Frage von DaniWien1, 100

Nadel von Plattenspieler springt nur am Anfang der Platte?

Hey ich habe einen recht neuen Plattenspieler (Tevion PL 304), der anfangs noch einwandfrei funktioniert hat. Jedoch hat die Nadel jetzt zum springen begonnen, aber komischerweise nur am Anfang der Platte. (habe viele untersch. Platten ausprobiert) Ich habe gelesen, dass man die Druckkraft höher stellen soll, jedoch ist das bei meinem Plattenspieler irgendwie nicht möglich bzw habe ich noch nicht herausfinden können :D Vielleicht kann mir ja wer weiterhelfen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ThommyHilfiger, 68

Auszug aus der Anleitung:

Anti-Skating
Das „Anti-Skating“ wirkt dem Zug der Nadel nach innen entgegen.
Stellen Sie den Anti-Skating-Regler auf den gleichen Wert wie das Tonarm-Gegengewicht.
Wenn das Gegengewicht also auf 3 steht, stellen Sie den Anti-Skating-Regler auch auf 3.
HINWEIS
Wählen Sie im Zweifelsfall zunächst ein geringeres Gewicht für die Nadel. Falls die
Nadel noch springt, erhöhen Sie das Gewicht in kleinen Schritten. Ein zu hohes
Gewicht bewirkt, dass die Nadel in die Rille fräst und Nadel und Schallplatte zu stark
verschleißen.

Kommentar von syncopcgda ,

Die Skatingkraft ist so minimal, dass sie nicht zum Abheben und Überspringen des Tonarms führen dürfte.

Kommentar von DaniWien1 ,

Danke!
Das einzige Problem was ich jetzt habe ist, dass ich den Anti-Skating-Regler nicht bei meinem Plattenspieler finde. 

Kommentar von ThommyHilfiger ,

Wenn wirklich garnichts hilft, hier ein "unprofessioneller" Tipp: Wenn die Nadel etwas nach innen springt, unterlege die linken Füße des Plattenspielers mit je einem Bierdeckel (o.ä.). So müsste zumindest das Problem in den Griff zu kriegen sein. Auch ein Messen mit der Wasserwaage wäre hilfreich!

Antwort
von chanfan, 28

Wenn du keine Gewichte am Tonarm verändern kannst, dann musst du tricksen. Dazu brauchst ein eine "1 Cent Münze". Die gaaaanz vorsichtig auf den Tonkopf legen und dann den Tonarm auf die Platte führen.

Wenn das Gewicht nicht reichen sollte, dann nimmst du eine größere Münze. Aber immer mit Vorsicht.

Wenn du den Bogen erst mal raus hast, dann könntest du die Münze am Tonkopf auf Dauer fixieren oder du legst die Münze jedes mal neu auf.

Allerdings nutzt sich dann auch die Nadel schneller ab wenn das Gewicht länger drauf bleibt.

Antwort
von syncopcgda, 63

Das Gegengewicht am Ende des Tonarms lässt sich normalerweise in beiden Richtungen verdrehen. Linksdrehung = kleineres Auflagegewicht, Rechtsdrehung = größeres Auflagegewicht.

Kommentar von DaniWien1 ,

Danke für die Antwort!
Der Plattenspieler war relativ günstig deswegen glaube ich nicht, dass man Auflagegewicht verändern kann. Oder ich bin einfach zu blöd es einzustellen. 
Hier wäre mal ein Bild vom Plattenspieler:
https://cache.willhaben.at/mmo/1/151/320/991_550688144.jpg

Kommentar von syncopcgda ,

Ich kann auf dem Bild leider nicht genau erkennen, wie der Tonarm am hinteren Ende  aussieht.

Kommentar von DaniWien1 ,
Kommentar von syncopcgda ,

Tja, ein Gegengewicht kann ich da auch nicht erkennen. Es könnte sein, dass das Gewicht mittels einer Feder fest eingestellt ist. Du könntest das Auflagegewicht versuchsweise dadurch erhöhen, indem du vorne auf den Tonarm ein Gewicht draufpackst, z.B. eine Büroklammer.

Antwort
von Zamon, 56

Schau mal in der Anletung unter "Anti Skating"

Kommentar von DaniWien1 ,

Hab die ganze Anleitung durchsucht dort steht leider nichts dergleichen :/

Kommentar von ThommyHilfiger ,

Über die Funktion des Gewichts und Antiskating wirst du auf Seite 11 der Anleitung. Falls mir nicht eine andere vorliegt 😊

Kommentar von DaniWien1 ,

Ich hab die Anleitung als pdf Datei aber finde ich weder auf Seite 11 noch durch die pdf Such Funktion diese Begriffe.
Trotzdem Danke für die Antwort! :)

Kommentar von ThommyHilfiger ,

Nach deinem Foto lässt sich am Gewicht tatsächlich nichts verstellen. Die einzige Kreuzschlitz-Schraube (AntiSkating?) sitzt hinten an der Achse. Ich würde dort mal vorsichtig drehen falls  sie nicht bummer fest sitzt. Vor dem Test die Ausgangsposition markieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community