Frage von DieNummerSieben, 27

Nackenverspannung löst sich nicht?

hey habe seit ca. ½ jahr nackenschmerzen. Habe öfter sport gemacht doch dadurch wurde es noch schlimmer.. Zu welchen Arzt muss ich hin? Der normale Arzt meinte ich solle nur Sport machen..

Antwort
von petrapetra64, 21

Zum Orthopaeden erst mal. Aber wirklich helfen tut einem da auch keiner, Krankengymnastik kann man verschreiben, insbesondere, damit man bestimmte Uebungen auch erlernt. Nicht jeder verschreibt einem da ueberhaupt was. Beim Orthpaeden kann man bei akuten Sachen Spritzen bekommen, er kann versuchen, einem einzurenken. Dann gibt es so Strompads, die man auf Nacken kriegen kann, die kribbeln leicht und man kann den Hals gestreckt bekommen.  Ich habe das alles schon vor langen Jahren alles durch. Hat alles nicht wirklich viel geholfen. Frueher gab es Massage, das hat mir persoenlich noch am meisten gebracht, aber der Arzt verschreibt das nicht mehr, weil es eben auf Dauer nichts bringt (gut, die anderen Sachen auch nicht wirklich).

Bei diesem Strecken des Halses hatte ich ganz furchtbare Kopfschmerzen danach. Als ich im Schwimmbad mal 20 Minuten Zeit fuer mich hatte (mit Kindern extrem selten), habe ich mal Brustschwimmen gemacht, weil ich dachte, das ist gut. Ich musste mich zu Hause hinlegen, Kopfschmerzen und Uebelkeit. Da muss man auch RICHTIG schwimmen.

War auch schon einige Wochen krank geschrieben, weil ich vor Kopfscherzen nicht mehr konnte.

Inzwischen habe ich seit ca. 20 Jahren dauerhaft Nackenschmerzen und mich einigermaessen dran gewoehnt. Ist es schlimm, wird mir neben Kopfschmerzen auch Schwindelig.

Osteopathie habe ich vor kurzem auch probiert. Und ich selbst massiere die Driggerpunkte (die besonders weh tun, wenn man drauf drueckt), das hilft kurzzeitig, weil die dann besser durchblutet werden. Habe zu Hause auch so ein Geraet, damit ich besser druecken kann. Und Waerme hilft (Waermekissen) und wenn es arg ist, dann ABC Pflaster oder Waermepflaster drauf oder so eine Massagecreme. Und mache Bewegungsuebungen.

Antwort
von bettywi88, 23

Kenn ich, hatte mein Arzt auch gesagt dadurch wurde es so schlimm dass ich auch Schwindel bekam und teilweise so heftig dass ich mich übergeben musste. War bei der thaimassage , hat aber auch nichts gebracht. Genau so wie der Chiropraktiker .Ich wärme meinen Nacken öfter mal mit einer Wärmflasche das mildert. Aber ganz weg bekomm ich es auch nie mehr glaub ich

Antwort
von SiViHa72, 27

Orthopäde oder Chiropraktiker.

Sport ist ja erstmal netter Tipp, aber bei dauerhaften Problemen sollte man eben auch mal Rat kriegen,w as genau man machen soll.


ich habe z.B. oft Nackenprobleme, habe mittlerweile auch 2 Bandscheibenvorfälle und manchmal renkt sich 1-3 Wirbel aus. Das ist richtig...


Rat meines orthopäden war: Ausdauersport (bissl Spotrt mache ich eh, fechten und Qigong).

Und am besten sei Schwimmen. Brustschwimmen.


??


Ist das nicht gerade nackengemein?


nein, man muss eben richtig Brustschwimmen. Nicht Tusnelda- schwimmt- mit- Schminke- und -neuer- Frisur, sprich Kopf schön hoch aus Wasser.. sondern Schwimmbrille und waagerecht ins Wasser, also auch Hals/ Kopf saubere Technik.


Das Irre ist.. ich schwimme jetzt pro Woche 30-150min meine Bahnen.. und habe nur ganz selten noch Nackenprobleme, dabei bin ich mit Bürojob eigentlich dafür prädestiniert.


Auch ein Krankengymnast kann Dir Übungen für den Nacken zeigen!


Antwort
von sabbelist, 22

Zu eine Orthopäden mußt Du in solch einem Fall. Der falsche Sport kann das Problem verschlimmern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community