Frage von Instamaxi, 306

Narbe am Knie aufgeschürft/aufgerissen, was nun?

Hallo zusammen, Ich hatte vor circa 5 Monaten einen Motorradunfall, bei dem ich in einer Kurve weggerutscht bin und keine Schutzkleidung getragen habe. Die Folge davon waren 3 Operationen unter Vollnarkose und 14 Tage am Stück im Krankenhaus. Ich bekam eine Vakuumpumpe in mein Knie welche den Dreck von dem Unfall und die Reste meines zerstörten Schleimbeutel rausholen sollte. Nachdem sie das riesige Loch in meinem Knie irgendwann zu bekamen wurde ich entlassen. An dem Tag meiner Entlassung habe ich ein Bild gemacht das unten beigefügt ist. Nach und nach konnte ich wieder laufen und Ca 2-3 Monate später durfte ich wieder Fußball spielen. Vor circa 3 Wochen bemerkt ich dass ich an meiner Narbe blutete, ich bin wohl nur gegen ein Tisch oder sonst was gestoßen, was ich aber nicht gemerkt habe. Nach und nach vergrößerte sich die Wunde und trotz binden und sterilen Kompressen etc. hörte es nicht auf zu nässen und zu eitern. Vor 5 Tagen bin ich dann damit zum Arzt und hab es anschauen lassen. Dieser meinte nur dass ein Pflaster oder ähnliches drauf sollte da sonst Dreck rein kommt usw. Bis heute sah es jeden Tag schlechter aus. Ein Bild von vor 3 Tagen ist unten beigefügt.

Also entschloss ich mich heute nochmal hin zu fahren, und ihn nochmal drüber schauen zu lassen. Heute bemerkte er dass aus der ganzen aufgerissenen Stelle eine braune aber sehr dicke Flüssigkeit raus läuft. Er meinte dann ich sollte schnellstmöglich einen Termin bei einem Chirurgen machen und es überprüfen lassen. Er sagte ich würde eine Infektionen in meinem Knie haben und werde wahrscheinlich nochmal operiert werden müssen.

Jetzt habe ich folgende Fragen: Woher habe ich diese Infektion? Könnte es auch was anderes sein? Ist das vielleicht noch von meinem Unfall vor einem halben Jahr? Kann es sein dass nur meine Wunde auf der Narbe diese Flüssigkeit abgibt und mit dem inneren alles okay ist? Könnten sich durch eine Infektion Bakterien im inneren gebildet haben welche meine Knochen oder Bänder etc. angreifen? ...

Wie würdet ihr das beurteilen und welche Tipps habt ihr für mich?

Vielen Dank im Voraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von selle13, 161

Hey,

also ich habe auch eine Narbe am Knie, die mir mal (warum auch immer) aufgangen ist. Habe mir nichts dabei gedacht, immer abgeklebt und gut ist. Bin dann zum Arzt da es nicht besser wurde, und wurde dann behandelt. Bei mir war es aber allerdings nicht so groß wie bei dir..

Ich arbeite jetzt selbst seit ein paar Jahren bei einem Hautarzt und hoffe ich kann dir etwas weiterhelfen..

Die Infektion kannst du dir durch viele Gründe eingefangen haben..wahrscheinlich als sie offen ist Dreck bzw. Baterien in die Wunde.

Es kann sehr wohl sein, dass die Narbe flüssigkeit nur abgibt obwohl im inneren alles in Ordung ist.

Ich denke nicht, dass du deswegen erneut operiert werden musst.

Falls du noch etwas auf den Termin beim
Doc warten musst, schaust du lieber mal beim Krankenhaus vorbei..weil es sollte auf jeden Fall behandelt werden.

Ich würde sagen, dass meiner Meinung nach es nur eine oberflächliche Wunde ist und innen nichts beschädigt wurde..bin aber leider kein Arzt..nur eine Vermutung.

Als Tipp, stelle auf jeden Fall trocken halten (kein Wasser, Shampoo).
Stelle immer abkleben damit die Hose nicht reibt.
Abends Pflaster weg und Luft dran lassen.
Und aufpassen das die Stelle sauber bleibt.

Und schnellst möglich zu dem Arzt gehen und behandeln lassen.

Ich hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen.
Wünsche gute Besserung und würde mich freuen, zu wissen wie es letzendlich ist und was gemacht werden muss! :)

Liebe Grüße Selina!

Kommentar von Instamaxi ,

Danke das hilft mir sehr:)

Kommentar von selle13 ,

Gerne :)

Antwort
von merlin15th, 109

Hallo, habe selbst Motorradunfall gehabt. Mittlerweile 35 OP`s, Knie allein 7. Habe alle Bakterien durch. Bei mir haben die Bakterien die Knochen am Knie weggefressen. Damit ist nicht zu spassen. Aber eine OP bringt nur Geld in die Kasse vom Krankenhaus. Höchste Stufe was Hygiene betrifft einhalten. Mindestens einmal die Woche durch Facharzt reinigen lassen, im Notfall massive Antibiotika-Behandlung. Besser als jede OP. Jede weitere OP kann durchaus das Problem verstärken. Wünsch Dir viel Glück Solltest du gerne darüber sprechen, sehr gerne unter 0170-835094 LG Paul

Staphylococus Epidermis

Antwort
von Luisa1993, 98

Zum Arzt !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community