Frage von ButlerJames, 28

Name eines Comics, in dem jemand etwas Bestimmtes isst und danach immer extrem bedrohliche, surreale Träume hat?

Er hatte immer ein bestimmtes Gericht gegessen. Ich glaube, am Ende einer Geschichte wacht er immer auf und sagt: Hätte ich doch .... nicht gegessen. Müsste aus den 50er Jahren oder so sein.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von thirtyseven, 9

Du meinst wahrscheinlich Winsor McCays "Dream of a Rarebit Fiend" - die sind zwar schon noch ein paar Jahre älter (entstanden 1904–1913) aber die Beschreibung passt.

Auf Deutsch erschienen als „Die sonderbaren Träume des Feinschmeckers, der immer nur Käsetoast aß“ im Melker Verlag:

http://www.zvab.com/sonderbaren-Träume-Feinschmeckers-immer-nur-Käseto...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community