Frage von D3nnis1234, 83

Nackenverspannungen kopf drückt was kann ich tun?

Ich habe schon eine längere zeit diese nackenverspannungen mal stark mal nicht so stark ich muss noch dazu sagen dass ich eine längere zeit sagen wir so 4-5 jahre mit kopf unten gelaufen bin und ich laufe aber jetzt mit kopf oben und mein kopf fühlt sich auch sehr komisch an als ob er irgendwie eine fehlhaltung hat was kann ich tuhen?

Antwort
von Sydney1810, 42

Informiere dich im Internet mal über das,, yellow head,, Kissen. Vielleicht ist das etwas für dich. Kann Verspannungen lösen und dehnt die Nackenmuskulatur auf sanfte Weise. Nicht ganz billig, aber mir hilft es. Lg und gute Besserung.

Antwort
von thenewnews, 36

Wie schon erwähnt, am besten einen Arzt aufsuchen. Dort gibt es dann auf Anfrage eine Verschreibung zur Physiotherapie. Einfach mal hingehen und untersuchen lassen.

Antwort
von Mamamija1, 33

1. Nackenübung: Strecken

Man hebt im Stand die Arme über den Kopf und streckt sich 10 Sekunden aufrecht. Anschließend lehnt man sich in der Streckposition nach links und hält weitere 10 Sekunden. Es zieht dann leicht auf der gestreckten Seite. Zum Schluss wechselt man auf die rechte Seite und hält wiederum 10 Sekunden. Durch diese Übung wird die Wirbelsäule leicht gestreckt und die seitliche Oberkörpermuskulatur gedehnt.

2. Nackenübung: Rotation

Im Stand hebt man die Arme auf Brusthöhe und faltet die Hände. Anschließend winkelt man das rechte Bein an und dreht dieses nach links. Der Oberkörper dreht sich nach rechts. Der Kopf und die Wirbelsäule bleiben bei dieser Rotation möglichst gerade! Das macht man 10x. Anschließend macht man das Gleiche mit dem anderen Bein in die entgegengesetzte Richtung auch 10x. Durch diese Rotation wird die Muskulatur und Wirbelsäule mobilisiert.

3. Nackenübung: Muskelentspannung

Man drückt bei dieser Übung mit der Flachen Hand 8 Sekunden zuerst gegen die Stirn, dann gegen die Schläfe und schlussendlich gegen den Hinterkopf. Währenddessen drückt man mit dem Kopf jeweils leicht dagegen. Durch diese Übung werden die Nackenmuskeln zuerst beansprucht und gehen anschließend in den Entspannungsmodus über.

4. Nackenübung: Rücken- und Nackendehnung

Im Stand faltet man die Hände hinter dem Kopf und beugt den Oberkörper leicht nach vorne. Diese Position bringt die Nackenmuskulatur und den Rücken auf leichte Spannung (Achtung nicht übertreiben wie die Person im untenstehenden Bild, wenn man nicht besonders beweglich ist). Man hält die Position etwa 15 Sekunden. Gerade morgens nach dem Aufstehen ist hier mit erheblich Muskelwiderstand zu rechnen. Diese Übung dehnt die hintere Nackenmuskulatur und den Rücken.

5. Nackenübung: Seitliche Nackenmuskulatur dehnen

Im Stand beugt man den Kopf auf eine Seite und drückt gleichzeitig die Hand auf der gegenüberliegenden Seite leicht nach unten. Dadurch entsteht ein Dehnungsgefühl auf der gestreckten Seite des Nackens. Hier liegt der Trapezmuskel, der für die meisten Nackenverspannungen verantwortlich ist. Man hält jede Seite für 15 Sekunden. Bitte nicht zu stark dehnen und nicht stark mit der Hand am Kopf ziehen. Viel hilft nicht immer viel. Länger als 15 Sekunden bringen nach neuesten Erkenntnissen keine weitere Dehnungsbesserung.

Nach jeden Übung 15 Sekunden Pause! oder halt 30 Sekunden...







Antwort
von xNiNo24, 51

Hallo D3nnis1234, 

Deine Nackenverspannungen könnten echt von einer Fehlhaltung kommen. Aber eine genaue Diagnose kann dir nur ein Orthopäde stellen. 

Vielleicht verschreibt dir der Arzt dann auch eine Physiotherapie, um deine Haltung zu verbessern. Vielleicht ist deine Muskulatur im Nackenschulterbereich nicht genügend ausgeprägt. 

Ich selbst bin eigentlich immer gut im Training (mache im Fitnessstudio meinen Plan für den ganzen Körper), wenn ich dann aber mal eine Zeit lang nicht zum Sport gehe, bekomme ich auch Nacken und Kopfschmerzen.

Also mir hilft der Sport extrem und ich habe mir meinen Arbeitsplatz zu Hause ergonomischer gestaltet. 

Also ich weiß ja nicht, was du machst, aber ich sitze täglich mehrere Stunden am Schreibtisch und meine Haltung lässt echt oft zu Wünschen übrig - und durch die falsche Haltung kam es bei mir auch oft zu Verspannungen. 

In dieser Broschüre habe ich nützliche Tipps zum richtigen Sitzen bekommen: http://www.protremo.com/media/content/Protremo_Broschuere_gesundSitzen_V02.pdf

Ich wünsche dir auf jeden Fall Gute Besserung und hoffe die Tipps: Muskelaufbau, richtig sitzen konnten dir helfen. 

Und wenn es jetzt gerade extrem weh tut, dann könntest du es vielleicht mit Wärme versuchen (das entspannt die Muskeln).

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten