Frage von Melllie123, 98

Narbe nach Muttermal lasern?

Ich habe mir vor zwei Wochen zwei Muttermale im Gesicht weglasern lassen. Die Wunde ist inzwischen zugeheilt, die Kruste ist ab. Allerdings ist die Narbe noch rot und immer noch vertieft, wie so eine Delle in der Haut. Dass das mit der Röte noch besser wird, weiß ich. Aber wie sieht dass den nun mit der Vertiefung aus? Hat jemand damit Erfahrung? Wird das auch noch besser, oder bleibt das jetzt so?:( und kann man da was tun? Danke schon mal.

Antwort
von krautrupfer123, 80

Habe mir auch einige weglasern lassen, die Vertiefungen sind  ziemlich schnell (nach ca. 1-1,5 Wochen) zurückgegangen.

Was bei mir nur noch stark auffällt sind die Rötungen..

Hat sich es bei dir schon wieder deinem normalen Hautton angepasst?

Habe jetzt im Internet schon einige Zeit recherchiert, bei den Rötungen werden Zeiträume zwischen 2 Monaten und 1,5 Jahren als normal angesehen bis solche verblassen können.

Kommentar von Melllie123 ,

Danke für deine Antwort:) nein, ist bei mir genau das gleiche, auch noch ziemlich gerötet, aber ich denke, das braucht eben leider seine Zeit. Ich glaube eher, dass es wie du sagst, 1-2 Jahre braucht, bis man wirklich so gut wie nichts mehr sieht. Wie eben bei anderen Narben auch. Naja dann müssen wir halt warten..:/

Kommentar von krautrupfer123 ,

Sind denn die Vertiefungen bei dir mittlerweile verschwunden?

Ja ich glaube auch das einfach nur abwarten hilft, auch wenn man ungeduldig ist.

Abends trage ich oft noch ein bisschen Bepanthen auf die Rötungen auf und am morgen sind sie dann fast verblasst, aber nach einmal Gesicht waschen ist es wieder rot... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten