Frage von pizzaforwin, 123

Narkosefragebogen rauchen nicht angegeben?

ich werde in 7 tagen operiert und bei dem fragebogen hab ich angegeben das ich nicht rauche weil meine mutter daneben saß, ich rauche nicht oft nur an wochenende auf feiern sollte man das dem arzt nochmal sagen oder ist das gefährlich?

Antwort
von DorktorNoth, 71

Geringer Zigarettenkonsum ist unbedenkich für eine Narkose. Nikotin sorgt für schlechtere Funktion des Flimmerepithels in der Lunge und führt so dazu, dass du mehr (ekeligen) Schleim in den Bronchien hast. Bei wenig Konsum ist der Effekt aber zum Glück meist noch nicht so ausgeprägt. Du solltest 12 Stunden vor der Narkose nicht rauchen, weil man Zigaretten auch nachsagt, dass sie die Magensäureproduktion hochfahren, was wiederum Probleme mit der Nüchternheit geben könnte und das Risiko besteht, dass Magensäure durch die Speiseröhre nach oben fließen und in die Lunge geraten kann. Das ist nicht ganz ungefährlich. Ob dieser Effekt wirklich da ist, ist umstritten, aber ich würde nicht unbedingt ein Risiko eingehen. Schön wäre eine kurze Info an den Anästhesisten, wenn du ihn zur Narkose triffst.

Aber natürlich spare ich mir nicht, den erhobenen Zeigefinger zu präsentieren: Rauchen tötet. Man fängt mit wenigen Zigaretten an, nicht schlimm, aber nach ein paar Jahren sind es ein bis zwei Schachteln am Tag, mit 60 siehst du aus wie 80 und mit 65 stirbst du an Lungenkrebs. Meine Bitte: Lass es. Ab sofort. Es ist M-I-S-T

Alles Gute und viel Erfolg bei der Narkose

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für rauchen, 57

Hallo!

ich rauche nicht oft nur an wochenende 

Und genau um diesen Punkt solltest Du den Fragebogen ergänzen lassen. 

Ist wichtig für die Dosierung des Narkosemittels, alles Gute

Antwort
von kiara36, 50

Ich würde bei dem Anästhesisten bzw. bei deiner Ansprechperson anrufen und auf jeden Fall den Fragebogen ergänzen.

Je nachdem was für eine Operation bei Dir durchgeführt wird, kann es lebensnotwichtig sein, das das Narkosemittel richtig dosiert ist oder bei Komplikationen bekannt ist, das Du Gelegenheitsraucher bist.

Und ehrlich, was willst Du bei der Operation Dein Leben riskieren aus falscher Angst?

Übernimm Verantwortung, sag es Deiner Mutter und argumentiere das es in dem Fall notwendig ist ehrlich zu sein und sie kann bestimmt selbst dort anrufen.

Antwort
von Kathyli88, 57

Yup ist es, du solltest es deinem anästhesisten mitteilen. Rufe an. Raucher brauchen eine stärkere narkose je nachdem wieviel sie rauchen wird diese exakt vom narkosearzt eingestellt. Gibst du es nicht an, macht es probleme da sie zu schwach ist. Willst doch nicht während der op wach werden oder? Das nächste mal schickst du deine mutter raus, darauf kannst du bestehen. Oder du stehst einfach zu deinen taten. 

Antwort
von Smudo1284, 43

ich würde das auf jeden fall ergänzen. vielleicht ist es zwar nicht so wichtig, weil du nicht soviel rauchst, aber ich würde da auf nummer sicher gehen und dem arzt es nochmal mitteilen, dass du nur an wochenenden rauchst.

im schlimmsten fall wäre die narkose nicht richtig dosiert.

Antwort
von ede45, 41

Das hört man immer wieder, dass Jugendliche dies wegen der Eltern verschweigen oder lügen. Das wissen die Anästhesisten auch. Wenn du nicht viel rauchst, dürfte es nicht so dramatisch sein. Dennoch solltest du vor der Narkose dem Arzt dies unbedingt noch sagen. Es wäre für deine Sauerstoffversorgung und der Tiefe der Narkose wichtig. Denn deine Lunge ist auf jeden Fall vorgeschädigt. LG 

Antwort
von Skibomor, 50

Besonders klug war das nicht von dir! Mach dich aber deswegen nicht verrückt und rauche bitte mindestens 24 Stunden vor der OP nicht mehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten