Nahmen manchmal Frauen im alten Griechenland oder Rom im Krieg teil?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bei den Griechen und Römern gab es keine "Soldatinnen", aber:


"Es werden ziemlich eindeutige Belege für Frauengräber mit oft vollständiger "männergleicher" Waffenausstattung gegeben für:
1. die Kultur der Urindogermanen in der Nordschwarzmeer-Steppe, nämlich in einem der ältesten Grabhügel der Menschheitsgeschichte überhaupt (4.800 - 4.300 v. Ztr.) 
2. die antike Kultur der Skythen im gleichen Raum bis hin zum Altai-Gebirge"
http://studgendeutsch.blogspot.de/2011/08/kriegerinnen-amazonen-walkuren-mehr-als.html 
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Soldaten nicht. 

Die einzigen die mir bekannt sind, bei denen Frauen mit kämpften, waren die Pikten, die Kimber und die Teutonen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pontios94
17.11.2016, 22:08

die spartaner

waren die männer unterwegs haben sie für den schutz der stadt gesorgt ;)

0

es kam vor jedoch selten

hilfreich wären hier die berichte und artikel zu amazonen

auch gab es einige städte zB sparta bei denen frauen die verteidigung der stadt übernahmen wenn die männer grad unterwegs waren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nahmen sie. Aber nicht als Soldatinnen, sondern als Trossbegleiterinnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Soldatinnen nicht. Wenn aber die Männer in den Krieg gezogen sind, mussten die Frauen die Verteidigung einer Stadt übernehmen.

Sonst waren sie eher für die süßen Stunden im Feld zuständig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung