Frage von Sindy1993, 17

nam erraa quae numquam fecis non te paenitet. habe ich frei übersetzt! (denn Fehler die du nicht begangen hast kannst du nicht bereuen). ist das in Latein ok?

Expertenantwort
von Willy1729, Community-Experte für Latein, 12

Hallo,

wenn Du statt erraa errata schreibst und statt paenitet paenitent, stimmt die Richtung.

Herzliche Grüße,

Willy

Kommentar von Sindy1993 ,

erraa von erraum, aber wenn du denkst errata passt besser, nehm ich das. bei meiner Suche habe ich gesehen dass paenitere ein unpersönliches Verb ist, das ich ja auch brauche. ist paenitent dann nicht falsch und die falsche Person?

vielen Dank für deine Antwort! =) 

Kommentar von Willy1729 ,

errata ist Plural. Wenn es natürlich erratum heißen soll, kannst Du paenitet nehmen. Wer reut? Die Fehler, also paenitent, oder der Fehler, also paenitet.

Kommentar von Sindy1993 ,

erraa ist der Plural von erraum,  errata ist der Plural von Erratum.

und du reust, also Singular, nicht der Fehler, oder?

das soll ein Tattoo werden, ich möchte also ganz sicher sein!

Kommentar von Willy1729 ,

Ein Wort namens erraum gibt es im Lateinischen nicht - das findest Du nicht mal im Großen Georges. Fehler heißt erratum, Plural: errata.

Paenitere heißt u.a. reuen und der bzw. die Fehler sind das Subjekt.

Fehler, die du nie begangen hast, reuen dich nicht, heißt:

Errata, quae numquam fecisti (!), te non paenitent.

es gibt nicht nur den unpersönlichen Ausdruck paenitet, es reut dich, sondern auch das ganz normale Verb paenitere (e-Deklination), welches reuen, bereuen bedeutet.

Besser wäre ohnehin errata non facta numquam te paenitent.

Kommentar von Drizz3lHD ,

Willy du bist aber auch überall :-D

Kommentar von Willy1729 ,

Meine Frau hält mich für einen GF-Junkie. Ich fürchte, ich muß irgendwann zur Suchtberatung. Manche Fragen reizen mich aber auch und man lernt ja auch selbst was, wenn man versucht, anderen etwas zu erklären.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten