Frage von larapinky, 46

nächstes treffen mit ihm.. wie soll ich mich verhalten?

hallo :)

ich bin 19 und er 18 jahre alt

ich werde ihn in etwa zwei wochen wiedersehen nach 3 monaten. paar monate davor waren wir nicht fest zusammen, aber verliebt. er wollte schlussendlich keine beziehung, weil er keine zeit wegen seinem studium hatte und es mit der entfernung von unserem wohnorten problematisch wäre.. wir haben oft deswegen gestritten und diskutiert, denn ich fühlte mich irgendwie verat. nun vermisse ich ihn sehr, wir schreiben selten (früher 24/7) und es tut so weh, dass er sich nicht mehr für mich interessiert, oder es zumindest nicht mehr so offensichtlich zeigt. er möchte mich aber wiedersehen und hat mich schon oft gefragt, aber es kam noch nicht zustande. wenn ich an das treffen denke, weiss ich einfach nicht wie ich mich verhalten soll.. einerseits bin ich immer noch wütend, weil er mich so oft verletzt hatte und könnte nur angep**st in der ecke sitzen und andererseits vermisse ich ihn so sehr, dass ich ihn am liebsten die ganze zeit nicht aus meinem armen lassen würde.. versteht ihr? hassliebe oder so nennt man das doch.. beim letzten treffen hatten wir es eigentlich nicht so gut, aber wir haben nicht darüber geredet und ich hatte in dieser nacht mein erstes mal mit ihm. nun so allgemein; meint ihr, es wäre gut nun mal mit ihm live über alles zu sprechen? ich möchte ihn einfach fragen, wieso er so gehandelt hat und ob er vielleicht noch etwas in mir sieht, bzw. sich eine beziehung nach seinem studium (endet diesen sommer) vorstellen könnte.. ich möchte einfach wissen ob wir noch eine gemeinsame chance haben. mein ziel, wenn ich das mal so nennen darf, ist es, es wieder so wie letztes jahr mit ihn zu haben.. ich möchte ihm gerne persönlich sagen, dass ich ihn vermisse und wie sehr ich mir wünsche, dass er wieder in mein leben zurück kommt. das problem ist, dass ich ziemlich nahe am wasser gebaut bin und meine tränen nicht zurückhalten kann. ist es sehr schlimm wenn man vor einem jungen "weint"? ich weiss nicht wie er reagieren würde. wäre es eher unangenehm für ihn oder würde es eher seinen beschützerinstinkt wecken, so mich umarmen und sagen "alles wird wieder gut.."? und wie kann ich das ganze gespräch beginnen, damit ich eine antwort auf meine fragen kriege und ihm alles sagen kann, was mich seit monaten so bedrückt? und wäre es sehr verkehrt, wenn wir uns wieder körperlich nahe kommen? immerhin werde ich bei ihm übernachten und im gleichen bett schlafen. ich habe angst, dass er mich für körperliche nähe oder sogar sex "ausnutzt", andererseits vermisse ich es ebenfalls wiedereinmal umarmt zu werden und ihn zu küssen. könnt ihr mir paar tipps geben wie ich das alles am besten angehe, mich verhalten soll und das thema ansprechen soll? danke :)

ps. beurteilt bitte nicht ob "er es wert ist" und das er mich nur verat. ich habe keine positiven sache über ihn erwähnt, weil diese keine rolle bei meiner frage spielen. er hatte immer mehr um mich gekämpft als ich um ihn.

Antwort
von takelabs, 24

Ein Studium ist eben sehr belastend und da kommt die Beziehung gerne an die 2. Stelle...

Verhalte dich so wie du dich sonst verhälst. Du vermisst ihn auch! Rede mit ihm darüber wann dir danach ist, aber tue es. Dabei ist es egal wie du die Fragen stellst. Lass dich nicht zu sehr von deiner aktuellen Gefühlslage verleiten. Wenn du das Gefühl hast das er sich selbst nicht sicher sicher ist über eure Beziehung solltest du den Schritt machen

Antwort
von larapinky, 26

fortsetzung von "ps":

..nur dass er jetzt (in seinen worten) "hin und her gerissen ist" (was er genau damit meint möchte ich eben von ihm persönlich erfahren)

ich weiss der text ist lang, aber es wäre lieb wenn ihr euch auf alle meine fragen beziehen könnten.. bin dankbar für jeden ratschlag! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community