Frage von XxCasperxX, 70

Nadel in die Schläfe?

Keine Fragen oder Aussagen zu irgendwas psychischen oder sowas. Ich hab immer das Verlangen bei chronischen Kopfschmerzen, eine Nadel in meine Schläfe zu stechen. Hat das Nebenwirkungen, wird das Gehirn beschädigt? Weiß man sowas überhaupt?

Antwort
von kloogshizer, 31

Du wirst ohne Hammer kaum mit der Nadel durch die Schädeldecke durchkommen, das ist auch gut so, ich schätze das kann ganz schön daneben gehen, wenn du ein Blutgefäß triffst. Wenn die Nadel, die Haut und deine Finger nicht desinfiziert sind kann sich das auch entzünden, sicher auch nicht optimal direkt am Kopf. Da läuft übrigens auch eine Arterie entlang. 

Antwort
von SelamGenc, 44

Mal schauen wann du dann aus dem äkomaschlaf aufwachst und an was du dich noch erinnern kannst...

Antwort
von bikerin99, 35

Bei der Akupunktur werden Nadeln gesetzt. Gehe doch einmal zu einem Arzt, der das kann. Vielleicht hast du instinktiv das richtige Gefühl, wo er diese Nadeln setzt. Bei einem Selbstversuch müssten diese sterilisiert sein. Der Akupunkteur nimmt Spezialnadeln, die viel dünner und irgendwie flexibler als herkömmliche Nadeln sind.

Antwort
von Legomann27, 29

Ähm... Klingt irgendwie schmerzhaft. Sind deine Kopfschmerzen wirklich so schlimm, dass du dir ins Gehirn stechen willst?

Also Nadeln an bestimmte Punkte im Körper zu stechen nennst sich akupunktur. Hast du dich damit schon mal beschäftigt? Ich habe gehört, dass das manchmal sehr gut gegen viele Beschwerden helfen soll.

Kommentar von XxCasperxX ,

Damit habe ich mich noch nicht beschäftigt, ich würde es halt einfach reinstechen

Antwort
von BertRollmops, 9

Hinterher weiß man es meist nicht mehr..

Jetzt oder nie - Lobotomie!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community