Frage von Nagerle,

Nähmaschine - Oberfaden reißt ständig

Hallo! Ich weiß dass die Frage hier und anderswo schon gestellt wurde, allerdings habe ich die Tipps alle schon gestern befolgt:

  • Faden gewechselt (oben, 3x aus verschiedenen Sets)
  • Spule rausgenommen
  • Flusen beseitigt
  • Spannung verringert und verstärkt ...ich weiß nicht weiter

Ich kann beim ZickZack oder - - - - - - - meist einiges nähen (reißt aber auch), stelle ich etwas anderes ein, reißt der Faden sofort. Die Machine hat viele tolle Einstellungen, allerdings kann ich die gar nicht nutzen. Habe sie gestern gekauft, also kann auch noch nichts abgenutzt sein. Als blutiger Anfänger weiß ich aber nicht, was ich falsch mache.

Es handelt sich um diese Maschine http://www.lidl.de/de/Grenzenlos-kreativ-ab-29-09-/SILVERCREST-Freiarm-Naehmasch...

Hat jemand noch eine Idee? Bitte beim Antworten möglichst auf Fachwörter verzichten, habe gestern das erste Mal genäht ;) Vielen Dank!

Liebe Grüße Nagerle

Antwort von amdros,
13 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich vermute mal..Du hast den Oberfaden zu stark gespannt..ändere es und versuche es erneut..oder aber auch unterschiedliches Garn in Spule und Oberfaden??

Kommentar von Nagerle,

Ja unterschiedliche Garne (am Anfang gleiche und gleiches Problem gehabt leider)

Antwort von Beutelkind,
9 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Möglich ist auch, dass Du die falsche oder eine stumpfe Nadel benützt, oder dass die Nadel nicht fest genug eingesetzt wurde. Auch die Garnqualität spielt eine große Rolle!

Kommentar von Nagerle,

Antwort an alle

In der Anleitung steht, dass die "Werkseinstellung" (mit eingebauter Nadel) erstmal für alle normalen Näharbeiten geeignet ist.

Ich hab jetzt folgende Fäden versucht: - mitgelieferte (erste Rolle funktionierte gut, zweite Rolle riss) - Garn aus 1€-Laden - Nähset für 4,00 Euro dass es im Lidl gab (Garn reißt nur bei besonderen Stichen und gelegentlich bei den normalen)

Als Stoff benutze ich zum Üben den billigen von Ikea. Baumwolle, dünn (heißt Bomull, wer googeln will)

Ich habe mittlerweile unterschiedliche Garne auf Spule und Oberfaden. Kann das ein Problem sein?

Woher weißt ich ob die Zick-Zack(oder eine andere)-Breite richtig oder falsch eingestellt ist?

Woher weiß ich, was zusammenpasst?

Die Nähte an sich sehen super aus Ispahan wie das halt sein soll. Ich bin dabei nicht skeptisch, da sie gute Bewertungen und einen guten Warentest hat.

Und was für Nadeln soll ich jetzt nehmen zum Auswechseln? Da sind so viele Sachen dabeigewesen und in dem Nähset sind noch weitere drin... Ich kenne mich wirklich null damit aus. Und wie gesagt: Sie wurde gestern erst gekauft, daher kann man von "alter" Nadel gar nicht sprechen. 0.o

Die Spannung des Oberfadens habe ich wie gesagt schon verringert, aber das hat gar nichts gebracht. Die Anleitung habe ich mehrmals gelesen und auch Step by Step abgearbeitet. D. h. es ist nichts falsch eingefädelt. Der Faden reißt jedes Mal sofort bevor ich einen Stich machen konnte. Manchmal entsteht auch ein schönes Knuddel auf der Unterseite

Kommentar von Beutelkind,

"Ich habe mittlerweile unterschiedliche Garne auf Spule und Oberfaden. Kann das ein Problem sein?" Oh ja, das kann durchaus ein Problem sein! Sag' mal, was nähst Du mit Zickzack? Wenn ich es recht erinnere, wird der zum Versäubern benützt, also um zu verhindern, dass die Stoffränder ausfransen. Wenn dann der Stoff nicht ganz genau unter der Nadel läuft, sondern die Nadel sozusagen auf Luft trifft, reißt der Faden oder es kommt zu Garnknäueln!

Kommentar von Kitty91,

"da sie gute bewertungen und guten warentest hatte"

wenn ich das schon höre....wir lachen unsere kunden im laden dann aus!!!

warentest bedeutet lediglich, das mehrere leute das produkt getestet haben. Bei nähmaschinen bedeutet dies, das jeder Laie mal drangesessen hat, eine steppnaht näht und bewertet wie die maschine ist!!! ein laie kann dies aber nicht beurteilen!!! würden die einen profi dransetzten, würde es wahrscheinlich nicht mehr lohnen diese maschinen herzustellen!!!!

