in Layer 4 und hat keine auf Layer 2.

Wenn Nas nur UDP hat TCP zuschalten (was offen ist zeigt dir nmap)


Kommentar von barnim ,

Auch wenn UDP ueber WLAN nicht das Gelbe vom Ei ist, per se ist das aber kein Problem (sonst wuerde DHCP ja auch nicht funktionieren).

Da der Fragesteller von einer "config Seite" spricht, geht es ja bereits um eine TCP Kommunikation.

Kommentar von flaglich ,

Eine config Seite geht - soweit ich weiß -  über http oder https und das sind regelmäßig Protokolle die nicht für den Fileserver genommen werden wie z.B. nfs, cifs ...

Dass das NAS seine Config über http anbeitet heisst nicht, dass die Daten mit TCP übertagen werden sondern ist ziemlich lösgelöst davon.

Ich halte meine Idee nur für eine mögliche Erklärung, nicht für der Weisheit letzten Schluss. Neue Ideen?

Kommentar von barnim ,

Das Problem vom Fragesteller ist, dass er per WLAN erstmal nicht mehr aufs Web Interface kommt, da wuerde das Umhaengen von UDP nach TCP bei diversen Storageprotokollen halt nicht helfen.

Just saying.

Mein persoenlicher Loesungsansatz geht in die Richtung von @compu60, darum habe ich den nicht nochmal extra formuliert.

Kommentar von flaglich ,

PS wenn udp über WLan kein Problem ist. Weshalb kann ich dann kein NFS über WLan mounten wenn das nur auf UDP läuft?

Kommentar von barnim ,

Dein Problem ist erstmal "dein" Problem, kein generelles von NFS oder UDP oder Wifi. Generell funktioniert das bzw. gibt es keinen technischen Grund, warum es nicht funktionieren sollte.

Kommentar von flaglich ,

Entschuldige falls ich mich unklar ausgedrückt haben sollte, das generelle Problem sind verbindunglose Protokolle die für Umgebungen entwickelt wurden, bei denen die Sicherung der Übertragung von unteren Instanzen gewährleistet wurden in Kombination mit Protokollen, die die Sicherung der Übertragung den verbindungsorientierten Protokollen der höheren Schichten überlassen.

Abgesehen davon habe ich kein Problem mit UDP und NFS und Wifi, weil ich weiß dass diese drei Sachen nicht zusammen passen.

Die Idee von Netzy mit dem GastLan klingt auch plausibel.

Antwort
von compu60, 12

Hast du Lan und Wlan über den selben Router?  Dann sollte das egal sein, weil beides das gleiche Heimnetzwerk ist. Benutzt du für Wlan einen extra Router oder AP ist das anders.

Kommentar von Nijam219 ,

Über einen Router... AP? Klappt eben nicht und wundert mich auch.... Es ist nur ein switch zwischengeschaltet

Kommentar von compu60 ,

AP =Access Point  Das ist das Teil im Router oder extra Gerät was Lan zu Wlan umsetzt.

Kommentar von Nijam219 ,

Das mit dem switch sollte aber egal sein....

Kommentar von compu60 ,

Überprüfe die Einstellunge zum Netzwerk in den Geräten. IP, Gateway usw. Ob alles stimmt.

Kommentar von Nijam219 ,

Inwiefern? Wie muss es aussehen? Meiner Meinung nach, ist da alles passend.

Kommentar von netzy ,


Es ist nur ein switch zwischengeschaltet

der unmanaged ?? Switch macht aber wahrscheinlich nicht das WLAN (AP), somit mußt du ja noch ein Gerät haben, WLAN-Router, WLAN-AP.........

macht dein AP eventuell nur ein "Gast"-WLAN ohne Zugriff auf das Netzwerk, oder so eingestellt das WLAN-Clients nicht auf andere Clients zugreifen dürfen, oder......

welcher Router, welcher AP, welcher Switch ?

Kommentar von compu60 ,

Wenn die IP-Einstellungen alle stimmen, müsste es auch Problemlos funktionieren. Alle Geräte müssen im selben IP-Bereich sein.

Das heisst die ersten 3 Zahlenblöcke müssen gleich sein, nur der letzte muus unterschiedlich sein und gleiche Subnetzmaske.

Kommentar von Nijam219 ,

Sobald ich beim nas was an den ips änder geht gar nichts mehr...

Kommentar von flaglich ,

Das ist kein Wunder. NAS ist DHCP-Klient, wenn ich deine Screenshots richtig interpretiere. Dein Router verteilt Ip-Adressen aus 192.168.0.0/24 und behält sich selbst die 192.168.0.1 vor. Wahrscheinlich macht der Router auch den DNS und trägt das in der DNS-Option im DHCP ein.

Wenn du etwas ändern willst musst du an beide Geräte ändern. Stelle zuerst im Router die DHCP-Range auf 192.168.0.10 bis 192.168.0.254.

Stelle im NAS die feste IP-Adresse um in der Maske aus 2.jpg "Use following IP-Adress". IP Adress 192.168.0.5, Mask so lassen, default Gateway 192.168.0.1, primary DNS-server 192.168.0.1, secondary leer lassen.

Dein NAS sollte nach dem Speichern (evt Neustart) unter der Adresse erreichbar sein, Web-Oberfläche und Speicherplatz.

Auf keinen Fall solltest du den DHCP-Server auf dem NAS starten solange du mit dem Router verbunden bist.

Dann musst du noch überprüfen ob dein Rechner auch für Kabel und WLan IP-Adressen aus 192.168.0.0/24 hat, z. B. an der Kommandozeile mit ipconfig (/all). Natürlich nicht gleichzeitig sondern nacheinander.

Kommentar von Nijam219 ,

"Dann musst du noch überprüfen ob dein Rechner auch für Kabel und WLan IP-Adressen aus 192.168.0.0/24 hat, z. B. an der Kommandozeile mit ipconfig (/all). Natürlich nicht gleichzeitig sondern nacheinander."

Versteh ich nicht ganz ...

Kommentar von Nijam219 ,

nach den änderungen, die du vorgeschlagen hast, kann ich nun überhaupt nicht mehr auf den NAS zugreifen.
Weder per Kabel noch per WLAN....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community