Frage von LaMaria2504, 70

Nägelkauen am Limit?

Hallo, ich bin 19 Jahre alt und kaue Nägel rupfe meine Haut am Nagel auf seit ich denken kann. Meine Frage ist, gibt es Leute denen es genau so ging und es geschafft haben aufzuhören? Wer jetzt mit den Standards kommt bitterer Nagellack, Handschuhe, und Gemüse knabbern, der weiß nicht wie es ist es nicht zu merken und immer einen drang zu haben zu kauen und zu biebeln. Ja ich schäme mich dafür, ja ich finde es selbst hässlich. Ich möchte nur ein paar wirklich ernst gemeinte, überlegte Ratschläge was man so tun könnte. Ich habe ein Foto angehängt falls niemand weiß was ich meine. Danke

Antwort
von Moewe4, 15

Hi, ich denke das du vieleicht mal aus einer anderen Sicht auf das Problem schauen solltes, etwas mit oder an den Nägeln zu machen ist nur die Oberfläche, vieleicht schaffst du es das Problem an der Wurzel auf zulösen. Die Frage ist WARUM tust du das? Wenn du das rausgefunden hast kannst du etwas dagegen unternehmen. 

Nervosität, Unsicherheit, Druck, Probleme, Übervorderung etc. sind oft Gründe dafür, schau mal was in deinem Inneren los ist. Wenn dort etwas ist das dich belastet und du es behebst hörst du vieleicht von ganz von alleine auf damit. 

Bei einer Freundin hat es so geholfen, sie kaute zwar keine Nägel sondern knibbelte sich Jahre lang immer die Lippe mit den Finger auf ohne es bewußt zu merken.

Ich wünsche dir das du es auch schaffst.

Alles Gute

Antwort
von victoria1608, 13

Hey :-) Ich bin 14 und mache das auch schon bestimmt seit ich 4 bin..Ich war sogar mal beim Psychologen deswegen aber nur weil ich besonders meine Haut richtig abgerissen habe das meine Finger Rau wurden es geblutet hat, und es dann halt sehr rot wurde das ging bei mir auch mal weiter runter!! Letztendlich hat dies auch nicht geklappt!! Ich hatte vor ein paar Monaten irgendwie so einen Sinneswandel ich wollte damit einfach unbedingt aufhören hatte zu der Zeit auch einen Schwarm den ich natürlich nicht mit meinen Nägel abschrecken wollte!!Nach ein paar Wochen waren meine Nägel „schön" und sahen  gepflegt aus auch die Haut ist etwas abgeheilt!! Das hört sich vielleicht nicht wie ein Tipp an aber du musst dir einfach klar machen das du es nicht mehr willst und wenn du wieder an die Nägel willst dann lass es so schwer es dir auch fällt!!  Mir hat es auch geholfen vorher nachher Bilder zu machen und sozusagen die Entwicklung zu sehen!! Naja nun sehen Finger zwar wieder sc*eiße aus weil diese langen Nägel für mich so ungewohnt waren das es alles wieder anfing!! Aber es dieser Wille war für mich bis jetzt der einzige Weg die Nägel und die Haut Drumherum wieder normal aussehen zu lassen!!

Antwort
von Elfi96, 16

Ich war auch so drauf, von klein auf. Mit der  Stop- and- Grow- Geschmacksbepinselung ging es nur eine Weile lang gut, bis ich festgestellt hatte, dass Hände waschen das Zeug entfernt. Mit gut 20 Jahren habe ich mir  das  1. Mal Gelnägel machen lassen. Als ich meinte, ich würde nie wieder an den Nägeln knabbern, habe ich sie entfernt. Es ging  auch ne ganze Weile gut. Zur Hochzeit meiner Schwester hatte ich dann  wieder Gelnägel.  Irgendwann ging es los wie beim 1. Mal. Schließlich, mit knapp 30 Jahren, hatte meine damalige  Chefin mir Nagelöl und  ein Rosenholzstäbchen geschenkt  (damit schiebt man die Nagelhaut nach hinten) und gemeint, ich solle etwas gegen das extreme Nägelkauen unternehmen. Zu dem Zeitpunkt hatte zB der Nagel am kleinen Finger nur noch die Größe eines Knopfes, der den Hemdkragen am Hemd hält. Meine Daumennägel betrugen vllt noch einen halben cm. Nun, die Gelnägel waren da eine Herausforderung, denn da war ja nicht viel Fläche zum Ankleben vorhanden. Auch sammelte sich reichlich Spül- und Wischwasser in dem Zwischenraum zw Kunstnagel und Haut an, was zu grünen Ablagerungen führte. Daher musste ich die Nägel sehr oft erneuern. Aber der Aufwand hat sich gelohnt. Inzwischen  sind weitere 20 Jahre vergangen, in denen ich meine Nägel gepflegt habe. In den ersten Jahren habe ich sie oft lackiert, aber jetzt geht es auch ohne Lack. Ich denke, dass die Lust aufs Nägelkauen auch aufgehört hat, weil ich innerlich ruhiger geworden bin. Zudem  bin selbstbewußter geworden. 

Wünsche dir viel Erfolg beim  'Züchten' deiner  Nägel. Btw: Spülwasser ist wie Düngemittel für die Fingernägel. LG 

Antwort
von o0bellaAnna0o, 20

Wenn meine Tochter Nägel kaut hau ich ihr auf die Finger. Nicht fest, nicht als Strafe, sondern als unangenehme sofortige Folge, damit sie aufmerksam wird. Du kannst deine Mutter und Freunde bitten, dir auch diesen Gefallen zu tun. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten