Frage von MichiruKaio, 47

Nähen Anfänger: Welche Materialien braucht man und wo erhält man Sie, mgl. online?

Hallo,

ich wollte mit dem Nähen anfangen und hatte mir dazu vor einiger Zeit bereits eine günstige Singer Nähmaschine (Lidl) gekauft und da man dazu immer gleich Nähgarn findet auch da gleich 2 Sets inkl. Unterfaden. Ich weiß, man sollte von diesen Nähgarn nicht zuviel erwarten, aber für das was ich bisher per Hand genutzt habe hat es gereicht.

Natürlich habe ich auch einige Mängel selbst festgestellt bei dem Material. So, dass die enthaltene Schneiderkreide kaum zeichnet und ich am für das erste Projekt (Plüschtier) einfach mit Stabilo die Linien dunkel nachzeichnen musste. Durch das Licht und den Nähfuß habe ich den weißen Strich auf dem Plüsch-Stoff gar nicht mehr erkannt.

Doch was braucht man als Grundausstattung wirklich?

Im Kulleloo Buch Kuschelfreunde wird als Basis angegeben:

  • Stoffschere
  • Seidenpapier oder Kopierfolie
  • Nähnadeln
  • Stecknadeln
  • Trickmarker, Aqua-Trickmarker
  • Textilklebestift

Auf Amazon und allen anderen Seiten gibt es unterschiedlichste Sets für Anfänger, wodurch an da ein Vermögen ausgeben könnte. Doch was ist notwendig und sinnvoll?

Nachdem meine Schneiderkreide kaum bis nur sehr grob zeichnete überlege ich Schneiderkreide Stifte zu testen. Entsprechend Kommentaren sollen sie zwar mehr verbrauchen, da weicher aber auch besser sichtbar und genauer. Oder direkt zu Trickmarkern gehen.

Eine Fadenschere schien mir ebenfalls sinnvoll, Da hat mich nur die Bastelschere geretet und Stoffschere - die erstaunlich gut schnitt - aus dem günstigen Anfängerset.

Im Anfänger Set habe ich auch ein Kopierrädchen, doch wo ich es benutzte habe ich keine Ahnung. Soll ich damit von Schnittmuster auf das Kopierpapier oder direkt auf den Stoff?

Weiterhin habe ich via Amazon die Rollschneider gesehen, oft wird dabei auch von einer Schneiderunterlage gesprochen. Doch wann bringen sie etwas bzw. ab welcher Menge von Stoff ist es sinnvoll sich sowas zuzulegen?

Aktuell plane ich eher Stofftiere und kleinere Dinge, ggf. auch mal Kindersachen. Gerne auch für die Zukunft steigernd.

Wo kauft ihr das Material ein? Oft sieht man Prym als Marke. Doch taugen auch andere Marken?

Wo kauft ihr Stoffe? Unsere Stoffläden haben leider nicht die Auswahl die mir vom Stoff taugt. Alles fühlt sich rauh und hart an, was für Plüschis wenig taugt. ^^

Danke für die Hilfe.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Schnuppi3000, 37

Ein Anfänger-Set würde ich nicht kaufen, die Qualität ist da oft nicht die beste. Geh lieber in ein Kurzwarengeschäft und kauf die ordentliche Sachen.

Stoffschere ist auf jeden Fall nötig. Am Besten eine, die geschliffen werden kann.

Eine Fadenschere braucht man nicht unbedingt, liegt aber natürlich leichter in der Hand und kann für filigrane Arbeiten verwendet werden.

Seidenpapier (und Kopierrad) oder Kopierfolie brauchst du, wenn du Schnittmuster hast, die du nicht direkt ausschneidest (mit dem Kopierrad wird vom Muster auf das darunterliegende Seidenpapier übertragen, welches anschließlich zugeschnitten wird.

Ob man einen Textilklebestift braucht, kommt wohl darauf an, was man vor hat. Ich habe noch nie einengebraucht.

Statt Schneiderkreide verwende ich gerne einen Chaco Liner. Gerade für kleine Teile ist der super, weil er wesentlich akurater zeichnet als Schneiderkreide. Und die Stifte zeichnen nicht unbedingt besser als die Kreide. Stattdessen kannst du natürlich auch diverse wieder verschwindende Stifte benutzen, ist Geschmacksache.

Rollschneider und Matte braucht man eigentlich nur bei Patchwork.

Ich kaufe meine Stoffe und Kurzwaren meistens im Stoffgeschäft meines Vertrauens. Prym ist gut, teilweise gibt es aber günstigere Alternativen, welche ebenfalls gut sind. Und beim Stoff muss ich einfach fühlen, wie er sich anfühlt.

Kommentar von MichiruKaio ,

Danke für die ausführliche Antwort.