Antwort von Blissy77,
8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

In der Anleitung meiner Maschine (Victoria) steht folgendes:

Faden falsch eingefädelt: Faden richtig einfädeln

Oberfadenspannung zu hoch: Oberfadenspannung vermindern

Nadel verbogen: Nadel erneuern

Zick-Zack-Breite falsch eingestellt: Einstelllung am Stichwahlrad ändern

Greifer verkratzt: Greifer glätten oder erneuern

Vielleicht passen Nadel, Stoff und Garn nicht zusammen ? Welchen Stoff nähst Du denn ?

Kommentar von Nagerle,

Welches Teil ist der Greifer?

Kommentar von Blissy77,

Der Greifer ist unten,dort wo die Unterfadenspule eingesetzt wird, das Teil, das geölt werden muss. Aber diesen Defekt halte ich bei einer neuen Maschine für unwahrscheinlich, andernfalls reklamieren !

Ach übrigens: die Unterfadenspule sollte sich beim Fadenherausziehen in Uhrzeigerrichtung drehen, dass wußte ich als Anfängerin und Autoditaktin auch nicht, stand auch nicht in der Anleitung.

Antwort von Virginia47,
8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich habe mal als Näherin gearbeitet - daher ein bisschen Erfahrung.

Wenn bei uns ein Faden ständig gerissen ist, haben uns die Mechaniker empfohlen, Öl an die Garnrolle zu machen. Dadurch wird er reißfester.

Es kann auch an der Nadel liegen. Vielleicht hat sie eine Grat. Wechsle sie mal aus.

Die Spannung hast Du ja schon verringert.

Und am Öl könnte es auch liegen. Hast Du die Maschine genügend geölt?

Kommentar von Nagerle,

Der Teil in dem die Spule sitzt ist voller Öl. Habe mich damit schon schön eingesaut. Am Öl kanns also nicht liegen

Was für Öl und wieviel soll man denn auf die Rolle machen? Saut man sich damit nicht das innere der Maschine ein?

Kommentar von Blissy77,

Oh - man muss nur einen Tropfen Öl auf den Greifer geben.** Nähmaschinenöl** , müßte eigentlich beim Zubehör dabei sein ?

Kommentar von Virginia47,

Einfach mit Nähmaschinenöl an der Rolle entlangfahren. Da ist dann genügend Öl auf dem Faden. Und man saut sich nicht ein. Nur der Faden ist leicht ölgetränkt.

Antwort von Ispahan,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Du solltest Dir die Anleitung nochmals akribisch genau durchlesen und checken, ob Du den Oberfaden wirklich korrekt eingefädelt hast. Läuft er ungehindert von der Spule? Welches Garn verwendest Du? Aus was für Sets?

Wie sehen die Nähte aus? Wenn die Maschine zu diesem Preis viele tolle Einstellungen hat, wäre ich skeptisch. Solche Maschinen kosten neu normalerweise Hunderte.

Kommentar von Nagerle,

Ich kann den Faden per Hand gut ziehen, da läuft er einfach durch

Kommentar von Nagerle,

Kostet auch nicht viel: http://www.lidl.de/de/Grenzenlos-kreativ-ab-29-09-/SINGER-Naehmaschine-2250-mit-... und ist aber ein Markenprodukt mit vielen Einstellungen. Silvercrest ist eben Lidl-Hausmarke aber daher nicht unbedingt schlecht. Aber noch günstiger ;)

In dem Video zu meiner Maschine kann man gut sehen, was man alles damit machen kann und dass es bei der Näherin dort auch funktioniert :-/ Ich weiß, das ist Werbung. Aber alles zusammen überzeugt mich. Und dass mein Papa gesagt hat, die ist okay g

Kommentar von Ispahan,

Dann schnapp Dir die Maschine und geh damit zu einer Hobbyschneiderin an Deinem Wohnort. Das Gerät muss man vor sich sehen, alles andere ist Stochern im Nebel. Ruf sie vorher an und frag. Das macht sie sicher.

Antwort von Ybodonele,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

welche Spannung? Die Oberfadenspannung? Oder die von der Spule, meist nur ein kleines Schräubchen? Dreh mal an dem Schräubchen und prüfe, wie schwer oder leicht sich der Faden von der Spule dann rausziehen lässt. Ist er zu stramm, könnte es daran liegen! Viel Glück!

Antwort von Kitty91,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

so....jez komme ich tadaaa

also erstmal.....ein richtiger Faden ist das A und O!!! Weder ein 1€ Garn, noch ein Set für 4€ ist für eine nähmaschien geeignet!!! Jedem der solches garn mit in meinen nähkurs kommt, wird das garn weggenommen und weggeworfen!!! auch altes garn aus "omis kiste" wird gern verwendet..fakt ist aber, das auch garn altert und trocken wird....also weg damit!!! Garn sollte Markengarn sein, etwa von Gütermann oder MEZ. Punkt! Ich wette mit dir, das es schon an dem Garn lag!!!

So...zweiter punkt! eine lidl maschine ist totaler schrott!!! die teile sind totaler mist und so kann es auch passieren, das im greifer, im fadengeber oder in irgendeinem bügel/schenkel nicht richtig geschliffen wurde und sich eine scharfe kannte gebildet hat und den faden zerreißt! Auch reißt ein faden, wenn der zehntel mm in dem die nadel in die spule rutscht verschoben ist und sich keine optimale schlaufe bilden kann!!!

