Frage von Gutefrage2018, 53

Narzissmus Selbstheilung / Behandlung. Wie therapiert man sich selber?

Hat ja meines Wissens auch etwas mit fehlender Selbstliebe zu tun. Wie wird diese Persönlichkeitsstörung behandelt / therapiert und was kann der Betroffene selber unternehmen um zu seinem wahren Selbst zurückzukehren?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von voayager, 36

Narzißmus an sich, ist noch keine wirkliche Persönlichkeitsstörung, daher auch kein Fall für einen Therapeuten. Es ändert sich allerdings dann, wenn eine narzißtische Störung vorliegt, also das narzißtische Größenselbst beeinträchtigt ist. Ist dies im ausgeprägten Sinne der Fall, dann ist Selbsthilfe nicht möglich, dazu ist die Beeinträchtigugn einfach zu groß. Bei leichten Fällen ist es immer gut, außengerichtet zu sein, sich unter Menschen zu begeben, am besten einer Gruppe, wo der Sozialsinn im Vordergrund steht. Überhaupt gilt der Grundsatz, je mehr Interesse an Gesellschaft und Natur, desto weniger narzißtisch geht es zu. Besonders die Abgrenzung von anderen, begünstigt narzißtische Auswüchse.

Antwort
von Zemraime, 39

Habe Humor mit dir selbst!
Übe humorvolle Nachsicht mit Deinem Umfeld!
Betrachte dich freundlich, ebenso dein Umfeld!
Führe Dir vor Augen: Du bist einzigartig! Dein Gegenüber auch!

Übe das täglich!

Antwort
von Octuline, 47

Narzissmus ist eine Persönlichkeitsstörung, aber wenn du diese Frage auf dich beziehst, glaube ich kaum, dass du an einer solchen leidest.

Persönlichkeitsstörungen zeichnen nämlich aus, dass sich der Betroffene nicht als gestört sieht, nicht an der PS leidet und auch nicht glaubt, dass die 'Probleme, die er dadurch verursacht', auch von ihm kommen können. Das heißt, jemand, der wirklich an einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung leidet, würde nie denken, dass er von ebendieser betroffen ist, er würde sagen: "Das gehört zu meinem Charakter, so bin ich halt"

Und das ist auch der Grund dafür, dass man Persönlichkeitsstöungen nicht selbst behandeln kann, da man ja selbst sagt: "Ich hab das Problem doch gar nicht, sondern die anderen". Falls du dich etwas genauer ausdrückst, könnte ich dir vielleicht sagen, was du in deinem Fall mit Narzismuss meinst. Da könnte ich mich nochmal darauf beziehen, was in deinem Fall hilfreich wäre.

Kommentar von kindvbahnhofzoo ,

Eine Persönlichkeitsstörung zeichnet sich nicht dadurch auch, dass Betroffene sie selbst nicht wahrnehmen.Natürlich ist das möglich, aber man kann genauso an einer PS leiden und sich darüber bewusst sein, dass das Verhalten von der Norm abweicht.

Kommentar von Octuline ,

Vielleicht nicht zwingend, immerhin ist es eh unmöglich, in der Psychologie klare Grenzen und Definitionen festzulegen, viele Psychologen scheitern ja allein schon daran, sich mit anderen auf eine Definition für eine PS zu einigen, aber es ist ein Kriterium, natürlich, du hast recht.

Antwort
von auchmama, 53

Ich glaube kaum, dass jemand da ohne fremde Hilfe und einer entsprechenden Therapie, alleine raus findet! Und bis das Umfeld auf einen Narzissten richtig reagiert und ihn da allein stehen lässt wo er hin gehört, hat im Umfeld schon der ein oder andere ordentlich Federn gelassen :-/

Einsicht ist aber immer der erste Schritt in die richtige Richtung! Aber ohne Therapie, meiner Meinung nach, nicht möglich!

Antwort
von CheGuevara5, 51

wie kommst du den auf diese Diagnose?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community