Ja, ich habe bereits gelesen, dass von Anfänger Sets und allgemein Nähsets mit unterschiedlichen Farben und Co abgeraten wird. Na ja ich werde gucken für was ich die die ich habe ge- und verbrauchen kann und werde spätestens wenn mir der Faden reißt in kürzer Zeit qualitativ besseren Nachschub besorgen. (Daher auch die Frage hier)

Das es Stoffscheren gibt die man schleifen kann wusste ich nicht. Werde ich beim nächsten Kauf beachten.

Fadenschere kam hauptsächlich in den Blickpunkt da die Stoffschere sehr lang ist und gerade bei Kleinteilen immer den Faden abzuschneiden fand ich damit unhandlich. Schließlich will ich da nicht in den Stoff rein.

Danke, vor allen für den Hinweis, dass für meine Zwecke Rollschneider nicht benötigt werden. ^^ Es hilft eindeutig zu wissen, wenn etwas für einen unnötig ist.

Dann werde ich es mit Stiften bzw. Liner versuchen. Die Schneiderkreide war mir zu ungenau. Nachdem sie kaum zeichnete brauchte ich auf mehrere kleine Linien (bei Rundungen) und am Ende habe ich sie durch das Material auch nimmer gesehen. Wodurch auch die Linie nix mehr bringt, außer beim Schneiden.

Stoffe würde ich auch gern fühlen.Selbst Kleidung kaufe ich nur nach Fühlen vom Stoff. Nachdem hier keiner Microfaser Plüsch oder allgemein Plüsch-Stoffe anbietet muss ich darauf leider verzichten. 

Daher auch die Frage, ob es Online-Quellen gibt wo es ggf. Erfahrung gibt, dass es gute Qualität ist.

Antwort
von mamapizza, 18

Mir scheint es dass Du am besten einen Kurs für Schnittkonstruktion oder Nähen auch brauchst. Auf fashion-express.de gibt es verschiedene online Kurse zur Auswahl mit Tutorbetreuung. Ist vielleicht für Dich interessant. 

Kommentar von MichiruKaio ,

Danke, aber wofür brauch ich Kurse für Schnittkonstruktion?

Für die kleinen Dinge die ich ggf. machen werde/möchte sehe ich den Sinn nicht. Es soll ja nur als kleiner Ausgleich sein von der PC-Arbeit.

Antwort
von macqueline, 31

Mit dem Kopierrädchen überträgst du den Schnitt aus einem Magazin auf Papier. Meist kauft man aber einen Schnitt in der Tüte, dann braucht man das Rädchen nicht.

Wo man Stoffmaterial heute kauft, weiss ich nicht. Seinerzeit zu meiner Zeit gab es noch viele Stoffgeschäfte. Auch die Kaufhäuser hatten grosse Stoffabteilungen, z. B. das Alsterhaus in Hamburg am Jungfernstieg. Ich würde es mal bei Dawanda im Netz versuchen.

Schneiderkreide habe ich nie benutzt. Wenn man exakt zuschneidet, braucht man die Teile nur zusammenzustecken und dann exakt entlang der Nahtzugabe nähen.

Das wichtigste ist die Schneiderschere. Vielleicht brauchst du auch eine Zackenschere, bei manchen Stoffen brauchst du die Nahtzugabe dann nicht zu versäubern.

Wenn du dich mehr informieren willst, dann such im Netz oder Antiquariat nach älteren Büchern, z.B. von Brigitte oder Constanze  oder auch Tchibo.

Kommentar von MichiruKaio ,

Ich würde auch gerne im Geschäft kaufen. Leider haben wir hier nur 2 und der eine ist sehr verramscht und etwas muffig. Beim Andren wurde ich leider nicht fündig. Ehr hat eine kleine Auswahl an Nikki-Stoffen aber für Plüschtiere direkt Microfaser Plüsch war nichts dabei.

Na ja und ansonsten habe ich kein Kaufhaus wo es noch Stoffe gibt. T_T Vielleicht kommt es demnächst wieder, nachdem Handarbeit als Hobby immer gefragter wird. (Momentan scheint zumindest Häckeln und Stricken wieder hoch im Kurs zu sein)

Nachdem es kaum bis wenig gezeichnet hat, hat mir die Schneiderkreide auch nicht so gefallen. 

Kommentar von macqueline ,

Bei mir in der Nähe (nur 35 km entfernt!) gibt es einen Laden für Nähmaschinen, da gibt es auch Stoffe.

Kommentar von MichiruKaio ,

Wir haben 2 mit Stoff, einer bietet Nähmaschinen an und Sticktwist und anderes Zubehör aber keine Stoffe.

Und die mit Stoffe da ist einer etwas muffig und verramscht, da etwas zu finden ist nun ja schwer. Und beim anderen der zwar etwas teurer, dafür sortierter ist ist leider nicht das gewünschte Material verfügbar.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community