Namenloses Konto im Ausland?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sowas wirst Du heutzutage in keinem auch nur annähernd vertrauenswürdigen Land mehr bekommen. In den letzten 10-15 Jahren ist der Kampf gegen "Geldwäsche" und Steuerhinterziehung dermaßen intensiviert worden, dass anonyme Konten de facto nicht mehr zu haben sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PrayerInC
03.10.2016, 12:42

Danke für deine Antwort!

0

Oft wurde früher am Stammtisch gesprochen von "Nummernkonten" und man verband damit die Meinung, sie wären mit keinem Namen verbunden. Diese Konten - so mutmaßte man, bekäme man in der Schweiz. Tatsächlich gab es aber solche Konten nie - weder in Deutschland noch in der Schweiz. Auch ein Girokonto bei der Sparkasse besteht logischerweise aus Zahlen, also Nummern, wäre also logischerweise ein Nummernkonto. Konten ohne Namensbezug sind eine Legende und gehören in das Reich der Märchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PrayerInC
03.10.2016, 14:05

Danke für deine Antwort, aber ganz so märchenhaft sind dann die Nummernkonten doch nicht. Ein Nummernkonto oder ein Nummerndepot (allgemein Nummernbeziehung genannt) ist ein normales Bankkonto oder Wertpapierdepot, bei dem der Name des Bankkunden durch eine Nummer oder durch ein Kennwort ersetzt ist. Eine Nummernbeziehung ist keinesfalls anonym und unterscheidet sich weder in rechtlicher noch in steuerlicher Hinsicht von einer normalen Bankbeziehung. Der einzige Unterschied liegt darin, dass der Inhaber nur einem begrenzten Kreis von Bankangestellten bekannt ist und der Name des Kunden nicht auf Bankbelegen wie Kontoauszügen etc. erscheint. Der Identifizierungsprozess muss trotzdem vollständig ablaufen. Wikipedia.

0

Das wirds nirgends mehr geben. Ob es das früher gab (Schweiz), halte ich auch eher für ein Gerücht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung