Frage von nini97, 28

Narkosenachwirkungen noch nach Tagen?

nach einer Ellenbogen OP mit Vollnarkose, war der ältere Patient wieder leicht ansprechbar. 3-4 Tage später sehr schläfrig und sein Zustand schlechter. Kann das noch von der Narkose sein ?

Antwort
von DorktorNoth, 15

Gerade bei älteren Menschen ist eine längere Nachwirkungszeit von Narkosen durchaus häufiger zu beobachten. Oft liegt das an einer möglicherweise zu tiefen Narkoseführung, es kann aber auch einfach so auftreten. Mit der Zeit vergehen auch solche längerfristigen Nachwirkungen in der Regel, manchmal und selten können aber auch bleibende kognitive Einschränkungen (z.B. Komzentrationsprobleme) bestehen bleiben oder die Entwicklung beispielsweise von Demenz gefördert werden. Dies kann nicht vorhergesagt werden und ist wie gesagt selten.

Antwort
von sahratt, 11

Bei mir hatte die erste Vollnarkose auch stark angeschlagen gehabt. Habe fast zwei Tage durchgeschlafen. Bei meiner zweiten Operation mit Vollnarkose wurde ich extra von zwei Narkoseärzten überwacht, welche die Narkose konstant an meine Schlafphase während der Operation angepasst haben. Diese zweite Operation habe ich viel besser verkraftet. War bereits im Aufwaschraum wieder fit. Fazit: Jeder verträgt eine Narkose anders. Für mich selber hatte eine schon leichte Dosis gereicht gehabt um mich mehr oder weniger zwei Tage lang außer Gefecht zu setzen.

Antwort
von Othetaler, 18

Bei älteren Leuten kann ich mir das gut vorstellen.

Antwort
von Griesuh, 8

Bei älteren Patienten kann es nach einer Vollnarkose zum sogenannten Durchgangssyndrom kommen.

https://www.dr-gumpert.de/html/durchgangssyndrom.html

Das sollte nach mehreren Tagen zurückgehen, bzw. kompl. verschwinden.

Lagen oder liegen jedoch schon eine demenzielle Entwicklung oder andere psychische Erkrankungen und oder organische Erkrankungen vor, so kann es zu bleibenden Schäden kommen.

Die Antwort von Jahreskalender zeugt von unwissen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community