Frage von lianabee, 126

Nächstes Halbjahr haben wir Schwimmen, dabei kann ich nicht schwimmen :/ Wie bekomme ich da wenigstens eine Drei?

Hallo liebes Gutefrage-Team,

ich habe jetzt ein Problem. (5. Klasse, Gymnasium, NRW) Nächstes Halbjahr haben wir Schwimmen. In der 3. Klasse hatte ich da eine Vier (da hatte ich das letzte Mal Schwimmen in der Schule), jetzt habe ich Angst, bei Schwimmen in den 2. Zeugnis eine Fünf oder eine Sechs zu kassieren. Ich würde da so gerne wenigstens eine Drei haben!

Ehrlich gesagt habe ich Angst vor tiefen Schwimmbecken, kann nur bei 1.30 Meter Tiefe schwimmen und das auch nicht so gut. Wie kann ich schwimmen lernen, und das auch schnell?

Danke im Voraus.

Expertenantwort
von Schuhu, Community-Experte für Schule, 40

Erkundige dich jetzt schon beim Schwimmlehrer, was du machen kannst. Vielleicht bist du ja gar nicht der/die einzige Nichtschwimmer/in in der Klasse. Bei uns waren vier Nichtschwimmer, die haben beim Schwimmeister das Schwimmen gelernt und sind dann erst zu der Klasse gestoßen. Natürlich haben sie nicht die Leistungen bringen können wie geübte Schwimmer, konnten aber mit den nicht so geübten Schwimmern schon bald mithalten.

Antwort
von NackterGerd, 26

Mein Enkel hat mit 5 J im Ulaub auch schwimmen gelernt.

Er hatte einen Schwimmgürtel ( Styroportteile) und jeden Tag haben wir geübt und 1-2 Teile vom Gürtel entfernt 

Nach 3 Tagen ist er mit nur noch 3 Teile und ist fast von alleine geschwommen.

Am nächsten Tag hatte ich dann angeblich den Gürtel vergessen und ihn überredet es einfach mal ohne probieren.

Erst nur kurzes Stück später immer ein Stück Weiter.

Die nächsten Tage hatte er sich geweigert den Gürtel wieder anzuziehen - obwohl er ja noch nicht weit und gut schwamm.

Am Tag drauf wollte es dann auch noch Tauchen lernen wie sein Bruder.

Keine Witz - nach zurzeit Zeit tauchte er besser als er Schwamm.

Was will ich damit sagen? Wer will lernt es auch - es ist nur die Überwindung. 

Solche Schwimmgürtel müßte es auch für Ältere geben - Ich finde sie jedenfalls 1000 mal besser als Schwimmärmel - die es auch für Erwachsene gibt - da der Körper schon gleich wagrecht auf dem Wasser liegt anstatt nur den Oberkörper zu halten

Antwort
von Larimera, 53

Geh in den Ferien sooft du kannst ins Schwimmbad und übe!

Lerne dem Wasser zu vertrauen- es trägt dich. Nimm ne Schwimmnudel, lege sie dir ins Genick. Dann leg du dich auf den Rücken und lass dich einfach treiben. Dann nach ner Weile machst du das Ganze ohne Nudel. Nur Mut, das ist nicht schwer. Und ansonsten hilft "üben, üben und nochmals üben"

Antwort
von Netie, 41

Üben, Üben, Üben ...

Wegen der Tiefe mach dir keine Gedanken. Es ist ja immer eine Aufsicht mit dabei. Außerdem kann man schon bei 1,30m ertrinken.:-)

Hauptsache nicht aufgeben. Immer wieder rein ins Tiefe. So verliert sich die Angst mit der Zeit. Keine falschen Gedanken machen. Immer wieder positive Gedanken übers Wasser und Schwimmen haben. Dann geht die "alte Angst" mit der Zeit weg.

LG Netie

Antwort
von blackforestlady, 39

Dann ab zur DLRG, da kannst Du schwimmen lernen. Traurig das Du es in dem Alter noch nicht richtig kannst.

Antwort
von paulklaus, 19

Jeder GUTE Sportlehrer oder / und Schwimmvereins-Trainer wird dir bei der Überwindung deiner verständlichen Ängste / Blockaden erfolgreich zur Seite stehen !!

pk (beides gewesen: Vereins-Trainer, Sportlehrer)

Antwort
von 10Lauraa09, 51

Geh am besten in einen Schwimmunterricht oder bring es dir selber bei, indem du du dazugehörigen Bewegungen selbstständig ausführst. D.h. Du machst in deinem Zimmer oder irgendwo anderes die beinbewegung Frosch-hammpelmann-Fisch und danach oder gleichzeitig die armbewegung. Mit der Zeit vergeht deine Angst, vor tiefen Wasserbecken, wenn du richtig schwimmen kannst.
Viel Glück! 🍀❤️

Kommentar von paulklaus ,

Wie bitte ?! Die äußerst komplexen Brust, Crawl- und andere Schwimmstil-Bewegungen als Trockenübungen sich selbst beibringen ???

Nebenbei: Frosch-Hampelmann (Brust) ist seit den 70ern OUT !!!

Siehe auch meine Antwort !

pk

Kommentar von 10Lauraa09 ,

Kein Wunder,dass du nicht schwimmen kannst

Antwort
von vogerlsalat, 48

Ihr habt ja Schwimmunterricht, der ist ja dazu da (besser) schwimmen zu lernen.

Kommentar von blackforestlady ,

Dafür ist die Schule nicht da, dass ist die Aufgabe der Eltern.

Kommentar von vogerlsalat ,

...und wozu gibt es dann Schwimmunterricht? Es gibt schließlich auch Eltern die selbst nicht schwimmen können.

Kommentar von NackterGerd ,

Ich habe damals auch in der Schule gelernt  wir waren damals 2 Schüler die noch nicht schwimmen konnten.

Kommentar von vogerlsalat ,

Ja, dafür gibt es ja Schwimmunterricht, auch wenn ich es aus Sicherheitsgründen wichtig finde, dass Kinder so früh wie möglich schwimmen lernen.

Antwort
von RainerJung, 38

Geh einfach mal ib was tieferes dann alte dich mit armen oben dann gehst du immer ein bisschen weiter raus braucht halt überwindung.

Antwort
von beangato, 24

Das lernst Du im Unterricht.

Oder vlt. gibtes bei Euch Schwimmkurse in einem Hallenbad.

Antwort
von LinusderHelfer, 32

In der 5. Klasse ist es nicht so schlimm , der Lehrer wird dir das dann schon zeigen . Mit den Tips vom Lehrer kannst du ja auch selber üben gehen .

Antwort
von alarm67, 28

Lerne jetzt ab sofort schwimmen, so einfach lässt sich das Problem lösen!

Antwort
von Misrach, 11

Melde dich in einem Schwimmverein oder bei einem Schwimmkurs an. Geh regelmäßig hin und bald kansnt du schwimmen.

Antwort
von Max7777777, 19

Hört sich dumm an ist es aber nicht: Frag im Schwimmbad, für sowas sind die doch da

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community