Frage von webernils, 30

Nächtliche Schocklethargie?

Habe des Nächtens oftmals das Gefühl, die Zeit um mich herum würde gefrieren und mein Geist ebenso stehenbleiben. Komme dann kaum noch dazu, produktive Vorgänge zu initiieren. Tatsächlich sitze ich nur so herum und tue alles und gar nichts.

Gleichzeitig kann ich mich nicht dazu bewegen, ins Bett zu gehen. Das ist doch zum verrückt werden oder was meint ihr?

Antwort
von Googler, 18

Schau dir mal das Alice im Wunderland Syndrom an. 
Was meinst du mit "alles und gar nichts?"

Kommentar von webernils ,

Zu dem Syndrom: Konsumiere keine Drogen, habe kein aktives EB-Virus und auch keine Migräne.

Zu deiner Frage: Mit "alles und gar nichts" meine ich, dass die sozialkommunikative Beschäftigung, welcher man im Internet nachgehen kann im Bezug auf komplexe Themen und Weltanschauungen zwar viel umfassend und bedeutungsschwanger wirken mag, aber praktisch gesehen frei von Nutzen ist (wie so viel im Leben). Das ist die Dualität der Gedanken.

Kommentar von Googler ,

"Bedeutungsschwanger" Super :D 
Ja, diesem Problem stelle ich mich auch, umso mehr Gedanken man sich über die Bedeutungslosigkeit der Fragen macht, desto lethargischer wird man. Wenn die Beantwortung einer Frage Prekär sowie nebulös wird und man selbst immer Phlegmatischer wird, sollte man sich zur Ruhe begeben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten