Frage von Neutralis, 111

Narzissmus / Gottes-Komplex ist das erste mal ausgebrochen, was nun?

Ich hatte heute Mittag eine Argumentation mit Freunden und ihre Dummheit und Naivität ging mir auf die Nerven. Ich habe ihnen also gesagt, dass sie aufhören sollen mit mir zu diskutieren, denn ihre Intelligenz kommt nicht mal ansatzweise an meine ran.

Ihr könnt euch ja vorstellen, dass sie nicht begeistert waren. Das war mir aber ziemlich egal und ist es jetzt auch noch. Allerdings hat es nicht mal annähernd so viel Spaß gemacht, wie ich es mir vorgestellt habe.

Entgegen meiner Erwartungen haben sie mir nicht mal widersprochen, sondern schienen einfach nur gekränkt und traurig zu sein, sodass das Ganze viel zu einfach war und ich sie nicht mal richtig fertig machen konnte und ihnen meine Überlegenheit präsentieren konnte. Gibt es Möglichkeiten das behandeln zu lassen mit sowas in Zukunft nicht mehr vorkommt ?

Antwort
von Deamonia, 14

Du hast weder einen Gottes Komplex, noch bist du auch nur Ansatzweise Narzisstisch. 

Wärest du eines von beidem, würdest du deine Handlungen nicht anzweifeln. Sie wären in deinen Augen immer richtig, die anderen hätten den Fehler gemacht.

Ebenso würdest du dir nicht die Blöße geben, hier zu fragen, denn in deinen Augen wärst du perfekt, und wüsstest die Antwort sowieso schon, und sie wäre in deinen Augen besser, als jede Antwort die wir geben könnten.

Du hast einfach nur ein übergroßes Ego, mehr nicht...

Antwort
von Cokedose, 24

Behandeln kann man Narzissmus nicht. Endweder man ist es oder nicht.

Verhindern kannst du solche Situationen in dem du vorher nachdenkst was du sagst. Das wird sich jedoch schwierig gestalten, da du aus deiner Sichtweise ja nichts falsches gesagt hast.

Abgesehen davon gibt es ja auch noch die Möglichkeit, dass du vollkommen Recht mit deiner Aussage hast. Ich kann das zwar nicht beurteilen, da ich euch nicht kenne, aber ein Indiz dafür ist die Reaktion deiner Freunde, dass sie nichts gegenargumentiert haben. Eine Person auf die eine Aussage nicht zutrifft reagiert auch nicht gekränkt darauf, sondern steht darüber. Sie hätte dich entweder zurechtgewiesen oder ausgelacht. Zudem schätzen intelligente Menschen in der Regel Offenheit, Direktheit und Ehrlichkeit, weil sie damit viel eher etwas anfangen können.

Abgesehen davon kommt Narzissmus nicht über Nacht und man kann ihn nicht anhand einer Handlung ausmachen, sondern es ist das Gesamtbild eines Menschen. Die Sache scheint dich ja auch trotzdem zu beschäftigen und du möchtest offensichtlich andere Menschen nicht mehr verletzten. Einem Narzissten wäre das egal, weil er gar nicht mehr wie sehr er andere verletzt.

Kommentar von Barney123 ,

Hallo Cokedose,

Doch, Narzissmus ist therapierbar, wenn auch sehr schwierig! Das gelingt sogar mit ganz unterschiedlichen Therapiemethoden.

Eine Person auf die eine Aussage nicht zutrifft reagiert auch nicht gekränkt darauf, sondern steht darüber.

Auch so ein Irrtum! Gerade dass etwas nicht zutrifft ist die Kränkung, ansonsten könnte man das ja noch als schlecht formulierte Kritik durchgehen lassen!

Sie hätte dich entweder zurechtgewiesen oder ausgelacht.

Das erfordert schon ein gerüttelt Maß an Selbstbewusstsein und Selbstsicherheit, das nicht sehr weit verbreitet ist!

Einem Narzissten wäre das egal, weil er gar nicht mehr wie sehr er andere verletzt.

