Frage von misstietzetiz, 76

Nackenschmerzen die in die Ohren, Kiefer und Augen ausstrahlen?

Hallo, ich leider seit einiger Zeit unter starken Nackenschmerzen (Bürojob). Selbstverständlich bin ich schon lange dabei schonend meinen Rücken und Nacken zu stärken. Aber trotzdem bleibe ich nicht von den Schmerzen verschont.

Mein Nacken schmerzt so sehr, dass es sich wie ein blauer Fleck anfühlt. Außerdem strahlt der Schmerz in mein Unterkiefer, in die Ohren und ganz besonders in die Augen. Ich trage auch eine Gleidsichtbrille für die Arbeit, aber anscheinend bringt die nichts :(

Ich weiß hier sind keine Ärzte, aber vielleicht hatte hier jemand dasselbe oder ein ähnliches Leiden und könnte mir Tipps geben, wie ich es ohne Schmerztabletten aushalten kann.

Danke vorab!

Antwort
von Bambi201264, 41

Du musst sofort, spätestens morgen früh, auch ohne Termin zum ORTHOPÄDEN!

Deine Wirbel (Hals- und Nackenwirbel) sind mindestens verschoben, möglicherweise drückt auch eine Bandscheibe auf den Nerv.

Am besten rufst Du sofort an und erfragst die Öffnungszeiten, dann bist Du 15 Minuten früher da und meldest Dich gleich als Schmerz-Notfall an.

Gute Besserung! (Die meisten Orthopäden reissen dann einmal an Deinem Kopf, das tut sehr doll weh, aber danach sind die Schmerzen weg).

Alternativ kannst Du auch zu einem Chiropraktiker gehen, die sind witzig, kosten aber ca. 100 € pro Besuch. Da legst Du Dich dann auf eine gepolsterte Rolle, Wirbelsäule nach oben, und der schiebt Dich zurecht wie ein Schiebepuzzle.

Ich hatte eigentlich nichts, aber so, wie das knickste und knackste, fragte ich mich danach, wieso ich  mich vor der Behandlung noch ohne Rollstuhl fortbewegen konnte. :)

Antwort
von Kleckerfrau, 37

Warst du damit mal bei einem Neurologen ? Und was nennst du schonend den Nacken und Rücken stärken ? Bekommst du Krankengymnastik ?

Kommentar von misstietzetiz ,

Mit schonend meine ich, dass ich nicht einfach irgendwelche Übungen mache. Mir hilft eine Trainerin dabei, die ich schon lange habe. Ich nutze wenig Gewicht und mache alles in Ruhe.

Krankengymnastik hatte ich vor einigen Jahren, da mein Rücken mein Hauptproblem ist. Aber schon seitdem ich 10 bin damit zu kämpfen

Antwort
von HelpfulMasked, 39

Da hilft nur der Gang zum Hausarzt/Orthopäden. Aber ich denke das weißt du selbst.

Lg

HelpfulMasked

Kommentar von misstietzetiz ,

Ja, nur meine Ärztin verschreibt mir dann irgendwelche Medikamente. Aber den Orthopäden werde ich mal kontaktieren. Danke :)

Kommentar von HelpfulMasked ,

Lass dich nicht nur damit abspeißen. Wenn du mit einem Arzt nicht zufrieden bist musst du wechseln.

Kommentar von Bambi201264 ,

Dann ist Deine Ärztin leider eine schlechte. Eine gute Ärztin hätte Dich zu einem Orthopäden überwiesen.

Egal, wie nett sie ist, bitte such Dir eine/n andere/n Hausarzt/in.

Antwort
von Dreacheb, 33

Lass Dir vielleicht mal eine Überweisung zur Physiotherapie für manuelle Therapie und/oder Fangopackung - auch genannt, heiße Rolle - verschreiben von deiner Hausärztin. 

Ich arbeite in einer Reha-Klinik und die Wirbelsäule ist unser Fachgebiet ;) 

Kommentar von misstietzetiz ,

Kann ich das einfach so bei meiner Hausärztin "beantragen"? Ich weiß nicth wie ich sowas fragen soll, da sie mir sonst immer nur Medikamente gibt.

