Frage von porscheday, 24

Namen eines Unternehmens als Karriereschlüssel?

Mal angenommen man heißt Peter Bosch. Und man bewirbt sich beim Unternehmen Bosch, glaubt ihr man kommt dann einfacher rein, weil man den Namen des Unternehmens trägt, selbst wenn man einen schlechten Abschluss oder ähnliches hat. Ich meine, als Marketingstrategie in Werbungen mit dieser Person zu werben, die dann auch noch so heißt wie das Unternehmen kann doch echt vertrauenswürdig und familiär, traditionell wirken oder ? Was denkt ihr ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Traveller24, 17

Nope, absolut nicht. Solange Du nicht wirklich Mitglied der Gründerfamilie bist und/oder Mitglied der Eignerfamilie hilft Dir der Name absolut nicht weiter. Bei Bosch z.B. arbeiten in Deutschland über 100.000 Leute, da ist ein weiterer "Bosch" überhaupt nicht von Bedeutung. Auch eine Werbeaktion könnte man höchstens mit einem Mitglied der "echten" Familie Bosch machen und den würde man auch dann wohl eher einen Werbevertrag geben als eine Anstellung.

Antwort
von herakles3000, 10

Nein und Hat man einen Schlechten Abschluß mus man doppelt so gut sein wie alle andere beim überzeugen das man doch eine Möglichkeit bekommt in den betrieb zu kommen.Aber dabei darf man auch nicht zu weit gehen .! Notfals mus man dan eben auch ein Praktikum anbieten damit man vieleicht doch eine chanche bekommt dort arbeiten zu könne nach dem Praktikum.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community