Nein, ein Narzisst braucht die Anerkennung seiner Umgebung wie das tägliche Trinken. Er ist regelrecht Geltungssüchtig! Wenn er diese Achtung verliert, dann beginnt der Narzisst zu leiden! Eine Teilstörung bei Psychopathie ist der Narzissmus, allerdings einem Psychopathen oder Sadisten ist es tatsächlich oft egal wie seine Umgebung reagiert, oft ist bei denen diese Reaktion sogar beabsichtigt!

LG

Kommentar von Deamonia ,

ein Indiz dafür ist die Reaktion deiner Freunde, dass sie nichts gegenargumentiert haben

Wobei das auch das genau Gegenteilig sein kann: Wenn jemand etwas sagt, was beleidigend, und gleichzeitig total Absurd ist, ignorieren viele den Unruhestifter eher, als sich auf eine (wahrscheinlich von Beleidigungen gespickte) Diskussion einzulassen.

Wenn zum Beispiel jemand zu mir sagt "Die Judenverfolgung war total richtig, und ich bin der einzige der intelligent genug ist, das zu erkennen" Würde ich mich einfach nur Kopfschüttelnd abwenden, und an dieses Individuum keines weiteren Blickes oder Wortes würdigen.

Ebenso gibt es Leute, die über dermaßen unsinnige oder unwichtige Dinge diskutieren wollen, das einem einfach der Nerv dazu fehlt. Ich kenne z.B. jemanden, der es schafft sich über 30min über eine nicht gleichmäßig genug geschnittene Pizza aufzuregen..

Kennst du  nicht den Spruch "Ok du hast Recht, und ich meine Ruhe"?

Kommentar von Cokedose ,

@ Deamonia

Genau das meine ich ja. Man würde es ignorieren und gar nicht ernst nehmen. Aber gekränkt oder beleidigt sein wäre eine Reaktion. Und zwar eine Reation die einen wunden Punkt getroffen hat, was ja auch nur geht wenn da was dran ist.

@ Barney

Therapierbar ist Narzissmus nicht. Man kann den Betroffenen vielleicht seine Situation irgendwie erklären oder bewusst machen, aber Dinge wie Empathie kann man ihm nicht beibringen weil er es nicht empfinden kann. Und wie soll er Verantwortung für seine Handlungen übernehmen, wenn er aus seiner Sicht gar nicht dafür verantwortlich ist? Er wird seine Meinung auch nicht ändern, selbst wenn man ihm die Beweise schwarz auf weiß präsentiert.

Zu deiner Antwort aufs erste Zitat:

Dann stimmt aber etwas mit dem "Gekränkten" nicht wenn er von einer Aussage gekränkt die gar nicht zutrifft. Würde mich beispielsweise jemand einen "schwulen Kinderf..." nennen, dann würde mich das überhaupt nicht jucken, eben weil es total zusammenhanglos aus der Luft gegriffen ist und nicht zutrifft. Also was sollte mich daran kränken? 

Antwort
von Bitterkraut, 38

Tja, blöd gelaufen. Nö, das mußt du nicht behandeln lassen. Hat ja keinen Spaß gemacht, das Belohnungssystem wurde nicht aktiviert, du wirst bald ganz von selbst die Lust am Gotteskomplex spielen verlieren.

Kommentar von VioletHarmon ,

Mirai Nikki Komplex könnte man es auch nennen. 😂

Kommentar von FelinasDemons ,

Tagebuch-Komplex? Passt irgendwie nicht...

Antwort
von FelinasDemons, 73

Wurde der Narzismus bei dir diagnostiziert.
Dir bleibt wohl nichts anderes als einen Psychologen aufzusuchen.

Antwort
von DerKleineRacker, 53

Worum ging es denn, und was war deine Position vs ihrige? Du musst nicht antworten, ich frage bloß aus Neugierde.

Antwort
von Barney123, 16

Hallo Neutralis,

Ich hatte heute Mittag eine Argumentation

Was ist denn das

Ich habe ihnen also gesagt, dass sie aufhören sollen mit mir zu
diskutieren, denn ihre Intelligenz kommt nicht mal ansatzweise an meine
ran.

für ein Argument????

