Frage von Gilgaesch, 21

Name des Antagonisten in meinem Fantasy Buch?

Also der Antagonist ist getrieben von der Leere in ihm. Er fühlt rein gar nichts. Er ist sich Bewusst, dass dieser Umstand Falsch ist und nicht richtig. Durch die Beobachtung der Menschen hat er erkannt, dass Reue eines der stärksten Emotionen darstellt. So versucht er dieses Gefühl auch in sich zu wecken und tut deswegen schlimme dinge.

  1. Name Kenos Shell (Übersetzt:Leere Hülle)
  2. Name Ernst Bloch (war ein deutscher Philosoph)
Antwort
von Jerne79, 12

Such dir lieber eine Alternative. Beide Optionen sind nicht berauschend.

Wenn du an eine reale Person erinnern willst, übernimm den Namen nicht vollständig, sondern beispielsweise in diesem Fall nur den Nachnamen.

"Kenos Shell" finde ich richtig schlimm. S und Sch hintereinander sprechen sich furchbar aus, die Kombination Griechisch - Englisch finde ich auch nicht gelunten. Dann auch noch seine Eigenschaften direkt in einen Namen zu transferieren... Deine Personenbeschreibung lässt vermuten, dass es sich nicht um ein Kinder- oder Jugendbuch handeln soll, folglich ist der sprechende Name unnötig plump.

Kommentar von Gilgaesch ,

Ja ist nicht unbedingt ein Jugendbuch.

Was hälst du denn von Gabriel Weierbach

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten