Frage von Luc1f3r8, 56

Nahtoderfahrungen Denkansatz was ist wenn?

Viele berichten von dem Licht das sie sehen und von einer Parallelwelt anders als unsere die geprägt ist von dem was wir auf dem Planeten vollbracht haben bzw. sie sehen auch ihre schönsten Erlebnisse und vertrautesten Personen. Allerdings stelle ich mir die Frage ob es nur Komahalluzinationen sind oder der Wahrheit entspricht.

Was wäre wenn eine Person die niemals Informationen und Gedanken über Religionen oder die Denkweise Himmel und Hölle und nie was über ein danach gehört hätte wenn diese Person dann in einem solchen Zustand wäre? Was denkt ihr? Ist Himmel und Hölle nur eine Angst an die wir uns klammern unser eigenen Moral die wir uns aufgebaut haben der die Gesellschaft heutzutage aber selbst widerspricht in den meisten Fällen?

MfG

Antwort
von Luckyrider, 38

Ich finde Deine Frage außerordentlich interessant, vor allem den zweiten Absatz, denn der darin enthaltene Denkansatz wäre es wert, dass man ihm ausführlicher nachgeht. Beinahe hätte ich Lust, mich intensiver mit dem Thema zu beschäftigen und ein neues Buch darüber zu schreiben.

Insgesamt ist das Thema Nahtod höchst umstritten. Wie sollte es anders sein: Es lässt sich ja nichts überprüfen. So bleiben alle Berichte über solche "Erfahrungen" rein subjektiv.

Aber wie gesagt: Dein Denkansatz, mal nachzuprüfen, wie es wohl wäre, wenn einer über Religion und alle diese Dinge überhaupt nichts wüsste - also   d i e   Idee finde ich geradezu genial. Da müsste man eigentlich was draus machen. Es gibt übrigens mehrere Filme (zwei fallen mir spontan ein, wobei ich die Titel nicht mehr weiß, aber die ließen sich ja recherchieren) zu dem Thema, aber wenn ich richtig beobachte, keine ernst zu nehmenden wissenschaftlichen Untersuchungen zum Thema.

Ich bin mir im Klaren darüber, dass das keine wirkliche Antwort auf Deine Frage ist, aber vielleicht dient es ja dazu, etwas zu entwickeln? Ich selbst hatte in den vergangenen Jahren einzelne Erlebnisse, die ich im Nachhinein, bei aller Vorsicht, auch als so etwas wie Nahtod-Erfahrungen eingestuft habe. Bin dem aber nie ernsthaft nachgegangen. Vielleicht ein Fehler...

Gruß

Kommentar von Luc1f3r8 ,

Eine richtige oder falsche Antwort auf dieses Thema gibt es ja eben nicht deswegen hab ich es mehr als Philosophie eingestuft. Danke für die ausführliche Antwort von dir und wenn du magst kannst du mir mal mehr davon erzählen über deine Erlebnisse würde mich freuen MfG =)

Kommentar von holodeck ,

die ich im Nachhinein, bei aller Vorsicht, auch als so etwas wie Nahtod-Erfahrungen eingestuft habe.

Nun, um zu diesem Schluss zu kommen, hast du dich mit den NTE's ja sicherlich so detailliert auseinandergesetzt, um deren Kriterien und Core Elemente zu kennen. Es sind ca. 18. Welchen davon entsprechen deine Erlebnisse?  

Kommentar von holodeck ,

aber wenn ich richtig beobachte, keine ernst zu nehmenden wissenschaftlichen Untersuchungen zum Thema.

Es gibt durchaus ernst zu nehmende wissenschaftliche Untersuchungen zum Thema. Da ist einmal Studie des Kardiologen Pim van Lommel sowie die jüngst erschienene AWARE Studie des Intensivmediziners Sam Parnia. Aber auch noch ein paar mehr.      

Einen ganz guten Überblick zum aktuellen Stand der Forschung geben Facco und Agrillo in ihrem Artikel: Near-death experiences between science and prejudice.   

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22826697

Kommentar von Luckyrider ,

Interessanete Hinweise! Was mir allerdings auffällt, ist, dass in beiden Fällen gelegentlich das Wort "Hypothesen" auftaucht. Das sagt ja doch einiges...

Kommentar von holodeck ,

Ja. Wenn irgendwo das Wort Hypothese auftaucht, heißt das, dass wir es durch die Bank weg mit Annahmen zu tun haben. Siehe das paper von Agrillo und Facco zum Stand der Forschung.   

