Frage von terrorchicken, 210

Nähmaschine überspringt Stiche und der Oberfaden reißt permanent?

Guten Morgen,

ich habe ein Problem mit meiner Nähmaschine (Singer). Die Maschine ist erst ca. ein halbes Jahr alt und ständig überspringt sie Stiche (wo bei der Naht dann 2-3 Stiche lang nir Oberfaden ist, kein Unterfaden) und ständig reißt entweder der Oberfaden oder fädelt sich aus. Ich hab sie gestern schon geölt, bisher hat es keinen Erfolg gezeigt...die Gebrauchsanweisung hilft mir auch nicht weiter.

Kann mir vllt jemand von euch helfen?

PS: Unnütze Antworten spart euch bitte. Danke!

Liebe Grüße

Antwort
von Dirndlschneider, 139

Sind evtl die zu verarbeitenden Stofflagen zu dick ? Meine Maschine macht das nur , wenn ich von dünnen zu dicken ( doppelten ) Stofflagen übergehe  während eines Nähvorgangs , dann fasst die Nadel den Unterfaden nicht mehr und näht " ins Leere " .

Sollte das der Fall sein kann man schon beim vorbereiten der Naht die Einschläge besser herausschneiden und vllt kürzen , dass die Naht gleichmäßiger ausfällt . 

Generell hilft reinigen und ölen immer ; gute Materialien verwenden , Nadelstärke dem Stoff und Faden anpassen - wenn " Höhenunterschiede " dann mal nicht zu vermeiden sind lasse ich einen mehrmals gefalteten Papierstreifen auf einer Seite des Nähfüßchens mitlaufen , sozusagen als Stabilisation . Langsam arbeiten , sauber mit den Händen führen......

Ich wünsche gutes Gelingen ! LG

Bei elastischen Stoffen ist natürlich etwas Erfahrung nötig - das ist auch Übungssache . Ich schreib das nur , weil fast jeder stoff momentan einen Elastikanteil hat .....vllt gibt es in der Tube entsprechende Lehrvideos .

Antwort
von SabineJ1, 117

Es kann auch sein, dass sich ein Fadenrest oder Schmutz hinter der Spule befindet. Nehme die Spule raus, kipp die Maschine etwas nach hinten, so dass die Sicht ins innere gut ist und drehe am Rad. Während der Bewegung der einzelnen Teile kann man evl. Fadenreste sehen und entfernen. Dann alles einfädeln und es sollte wieder gehen. Veil Erfolg.

Antwort
von Spezialwidde, 136

Ich würde mal eine neue Nadel ausprobieren, das passiert normalerweise wenn die das Ende ihrer Lebensdauer erreicht. Eventuell hilft es auch einen anderen Typ zu benutzen, genaueres dürfte man im Handbuch finden.

Kommentar von terrorchicken ,

Das Handbuch half mir ja auch keinen Meter weiter :(

Antwort
von tupper4ever, 122

Hi, lass die Finger von der Fadenspannung, oder irgend welchen Teilen die im inneren der Maschine liegen(Transporteur!!!) Damit tust Du Dir keinen Gefallen. Entweder es liegt an der Nadel: Kaputt, verbogen, falsch eingesetzt(Schlitz nach vorne oder zur linken Seite je nach Modell). Oder das Garn ist minderwertig, oder die Maschine falsch eingefädelt.

Antwort
von Schnuppi3000, 106

Hört sich, wie ja schon mehrfach geschrieben wurde, nach einer beschädigten Nadel an.

Wenn nicht, vielleicht hat sich ein Faden im Greifer verklemmt?

Hat die Maschine am Anfang funktioniert oder besteht das Problem seit dem Anfang?

Kommentar von terrorchicken ,

Nö, anfangs war alles super

Kommentar von Schnuppi3000 ,

Da du nicht sagst, ob die anderen Tipps geholfen haben, ruf doch einfach mal bei deinem Händler an, der kann oft schon am Telefon Tipps geben oder geh mit der Maschine beim Händler vorbei. Die sind meist kulant und schauenbei ihren Kunden mal kurz drüber, wo das Problem liegt.

Antwort
von Larimera, 110

Schau mal nach der Fadenspannung--ist die richtig eingestellt?

Ist evtl das kleine Transportband verharzt/eingestaubt?

Antwort
von Novos, 111

Da solltest Du die Fadenspannungen prüfen und möglicher Weise den Transprteur

Antwort
von miezepussi, 117

Die Fadenspannung ist nicht richtig eingestellt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community