Frage von harobedwa, 100

Narben (SVV) in der Arbeit zeigen?

Ich bekomme vielleicht bald eine Stelle in einem Freizeitpark (eher jüngere Kinder) in der Gärtnerei, wo man dort die Anlagen anpflanzt. Bei dem Vortsellungsgespräch meinte die Chefin, das die Arbeitskleidung (mit Freizeitpark-Logo) T-shirt, Pulli, Hose gestellt werden. Wenn ich die Stelle bekomme (22.Feb), dann wird es ja noch einige Wochen Pulli/Jackenwetter sein. Doch was soll ich machen wenn es wärmer wird? Ich habe viele auch rote Narben an beiden Ärmen. Mit Make-up abdecken will ich nicht (teuer/zeitintensiv), sollte ich es der Chefin sagen, dass ich Narben habe und ob das okay ist? Und wann sollte ich ihr es sagen? Dann wenn ich die gesamte Arbeitskleidung bekomme oder wenn es wärmer wird?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rommy2011, 71

ich glaube gar nicht , dass du das jetzt sofort erzählen solltest, lass die doch erst mal sehen, wie du arbeitest. bis es so warm ist, und du kurze ärmel trägst, kennt man dich und weiss wie du dich verhältst und arbeitest, das ist die halbe miete und ich würde nur dann etwas sagen, wenn mich jemand anspricht. kurz und knapp: ach vor jahren hab ich mich geritzt, sei lässig und cool, als hättest du damit schon lange nichts mehr am hut. das wird man akzeptieren und weitergehen. wenn deine chefin dich explizid anspricht, immer bei der wahrheit bleiben aber auch keinen roman erzählen, kurze erklärung und ab zur arbeit ! viel glück und entspanntes gärtnern. du schaffst das.

Antwort
von diroda, 35

Erst wenn es wärmer wird und die lange Arbeitskleidung zum Problem wird. Sonst bist du die Stelle gleich wieder los. Langfristig muß du zu deinen Narben stehen und es dürfen keine neuen/frischen dazu kommen. Vielleicht decken Schweißbänder sie ab wenn du bei deiner Arbeit ans schwitzen kommst?

Antwort
von marla80, 42

Ich arbeite an einer Tankstelle und habe es meinem Chef erst gesagt als es wärmer wurde. Dass ich psychisch Krank bin, wusste er von Anfang an, aber nicht welche Krankheit. Er sagte, dass jeder eine Chance verdient und Stelle mich ein.

Ich darf auch kurze Kleidung tragen, weil ich Gut damit umgehen kann, wenn mich Kunden darauf ansprechen.

Ich gehe mit meiner Krankheit offen um.Ich binde es aber auch nicht jedem auf die Nase. Nachdem ich aber schon negative Erfahrungen im Job machen musste bzl. meiner Krankheit, habe ich mich dazu entschieden von Anfang an offen zu sein...zumindest die grundlegenden Dinge weiss mein Chef. Ich kann mit keine besseren Chefs (hab ein Ehepaar als Chefs) vorstellen und weiss sie sehr zu schätzen.

Ich kenne deine künftige Chefin nicht, aber vom Gefühl her würde ich mich erst mal mit langen Ärmeln bewehren und zeigen was in mir steckt. Wenn ich z.B. neue Leute kennen lerne habe ich meist dir ersten male auch was langärmeliges an, damit sie noch ohne Vorbehalt kennenlernen können

Lg

Antwort
von verquert, 48

Hallo Harobedwa,

würde auch sagen, dass Du vorerst nichts darüber erzählen solltest. Und wenn es wärmer wird / warm ist UND Du die Narben verdecken musst (oder willst), so geht auch ein dünner Pullover unter dem T-Shirt.

Viel Glück und Freude an Deiner Arbeitsstelle :)

Antwort
von NomiiAnn, 47

Das würde ich aller frühestens nach der Probezeit machen, sofern du nicht das Gefühl hast, dass die dort sehr tolerant sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community