Das bedeutet, dass - obwohl sämtliche bislang vorliegenden Erklärungsansätze rein hypothetisch sind - jeder, der hier oder anderswo aufschlägt und behauptet, man könne die NTE erklären (sehr beliebt sind auch einander ausschließende Erklärungen wie Halluzinationen, Sauerstoffmangel, Restaktivitäten etc.) auf dem Holzweg ist.

Antwort
von NichtZwei, 19

Es gibt diese Dimensionen, von denen gesprochen wird, du betrittst sie jede Nacht, aber kannst dich meistens nicht daran erinnern. Du kannst auch lernen diese Dimension bewusst zu betreten, dann erkennst du, dass unsere feste materielle Welt nur ein mueder Abklatsch ist, eine Illusion, ein Traum. Dabei spielt es keine Rolle, ob du religioes bist oder an was du glaubst. Natuerlich sind viele kondtionert durch Religion oder Glauben und das Kollektiv erschafft dann Dinge, die an Himmel oder Hoelle erinnern. Im Grunde ist alles eine Illusion, was erscheint, denn alles was erscheint, vergeht auch wieder, frueher oder spaeter. Das einzige was nicht erscheint bist Du, das ist deine Natur jenseite der Schoepfung zu existieren, fuer immer, fuer alle Ewigkeit. Viel Erfolg!

Antwort
von holodeck, 28

Allerdings stelle ich mir die Frage ob es nur Komahalluzinationen sind oder der Wahrheit entspricht.

NTE's sind keine Halluzinationen. Es sei denn, du würdest dein Realitätserleben als Halluzination bezeichnen wollen.      

Ist Himmel und Hölle nur eine Angst an die wir uns klammern unser eigenen Moral die wir uns aufgebaut haben

Im religiösen Sinne? Was denn sonst?   

Das heißt aber nicht, dass NTE's etwas mit diesem "Himmel" zu tun haben.

Kommentar von Luc1f3r8 ,

Warum bist du dir da so sicher? Ich bin mir des Gegenteils auch nicht sicher aber warum bist du so gefestigt das es keine Halluzinationen sind? Bei einem solchen Zustand bei Sauerstoffmangel oder ähnlichen Zuständen des Gehirns bildet es ja solche "Halluzinationen" ist nicht nur bei den Nahtoderfahrungen so sondern gibt vielreiche andere Szenarien wo uns das Gehirn Dinge vorspielt die aus der eigenen Vorstellungskraft entspringen oder irre ich mich? Im religiösen.. Ja aber die meisten Menschen halten daran fest nicht unbedingt an Himmel und Hölle sondern viel mehr an gut und böse. Nein das sie damit nicht direkt was zu tun haben das denke ich auch, allerdings wenn du nachforschst siehst du bei vielen (nicht allen) bei sehr vielen genau diese Ausrichtung dieses Paradies oder dieses ewige Feuer was vielleicht dafür spricht das das Gehirn sich diese Informationen von damals herauszieht siehe oben. Sind nur Vermutungen weil kein Mensch das wissen KANN das ist zu hoch für uns deswegen wunder ich mich warum du dir so sicher bist. MfG

Kommentar von holodeck ,

warum bist du so gefestigt das es keine Halluzinationen sind?

Weil ich mich eben auskenne mit dem Gehirn und deshalb weiß, dass Halluzinationen ein funktionierendes Gehirn voraussetzen. Um genau zu sein sogar ein erstklassig funktionierendes Gehirn. Wir wissen außerdem, dass erstens Psychotiker - die "Profis" für Halluzinationen" nicht häufiger NTE's haben als gesunde Menschen und dass zweitens, Nahtoderfahrungen auch auftreten, wenn Herzstillstand vorliegt und all jede Verarbeitungszentren binnen 20 Sekunden abgeschaltet sind, die für das Zustandekommen einer ordentlichen Halluzination zuständig wären.    

Halluzinationen sind dazu in der Regel durch und durch beängstigender Natur. Auch das kann man von den Nahtoderfahrungen nicht sagen.

http://www.wissenschaft.de/leben-umwelt/hirnforschung/-/journal_content/56/12054...    

Soviel dazu.   

was vielleicht dafür spricht das das Gehirn sich diese Informationen von damals herauszieht

Von wo damals?

Antwort
von Ael1212, 24

Hier mal ein humoristischer Ansatz ;) :

http://future.arte.tv/de/wer-nicht-fragt-stirbt-dumm-die-serie/was-ist-eine-naht...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten