Frage von Schatz5, 43

Nächtliche Wadenkrämpfe?

Mein Kind hat jede Nacht mehrere Wadenkrämpfe - manchmal auch Oberschenkelkrämpfe! Gibt es Spezialisten auf diesem Gebiet - an die man sich wenden kann? Blutwerte (Elektrolyte, Blutzucker, Leberwerte, Schilddrüse usw.) sind alle in Ordnung MRT, EEG, EMG, ENG (alles unauffällig) Hat jemand eine Idee dazu, was man noch untersuchen könnte?

Antwort
von AstridDerPu, 11

Hallo,

(Waden-)Krämpfe sind häufig ein Anzeichen für einen Magnesiummangel.
Magnesiumpräparate bekommst du rezeptfrei in der Apotheke.

AstridDerPu

Antwort
von DrDralle, 24

Habe ich (leider) heute noch. Ich nehme Magnesium (150mg). Vor allem nach Alkohol ist es ganz arg. Der Magnesiumvorrat im Körper wird durch Medikamente, Alkohol und Sport stark dezimiert.

Kommentar von JoachimWalter ,

Dann muß das bei mir vom Sport und den Medikamenten kommen...

Antwort
von JoachimWalter, 19

Als Kind hatte ich auch mehrfach nachts Krämpfe in den Waden und im Oberschenkel. Einen Arzt haben wir nicht konsultiert, da mußte ich halt durch. Und das hat sich dann mit der Zeit gelegt.

Antwort
von klanadez, 35

Arzt hat keine Ideen mehr?

Ich hatte das in der Pubertät selbst häufiger, vor allem nach intensiver sportlicher Betätigung.

Kommentar von Schatz5 ,

Nein die Ärzte finden keine Lösung - da ja alle bisherigen Befunde normal sind! Es gäbe zwar Medikamente zur Muskelentspannung - aber das ist leider nur eine Symptombehandlung und keine Ursachenfindung

Antwort
von Lukilako, 24

Versuch es doch mal mit Magnesium Tabletten/ die wo man ins trinken leert, das hat bei mir geholfen

Kommentar von Schatz5 ,

Das haben wir schon versucht - auch verschiedene Sorten an Magnesium - leider kein Erfolg! (und der Magnesiumwert im Blut ist auch in Ordnung) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten