Frage von theasker2000, 30

Nadel/Spritzen Phobie, was kann ich machen?

Ich habe extreme Angst vor Nadeln und Spritzen. Deswegen habe ich schon seit zwei Jahren vermieden mich impfen zu lassen oder Blut abzunehmen.. Ich kann es einfach nicht, obwohl ich weiß, dass es besser für mich und meine Gesundheit wäre. Ich habe einfach zu große Angst und brauche dringend Hilfe. Das Ding ist, ich könnte brechen, weinen oder schreien wenn ich wüsste, dass ich jetzt ne Spritze bekommen würde. Ich werde sogar schon beim Gedanke daran nervös und meine Finger fühlen sich ganz komisch an. Das hat sich auch damals beim Blutabnehmen so ergeben, dass ich fast ohnmächtig geworden bin und beinahe brechen müsste. Seit dem habe ich Angst und kann nicht mehr..

Was kann ich machen um das zu heilen ? Ich weiß & darf nicht so weiter leben.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Superboy19j, 10

Würde da mal mit dem betreffenden Arzt drüber sprechen.

Da gibt es verschiedene Möglichkeiten.
Langsames Heranführen z.B., dass die Spritze erst auf dem Tisch liegt und du siehst sie einfach nur ein paar Mal oder z.B. auch Hypnose.

Ist auf jeden Fall wichtig dass du was dagegen tust. Du kannst dich auch vielleicht stückweise selbst therapieren. z.B. erstmal eine Einwegspritze ohne Nadel kaufen. Dich damit auseinander setzen bis du sie ganz normal anfassen kannst und das dann langsam steigern.

Ich fühl mich da auch nicht wohl und bekomme ein komisches Gefühl wenn ich mir das vorstelle, aber im Endeffekt ist es ja nur im Kopf.

Antwort
von Khalisi2, 11

Das ist nicht selten, da musst du durch^^ Nimm einfach jemanden aus deiner Familie oder einen Freund mit und drücke dessen hand

Liebe Grüße :) Schreib wenn du noch fragen hast

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community