Expertenantwort
von Dolormin, Business Partner, 33

Hallo misstietzetiz

ein Besuch beim Orthopäden ist sicherlich sinnvoll, um abzuklären welche Ursache bzw. welche Ursachen für Deine Beschwerden verantwortlich ist. bzw. sind.

Eine Schonhaltung kann dazu führen, dass sich Muskeln verspannen. Durch diese Verspannung werden die Muskeln schlechter durchblutet und können anfangen zu schmerzen. Führen diese Schmerzen zu einer Verstärkung der Schonhaltung befindet man sich in einem Teufelskreis - stärkere Schmerzen - Schonhaltung - noch schlechtere Durchblutung - noch stärkere Schmerzen... .

In einer solchen Situation kann es hilfreich sein, diesen Kreislauf mit Hilfe eines Schmerzmedikamentes zu "durchbrechen", sie lindern den Muskelschmerz, fördern damit die Beweglichkeit und helfen so, Verspannungen zu lösen. Dafür sollte aber die Ursache der Schmerzen ärztlich abgeklärt sein.

Ausreichende Bewegung, Entspannungstechniken und eine gesunde Ernährung können Muskelschmerzen aufgrund von Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich vorbeugen und lindern.

Auch können der natürlichen Körperhaltung nachgeformte Matratzen und Kopfkissen sowie ergonomisch geformte Stühle hilfreich sein. Auch Akupunktur und Akupressur können lindern.

Gute Besserung wünscht

Dein Dolormin® Team
www.dolormin.de/pflichtangaben

Antwort
von swissss, 28

befasse dich einmal damit.

ich habe meine Haltung angepasst und brachte die Schmerzen weg.

https://www.google.ch/search?q=ergometrische+Haltung+b%C3%BCro&source=lnms&a...

Kommentar von swissss ,
Körperhaltung

Wir halten unseren Kopf automatisch so, dass die Augen in ihrer normalen Stellung waagerecht nach vorne schauen.

Hängt der Brustkorb schlaff nach unten, hat das zur Folge, dass sich der Kopf nach vorne schiebt und der Hals abknickt (siehe Bild links).

.

http://www.repetitive-strain-injury.de/verhalten-am-arbeitsplatz.php

Kommentar von misstietzetiz ,

Damit habe ich mich seit zwei Jahren befasst. Es bringt leider nichts. Habe deswegen auch mit dem Sport angefangen. Ich sitze direkt in der Stuhllehne drin, dann geht es mit den Schmerzen. Aber die Augen drücken dann noch mehr.

Kommentar von Bambi201264 ,

Leider ist es "normal", dass die Wirbel sich verschieben, das haben die meisten Menschen.

Allerdings haben die meisten Menschen damit keine Probleme (ich zum Beispiel), aber viele eben doch. Und wissen nicht mal, dass ein guter (!) Orthopäde ihnen da im Nullkommanichts helfen könnte. :(

Leider informieren sich meist nicht mal die, die Schmerzen haben, und schlucken stumpfsinnig Unmengen von Medikamenten in sich hinein, bis sie sogar schmerzmittelabhängig sind...

Gruselig... :(

Antwort
von Herb3472, 36

Ein Behandlungstermin bei einem Chiropraktiker könnte eventuell Wunder bewirken.

Kommentar von misstietzetiz ,

Das stimmt. Mein Freund ist dort. Aber hat insgesamt 300€ bezahlt. Da gibt mein Konto leider nicht immer her

Kommentar von Herb3472 ,

Aber hat insgesamt 300€ bezahlt. Da gibt mein Konto leider nicht immer her

€ 300,- sind wohl die Kosten mehrerer Behandlungstermine. Und die Zahlungsmodalitäten kann man sicher verhandeln.



Kommentar von Bambi201264 ,

Chiropraktiker muss man bezahlen, weil sie (noch) nicht offiziell anerkannt sind. Aber ich finde die auch gut. :)

Kommentar von misstietzetiz ,

Mein freund ist von denen auch total begeistert. Werde heute abend mal nachfragen was ein Termin kostet und vielleicht hilft er mir so gut, dass ich mal ein AUge zudrücken muss

Kommentar von Herb3472 ,

Alles Gute!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community