Allerdings hat es nicht mal annähernd so viel Spaß gemacht, wie ich es mir vorgestellt habe.

Das gibt Hoffnung zur Besserung.

und ich sie nicht mal richtig fertig machen konnte und ihnen meine Überlegenheit präsentieren konnte.

Warum brauchst du es denn, dass Du Deine Überlegenheit präsentieren kannst? Warum kannst du sie denn nicht als gleichwertig akzeptieren? Bist Du ihnen tatsächlich überlegen? Woraus schliest du das? Warum brauchst du es so dringend, dass Du sie fertig machen kannst? Was ist in Deinem Leben schiefgelaufen?

Gibt es Möglichkeiten das behandeln zu lassen mit sowas in Zukunft nicht mehr vorkommt ?

Ja, diese Möglichkeit gibt es durchaus! Sprich Deinen Hausarzt darauf an, und frag ihn, ober Dich zu einem Facharzt oder Psychologen überweisen kann. Aber ich würde Dir dringend raten, zu einem mit Kassenzulassung zu gehen! Von Heilpraktikern rate ich Dir dringend ab. Die Rücksprache mit Deinem Hausarzt ist auch wichtig, dass Du den richtigen Spezialisten aufsuchst, die haben nämllich alle ihre besondere Spezialisierung. Da kann nicht jeder alles Therapieren! Und der Therapeut muss zu dir passen!

Alles Gute!

Antwort
von WelleErdball, 2

Das war mir aber ziemlich egal und ist es jetzt auch noch

So egal scheint dir das alles nicht zu sein wenn es dafür Rat von einem Laienforum braucht. Das hat mit Narzissmus überhaupt nichts zu tun. Du möchtest scheinbar etwas sein was du nicht bist, warum? Musst du dir auf diesem Wege eine Identität verschaffen?

Antwort
von Nube4618, 29

Immer wieder dieselbe Narzissmustour. Also von wegen "das erste Mal ausgebrochen". 

Antwort
von Dirndlschneider, 28

Schaff dir ein Leben , dann hast du diese Flausen nicht mehr nötig .

Kommentar von Neutralis ,

Habe ich und es läuft halt zu gut.
Mein Leben war ein lange Zeit nicht so gut und dann hat es sich ziemlich schnell in ein gutes Leben gewandelt, ich denke, dass das eher das Problem ist.

Antwort
von VioletHarmon, 51

Es wird immer jemanden geben der besser ist als du, also heb dich nicht auf so ein hohes Podest ab.

Kommentar von Neutralis ,

Ja und meine Frage ist, wie ich das tuen soll.

Kommentar von Bitterkraut ,

Mach dir keinen Kopf, die natürliche Erosion wird schon helfen, dein Podest abzusenken, geht wie von selbst.

Kommentar von VioletHarmon ,

Eventuell zurück halten? Zum Therapeuten gehen? So schlau aber so dumm.

Kommentar von VioletHarmon ,

Und mit Therapeuten meine ich nicht direkt Therapie ,sondern einfach mal die fragen und eigen Initiative zeigen ohne Internet.

Antwort
von HDKOPTER, 23

Sie müssen das nicht untersuchen lassen, sie scheinen nur ( abgehoben ) zu wirken dar sie auf mitmenschen treffen die auf sie inkonpetent wirken.
Ich kenne Narzissten die andere leute ins grab schaufeln würden um sich überlegen zu fühlen.
Sobald du keine anderen menschen damit schaden ist keine untersuchung nötig.
Jedoch ein rat von mir: lass die weniger interlektuellen doch in ruhe.

Antwort
von djNightgroove, 2

Nein, du kannst die Dummheit deiner Freunde nicht behandeln lassen, die sind halt nicht klüger.

Antwort
von rlstevenson, 36

Du hast nicht mal einen Komplex, Du bist einfach nur ein Arsch.

Kommentar von Neutralis ,

aha

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community