Frage von tWeuster, 90

Nackte Frauenaktivistin - darf die das?

Moin,

Hab heute ein Video gesehen, in dem eine Frau mit Botschaft nackt auf irgendeinem Kölner Platz für mehr Respekt gegenüber den Frauen demonstriert hat. Einfache Frage - darf sie das? Hätte immer gedacht, dass nackt in der Öffentlichkeit zwar keine Straftat aber Erregung des öffentlichen Dings ist. Aber in dem Video scheint es niemanden zu interessieren, dass sie nackt ist. Im Hintergrund sieht man sogar einen Polizisten der aufpasst, dass nichts passiert.

Also bitte nicht falsch verstehen, mir geht es nicht darum ob das gut oder schlecht ist was sie da macht, sondern schlicht die rechtliche Grundlage, ob sie das darf. Und wenn ja, dürfte ich mich dann nackt daneben stellen, einfach so ohne Schild?

Danke und Gruß

Antwort
von HERRBERND22, 8

Wenn die Demo und Art der Demo genehmigt ist ja. Du darfst nicht nackt daneben stehen, da du kein Schild hälst und so ja nicht zum Kreis der Demonstranten zählst.

Kommentar von tWeuster ,

Und wenn man demonstriert darf man nackt sein oder wie?

Antwort
von Schwoaze, 51

Ich glaub nicht, dass das erlaubt ist, aber: Wo kein Kläger, da kein Richter. Wenn sie niemand anzeigt, könnte sie damit durchkommen.

Normal ist das trotzdem nicht! Unnötig provokant, hilft bei der Problembewältigung kein Stück weiter.

Antwort
von Tiki1407, 45

Achso, wenn Männer das tun, werden sie sofort verhaftet...

ich sag nichts dazu.

Kommentar von tWeuster ,

Weder weiß ich wie deine logische Verkettung ist, damit du auf diese Antwort kommst, noch weiß ich wie sie bei meiner Frage helfen soll?

Antwort
von pn551, 40

Wenn sie sich wie Lady Godiva mit ihren Haaren bedeckt hat, dann darf sie das.

Kommentar von tWeuster ,

Wenn man Haare trägt darf man sich ansonsten splitter nackt ausziehen und einfach so durch die Gegend laufen ohne das jemand einem ans Bein pissen kann?
- Das glaubst du doch wohl selber nicht ;) :D

Kommentar von pn551 ,

Wenn man so viel Haar hat wie Lady Godiva und sich damit rundherum bedecken kann, braucht sie dadrunter nichts tragen. Sie zeigt keine Blöße und verstößt demzufolge nicht gegen das Gesetz. Es muß natürlich gewährleistet sein, daß die Haare nicht auseinanderfallen.

Aber ich glaube, solchen Fall hat es in unserer Neuzeit noch nicht gegeben, so daß die Justiz sich wohl selber nicht sicher wäre. :-))

Bei dem von Dir geschilderten Fall glaube ich nicht, daß die Dame den Sinn ihrer Provokation erreicht hat. Mit Nacktheit um Respekt zu werben, halte ich persönlich für den falschen Weg. Mit Taten und evtl. mit Worten kann man viel mehr Respekt erwerben. Und das gilt für beiderlei Geschlecht. 

Ob die Dame gegen die öffentliche Ordnung verstoßen hat, glaube ich eher nicht, da - wie Du ja schreibst - selbst die Polizei nicht eingegriffen hat. Sie wird ihre Demo angemeldet haben, da sie ja auch nicht so einfach mit einem Pferd durch die Stadt reiten darf.
Wahrscheinlich wurde die Anmeldung unter dem Vorwand der "künstlerischen Freiheit" begründet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten