Nährboden im Aquarium nötig?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

eigentlich solltest du diesen völlig überflüssigen Nährboden eher gar nicht benutzen. Der schadet mehr als er meist nutzt.

- dieser Nährboden gibt völlig unkontrolliert Düngestoffe ans Wasser ab, meist am Anfang viel zu viel - die Algen freuen sich!

- nach ca. 1 Jahr ist der Boden völlig ausgelaugt und somit nutzlos -
willst du jedes Jahr das AQ völlig ausräumen und neu machen?

- im laufenden Betrieb müssen ja öfter mal nicht gut wachsende
Pflanzen entfernt oder neue Pflanzen eingepflanzt werden - jedes Mal
steigt dann eine riesige Wolke Trübstoffe auf, die sich überall absetzen
und auch dem Filter echt Probleme bereiten.

Lass den Nährboden sein und stecke deinen Pflanzen lieber Düngekugeln
an die Füße - das kann man wenigstens kontrollieren. Besonders
preiswert geht das mit den Düngestäbchen für Grünpflanzen auf dem
Fensterbrett - kein Scherz!

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hermine55
04.07.2016, 18:42

Du kennst dich ja gut aus! Hast du auch Auquarien?

0

Also Sand auf jeden Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Julien11509
04.07.2016, 18:37

Ja denn habe ich schon ;)

0

Ich würde von einem sogenannten Nährboden eher abraten, denn der ernährt nicht nur die Pflanzen sondern auch die Algen.

Also besser weg lassen und (bei einem Süßwasser-Aquarium) in eine CO²-Düngeanlage und Ferropol investieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YoutubeNoob
04.07.2016, 23:25

Wobei ferropol würde ich nicht nehmen. EASY LIFE PROFITO . er ist einfach der beste

0

Was möchtest Du wissen?