Frage von Isabella0987, 168

Narbe juckt nach über einem Jahr?

Eine Narbe, die wunde war denke ich ein cm tief oder so, juckt nach 1- 1 1/2 jahren immernoch. Zwar nicht ständig aber ab und zu ist es ein "stechender Juckreiz" weiß leider nicht wie ich das Beschreiben soll. aber dabei ist die wunde doch schon längst verheilt und sogar schon fast ganz verblasst. Ich verstehe das nicht

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mojo47, 130

das liegt daran, dass narben zum einen den lymphfluss an der stelle verändern und dass die nervenenden in der haut z.t. leicht beschädigt werden und dadurch evtl fehlinformationen gesendet werden könnten. 

das ist jetzt nicht wissenschaftlich bewiesen, aber so würde ich es mir erklären ^^

was das mit dem wetter zu tun hat weiß ich leider nicht so recht, ist aber ganz normal.

Antwort
von 19Skyline88, 120

Das hab ich auch. Je nach Wetter Umspurung mehr oder weniger. Und ich hab meine Narbe schon 10 Jahre.

Antwort
von ralarai, 123

Ja das habe ich auch.
Ich habe mich mal ziemlich tief an der Hand geschnitten und die narbe juckt hin und wieder auch sehr extrem.
Hört sich komisch an , aber am schlimmsten ist es , wenn sich das wetter ganz plötzlich ändert.
Also keine sorge , alles gut :)
Ps: habs auch noch bei anderen größeren narben :)

Kommentar von Isabella0987 ,

wundert mich nur weil das bei anderen tieferen narben nicht so ist, die neuer sind (ja ich weiß, bin ein richtiger tollpatsch :D )

Kommentar von ralarai ,

ach , ich denke trotzdem das das normal ist :D ja ich bin auch ein tollpatsch :D gestern erst noch mit dem Mountain bike auf die klappe gelegt :D was solls😊

Antwort
von lauralov, 107

Das habe ich auch ab und zu an meiner Hand die narbe nach über 8 Jahren

Antwort
von Binki, 90

Das ist bei mir auch so. Ich hatte als Kind mal einen Unfall und musste am Arm genäht werden. Die Wunde war 10 cm lang und 1-2 cm tief.

Das ist nun schon mehr als 20 Jahre her und die Narbe hat sich seitdem immer mal wieder verändert. Erst vor wenigen Jahren ist sie weicher geworden.

Ich hatte damals ein sehr enges und breites Stoffarmband getragen, so wie ein Schweißband. Dazwischen hatte ich Glasdekosteine gesteckt und hatte das den ganzen Tag lang getragen. Dadurch wurde der Arm massiert und die Narbe wurde eben weicher und weniger störend. Ich hätte erst nicht gedacht, dass das nach so vielen Jahren noch der Fall sein könnte.

Du solltest die Narbe am besten mit Ölen eincremen. Z.B. Weizenkeimöl, Sonnenblumenöl, Distelöl oder Vitamin-E-Kapseln öffnen und darauf verteilen. Vitamin-E ist besonders gut für eine glatte Haut.

In den ersten Jahren ist eine tiefe Narbe oft rot bis lila, dann eher weißlich, nach 10-20 Jahren wird sie auch eher hautfarben man sieht sie nur noch sehr wenig. Wenn sie juckt, bedeutet das, dass etwas im tieferliegenden Gewebe noch verheilt. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community