Ich kann dir leider nur raten: WEG mit der Maschine!!! DU kannst nichts dafür das diese Maschinen keine qualität und keine saubere meschanik hat! Die maschine sort aber dafür, das du verzweiflst und keine lust mehr hast zu nähen!

wenn du sie dir gestern erst gekauft hast heißt es: morgen hin- geld zurück!

Lidl, Aldi und Co produzieren maschinen als sogenannte "wegwerfartikel". d.h. es gibt weder erzatzteile, noch Mechaniker die diese maschine reparieren können weil eben keine Teile!

und noch dazu bist du ein anfänger....du MUSST ja verzweifeln!!! besuche einen nähkurs in deiner nähe, lass dir eine einführung in die nähmaschine geben, LERNE wie man mit der maschine umgeht!!! lass dich vor dem kauf anständig beraten. meist kann man im nähkurs auf der maschine nähen, die man im auge hat!

Ich versteh einfach immer net, wieso leute sich maschinen für 80€ kaufen, meinen alles alleine lernen zu können und sich dann noch wundern das es net klappt.... das soll nix gegen dich sein aber ich erlebe es soooo oft das leute in den laden kommen mit ihrer verkakkten Aldimaschine und meinen wir sollns richten.......-.-"""

hoffe das war hilfreich und du befolgst meinen ratschlag!!!!

Antwort von alf1952,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
  • Richtige Fadenführung prüfen.
  • Fadenspannung (Oberfaden) einstellen.
  • Robusteres Nähgarn verwenden.
  • Neue Nähnadel einsetzen. Alte könnte verletzt oder die Öse schartig sein.
  • Allenfalls Mechanik im Fachgeschäft überprüfen lassen. Das Zusammenspiel der Nadel mit dem Unterfaden könnte leicht verstellt sein.
Kommentar von Nagerle,

Woran erkennt man gutes Garn? (Ist ja meist in einer Verpackung)

Antwort von garteln,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich kenne dieses Problem,aber bei mir hatte es schon mit der Spannung des Oberfadens zu tun.Ober und Unterfaden spielen ja zusammen ,möglicherweise hast du da noch nicht die richtige Harmonie gefunden ?Achte auch auf die optimale Fadenstärke .Vielleicht ist er zu dick. Wünsch dir einen schönen Tag

Kommentar von Nagerle,

Wie finde ich denn heraus, ob es richtig ist? Gibt es da keine Grundregeln? Ich kann ja nun nicht jedes Mal stundenlang die Spannung einstellen, bis es dann ans Nähen geht Habe gestern von um 20.30 - 00.30 nur eingestellt und nix zustande gebracht außer Faden zu verbrauchen

Kommentar von Blissy77,

Empfehlenswerte Einstellungen stehen evtl. auch in der Anleitung:

Stoff - Faden - Nadel(stärke) - Stichlänge - Oberfadenspannung

Kommentar von Blissy77,

Nähfußdruck habe ich vergessen - wie ist der eingestellt ? Findest Du hinter der Klappe, wo das Licht drin ist. Bei dünnen Stoffen muß er niedriger eingestellt sein als bei dicken Stoffen, z.B. Jeans.

Antwort von Sasunne,

Hallo,

ich hatte genau das selbe Problem und bei mir lag es daran, dass die Spule nicht richtig gepasst hat - sie war einen zehntel Millimeter zu breit. Hast Du vielleicht auch irgend wann einmal neue Spulen gekauft. Tipp: gehe mit der gesamten Spulenhalterung ins Fachgeschäft und lasse Dir die richtige Spule raus suchen. Ich hoffe das hilft weiter.

Antwort von TheWildRose,

Ist sehr merkwürdig. Und du hast die Spannung wirklich richtig eingestellt? Vllt ist die Spannung zu fest für den billigen Garn. Wenn du die Spannung dann aber lockerer machst, sieht der Stich nicht schön aus. Probier das mal mit einer guten Gütermann-Nähseide, oder einem Amann Garn ( die sind toll). Weil du fragst, ein guter Garn ist von Gütermann oder Amann oder so einer Firma und aus Polyester, denn Polyester wird mit der Zeit nicht porös. Die bekommst du im Schneiderzubehörladen oder in Stoffgeschäften. Das ein Garn reißt in der Maschine kam bei mir noch nie vor, ist komisch. Wie sieht eig die Unterfadenvorrichtunga us. Sitzt denn die Spule in einem Gehäuse oder nicht. Bei Gehäusen kann man unten die Spannung auch noch drehen, an den beiden kleinen Schrauben. Wie es ist, wenn sie nicht im Haus hockt, weiß ich nicht, wie man sie dann verstellt, sollte aber dann auch gehen. aber es sollte eig nicht passieren, dass bei einer neuen Maschine sowas passiert.

Antwort von Ratgeberkoenig,

oberfadenspannung ist zu stark. anleltung lesen.

Kommentar von Nagerle,

Habe ich bereits probiert

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community